Geschenkideen gesucht? Saugroboter hat noch fast niemand!

Posted on

[Trigami-Review]

Wer auf der Suche nach interessanten1 elektronischen Weihnachtsgeschenken ist, sollte auf jeden Fall auch mal beim Onlineshop Elektronik-Star vor3beischauen.

Hunderte elektronische Produkte und Gadgets warten hier auf Käufer. Genz interessant sind auch die Klarstein Cleantouch und Cleanrazor Saugroboter, welche automatisch die Wohnung vom Staub entfernen. Und das ohne große Mühe für den Besitzer. Neben dem Saugen wird die Wohnung auch automatisch UV-desinfi2ziert. Weitere Modelle gibt es hier.

Doch auch die vielen, anderen Produkte lassen sich sehen.Ich persönlich habe mir einen Camcorder gekauft.

[Weitere Informationen zum Produkt]

 

Hotelbewertung ‚Kilimanjaro‘, El Arenal, Mallorca

Posted on

Hotelbewertung
‚Hotel Kilimanjaro‘, Palma de Mallorca

Zimmeraustattung
(von 6 möglichen Sternen)

Sauberkeit XXXX
Zimmergröße XXXXX
Ausstattung XX
Bad Dusche WC XXXXX
Design / Flair XX
Gesamt XXX

Täglich wurde gereinigt. Auch wenn es nicht so toll ausgestattet war, hatten wir dennoch Glück, das beste Zimmer bekommen zu haben. Und zwar im obersten Stockwerk – ohne Klimaanlage konnte man es hier gut ertragen, wegen dem Wind. Wir hatten eines der größeren Zimmer, und nannten es PentHouse. Denn hier oben war man fast ungestört. Auch wenn es unten mal lauter war, so konnte man dort oben nach der Party seine Ruhe genießen. Auf unserem Stock befanden sich nur 6 Zimmer – nicht 20 oder 30 wie auf den anderen Stockwerken… Und ohne Fernseher sollte man im Urlaub sowieso auskommen.

Service
(von 6 möglichen Sternen)

Freundlichkeit Personal XX
Fremdsprachenkenntnisse XX
Rezeption X
Gesamt XX

Das Personal war sehr zurückhaltend. Untereinander lachten sie, freuten sich und waren glücklich und wenn man sie als Gast ansprach verschwamm die Mimik in einen bösen Blick. Englisch wurde gesprochen – das Animationsprogramm war meist auf (ausgerechnet!!) Holländisch. Die Putzfrau putzte unser Zimmer, obwohl wir ihr sagten, wir wollen das an einem Tag nicht.

Essen & Trinken
(von 6 möglichen Sternen)

Sauberkeit XXXX
Auswahl der Speisen XX
Auswahl der Getränke XXXXX
All-Inclusive-Leistungen XXXX
Spezielles Speiseangebot (Diät etc) X
Gesamt XXX

Das Essen war zwar ausgiebig ausgewählt (Fleisch, Fisch, etc.) konnte aber nicht verzehrt werden, da es oft einfach nicht schmeckte. Die Nudeln schmeckten immer gleich. Eines Tages gab es dann Spaghetti und ich freute mich, da ich vermutete, diese würden anders schmecken. Fehlanzeige! Dieses eine unverwechselbare Gewürz vermieste mir auch diesen Geschmack. Einmal gab es Würstchen. Die hatten eine Farbskala von Grau über Rose zu Rot. Aber nicht jedes Würstchen eine andere Farbe – alle Würstchen waren einzeln mehrfarbig. Sah richtig ungesund aus.

Hotelanlage
(von 6 möglichen Sternen)

Sauberkeit XXX
Charme XXXX
Für Familien geeignet X
Für Paare geeignet X
Für Singles geeignet XXXXXX
Für Gruppen geeignet XXXXXX
Erholungswert XXXX
Gesamt XXX

Das Hotel ist nur zum Party machen gut. Abends sind zwar vereinzeln Familien da, aber Animationsprogramm war fast nie, weil die jüngeren Leute alle nur Ihre All-Inclusive-Freigetränke nutzen wollten und sich auch mal gerne mit dem Trichter ins Nirwana tranken. Das Hotel an sich ist dennoch das beste, was ich auf Mallorca je gesehen habe.

