Live aus München.

Veröffentlicht am

Hallo!
Ich melde mich hier live aus der wunderschönsten Stadt Deutschlands: München.

Ich alter Freak war gerade auf einem Orgelkonzert in der Frauenkirche. War toll – bin nur leider kurz weggenickt. Gestern und heute musste ich so einige Esperanto-Kurse halten. Die Kinder und Jugendlichen sind teilweise sehr interessiert in der Sprache.

Gestern Nacht war ich mit einem Deutschen aus Bochum und 2 hübschen Italienerinnen, die wir kennenlernten im Hofbräuhaus. Sind dann nacher noch 2 Holländer dazugekommen. Das liebe ich an der Stadt: Die ist so multikulturell. Unseren Maximalpigmentierten „Ollum“ verloren wir leider auch ziemlich früh. Erstaunlicherweise konnte ich morgens perfekt aufstehen und erwischte sogar – anders als auf Mallorca – noch das Frühstück.

muenchen500

3,90 EUR für Flatrate-Frühstück – da kann man echt nichts sagen. Morgens läuft dort immer CNN, nachts geht dort die Party. Ich bin in einem Hotel mit nahezu nur englischsprachigem Publikum. Ist aber toll. Eine nette Übung für mein Englisch (und logischerweise auch noch für mein Esperanto.)

Ich werde jetzt ins Hotel gehen. Morgen gehts nach dem Unterrichten um 5 Schuhe kaufen, dann Friseur. Abends will ich im „Pasta e Basta“ essen gehen. Und Englischer Garten muss auch noch sein. Und nach Starnberg zu meiner Jugendherberge… Ohje, noch einiges zu tun!

Bis morgen (oder so …).

Päckchen erhalten.

Veröffentlicht am

Heute kam ein Päckchen an. Ein Päckchen von Amazon.de. Da ich an sehr vielen Meinungsumfragen teilgenommen hatte, habe ich von einem Umfrage-Dienst einen 20-EUR-Amazon.de-Gutschein bekommen. Und was habe ich mir bestellt?

Die Neugier hat gesiegt! Ich habe im Mai schon einmal auf meinem Blog über das Buch „Feuchtgebiete“ von Charlotte Roche gesprochen