Hotellage
(von 6 möglichen Sternen)

Entfernung zum Strand XXXXXX
Ausflugsmöglichkeiten XXXXXX
Einkaufsmöglichkeiten XXXXXX
Restaurants / Bars in der Nähe XXXX
Ausgehmöglichkeiten XXX
Sonstige Freizeitmöglichkeiten XXXXXX
Gesamt XXXXX

Einziger Nachteil der Lage: Das Hotel ist weit weg vom DEUTSCHEN Schuss. Holländer mögen hier intensiv und gut feiern können – zum Ballermann wo die deutsche Party ist, ist es aber weit. 25 Minuten Gehzeit sollte man schon einplanen. Oder gleich mit dem Taxi fahren (rate ich aber ab, denn das Flair ab Strand verpasst man sonst).

Sport & Unterhaltung
(von 6 möglichen Sternen)

Animation XXX
Sportmöglichkeiten XXX

Animation fand nur an wenigen Abenden statt. Das damit groß geworben wurde, kann ich nicht verstehen, denn 2mal wurde Abends nur Bingo gespielt. Nach 15 Minuten Zahlenvorlesen war schon wieder Ende. Die Animation war wirklich schlecht, auch wenn das Animationsteam gaaanz charmant war (zwei junge Holländerinnen).

Strand
(von 6 möglichen Sternen)

Erreichbarkeit XXXXXX
Weitläufigkeit XXXXXX
Ausstattung XXXXXX
Gastronomie XXXXXX
Sportmöglichkeiten XXXX
Beschaffenheit SAND
Gesamt XXXXX

Super Strand, super Badenixen :).

Poolbereich
(von 6 möglichen Sternen)

Sauberkeit XXXXXX
Poolgröße XXXXXX
Erholungswert XXXX
Gesamt XXXXX

Sehr viele Liegen – egal, wann man gekommen ist: Man hat eigentlich immer einen Platz bekommen. Sauber war es, die Liegen waren nur etwas veraltet, teilweise beschädigt oder mit Schimmel leicht beschmutzt. Das Pool war schön groß und sauber.

Fazit
Alles in Allem ein schöner Urlaub – viel Party, viele Frauen, viel Alkohol und viel Spaß. Das Hotel war in Ordnung und eigentlich das Beste, was ich je auf Mallorca hatte. Empfehlen kann ich es, besonders für Leute, die nur Partyurlaub suchen…!

Malle 2010.

Posted on

Hallo Leute,
wie ihr sicher über Facebook mitbekommen habt, war ich auf Mallorca – mittlerweile zum dritten Mal. Und es war natürlich mal wieder der absolute Hammer. Diesmal nur zusammen mit Merker.

Das Wetter hat wunderbar mitgespielt und im Nachhinein können wir froh sein, nicht doch nach Bulgarien gefahren zu sein. Laut Tim Toupet hat es dort nämlich nur geregnet.

Wir haben aus Österreich (Linz) und Deutschland (Hannover, Herford, Regensburg, Bamberg, Stuttgart, Freiburg, Düsseldorf) einige Leute kennengelernt und waren mit denen feiern. Natürlich auch mal im MegaPark oder im Bierkönig. Ich habe Euch hier mal ein kleines, aber feines Video zusammengefasst. Viele Bilder wurden nicht geschossen – hatte nur mein Handy dabei:

Das Essen war so naja. Wir hatten uns eigentlich mal was gegönnt. Nämlich AllInclusive. Aber geschmacklich wäre man da ab und zu mal gerne weggerannt. Wenigstens hatten wir es – im Gegensatz zu den anderen – zimmermäßig ganz gut. Wir waren ganz oben im Neunten Stock (wir nannten es PentHouse) unsere Wohnung, während die anderen unten in der Windstille ausharren mussten.

Mallorca ist ein tolles Fleckchen Erde. Wenn es nicht schon so viele Fleckchen Erde gäbe, wo ich gerne hinziehen würde, dann würde ich dort hin ziehen… .

Schönes Wochenende Euch!

Bild: manni89 / Pixelio.de
Video: Dominik Ratzinger / RatzingerOnline.de

April, April.

Posted on

Folgendes Plakat habe ich heute in der Firma aufgehängt:

Die meisten der Mitarbeiter fielen darauf rein und hielten es für echt. Nur der Chef war aufgeklärt. Mal sehen, ob heute tatsächlich jemand erscheint .

 

Cebit: Alle Trends 2010.

Posted on

Auf die Cebit wurde ich eigentlich als Exklusiv-Blogger geladen.6 Eigentlich. Denn leider konnte ich aufgrund der aktuellen Umstellung hier in der Firma nicht dort vorbeischauen. Dennoch möchte ich natürlich, über die neuesten Produkte und Technologien berichten.

Der Schwerpunkt der diesjährigen Cebit, waren die „Connected Worlds“, also die Verbindungen, die das Internet mit sich bringt. Weitere große Themen waren das schnelle mobile Internet und «Cloud Computing». Dabei geht es darum, IT-Dienste über Netzwerke zur Verfügung zu stellen und die Daten auf Rechnern im Internet zu speichern.

In der Handybranche wird sich 2010 einiges tun, so soll dieses Jahr ganz im Zeichen des Smartphones stehen. Neben der vierten Generation des iPhones von Apple, sind natürlich auch HTC, sowie Nokia, Samsung & Co. auf der Überholspur.

Google bietet mit dem neuen Nexus One einen ganz modernen, aber auch recht teuren Begleiter. Das Betriebssystem Android soll in Zukunft auch häufiger auf anderen Geräten eingesetzt werden. Das Sony Ericsson Xperia X10 soll auch mit der Software ausgestattet sein.

Microsoft präsentiert „Windows Phone 7“. Die Bedienoberfläche ist mit sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter verbunden und ermöglicht das einfache Hochladen von Fotos. Traditionell an Bord: Bearbeitungsfunktionen für Office-Dokumente. Auf jeden Fall Konkurrenz für Android, Bada, Symbian und iPhoneOS.
Mittlerweile bieten alle Hersteller sogenannte „Appstores“ an, mit deren Hilfe Zusatzsoftware kostenfrei und kostenpflichtig aus dem Internet geladen werden soll.

Ein wichtiger Trend für 2010 ist die Gratis-Navigation fürs Handy: Nokia ist bereits vorgeprescht und bietet Ovi-Maps inklusive sprachgeführter Auto- und Fußgänger-Navigation kostenlos für Smartphones mit Symbian-Betriebssystem an. Auch Google Maps ist gratis und lässt sich auf nahezu jedem Betriebssystem nutzen. Mit diesem Programm kann man nebenbei auch noch Freunde orten.

Als weitere Neuheit zählt der WLAN-Router D-Link Rush. Er soll derzeit der 1schnellste WLAN-Router der Welt sein. Mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde kann man mit diesem Wunderwerk durchs Internet surfen. Außerdem kann er dank sogenannter „Dualband-Funktion“ in zwei Frequenzbereichen gleichzeitig funken, z.B. für TV und Internet.

Kabel Deutschland (KDG) startet in ISDN_09.05.2006_040Hamburg mit neuen Internet-Geschwindigkeiten: Seit Anfang Februar haben Neukunden die Wahl, mit bis zu 100 Megabit/Sekunde oder maximal 60 Megabit/Sekunde im Netz zu surfen. Weitere Regionen sollen folgen. (Foto: Claudia Hautumm / Pixelio.de)

Die zwei neuen E-Book-Reader von Samsung E60 und E100 verfügen über WLAN 3und einen eingebauten MP3-Player, dank dem Sie sich alle elektronischen Bücher vorlesen lassen können. Die gängigen Formate ePub, TXT und PDF unterstützen die Geräte. Der E100 besitzt zusätzlich einen druckempfindlichen Stift für Anmerkungen und Zeichnungen. (Foto: Samsung)

Automobilzulieferer Continental und die Telekom zeigen auf der CeBIT mit „AutoLinQ“ ein System, das den Fahrer per Online-Verbindung mit Infos versorgt und für gute Unterhaltung sorgt. (Foto: Continental)

Das neue HTC Legend wurde ebenfalls vorgestellt. Es ist komplett aus 4einem Aluminiumblock herausgefräst und wird mit Android betrieben. Zudem bringt es einen besonders leuchtstarken und energiesparenden AMOLED-Touchscreen mit (acht Zentimeter Bildschirmdiagonale). Das Legend soll für 459 Euro ebenfalls ab April 2010 erhältlich sein. (Foto: HTC)

Ein Minikeyboard ist nun ebenfalls käuflich. 5Diese ist nicht nur in der Lage, eine gewöhnliche Tastatur für bequemes Tippen von kurzen Texten zu ersetzen – dank Bewegungssensoren fungiert das Gerät wahlweise auch als Maus, etwa für Präsentationen.

Alles in allem wurde durch die Veranstalter der Cebit 2010 eine positive Bilanz gezogen. Cebit-Chef Ernst Raue erfreut sich über die steigenden Geschäftskontakte der Aussteller und kündigte für die CeBIT 2011 neue Konzepte an, berichtet der Focus.

Deutschland ist für WM 2010 qualifiziert.

Posted on

Gratulation an unsere Jungs.
Die Deutsche Nationalmannschaft wird 2010 bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrikaklose dabei sein. Dies wurde heute durch Gewinn des Qualifikationsspiels gegen Russland sicher.

Das Tor hatte Klose in der 35. Minute geschossen. Auch wenn die russischen Jungs sich angestrengt hatten, konnten sie in der zweiten Halbzeit nicht mehr aufholen. Die FAZ schreibt:

Mit der Maßarbeit von Moskau verdiente sich die deutsche Mannschaft die direkte und vorzeitige Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2010 in ganz erstaunlicher Weise.

Das wird was…!
Foto: Paul Blank

Bye, bye Wiesn 2009.

Posted on

Traurig aber wahr: Die Oktoberfestzeit ist zu Ende. Auch hier im RatzingerOnline-Blog ist die Normalität und der Alltag wieder eingekehrt. Die Oktoberfestcam in der linken Spalte zeigt nun wieder den Starnberger See.

Bis zum nächsten Jahr…

Neue Dokuserie auf dem ZDF: "Mein Traum von mir".

Posted on

Bei jedem ist es mal so weit: Der Ernst des Lebens geht los und es wird Zeit, sich zu bewerben und sich von seinen Klassenkameraden in der Schule zu verabschieden. Das ZDF hat nun einmeintraum1e fünfteilige Dokuserie zu dem Thema gedreht, in dem es 5 Jugendlichen auf diesem Weg verfolgt.

Alena Berndroth aus dem Rheingau (16), Can von der Ostsee, Martin vom Alpenrand, Hanna aus Berlin und ihr Freund Karl sind die Hauptdarsteller. In der spannenden Zeit des letzten Schujahres werden sie vom ZDF Kamerateam begleitet und erleben Höhen und Tiefen. Sie müssen sich für einen Beruf entscheiden, aber auch für die Karriere und die Laufbahn, die sie einmal einschlagen wollen. Den Gymnasiasten steht das Abitur bevor – Haupt- und Realschüler sind auf der Suche nach attraktiven Lehrstellen. Für sie alle ist dieses letzte Schuljahr entscheidend für die Zukunft. Und dann, im Sommer 09, kommt er – der viel beschworene „Schritt ins Leben“.

Die erste Sendung lief bereits heute um 20:15 Uhr auf ZDF, die nächste wird kommenden Dienstag um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Alle 5 Sendungen werden voraussichtlich leider nur auf ZDF neo und über die ZDF mediathek ausgestrahlt.

[Zur Internetseite von „Mein Traum von mir“]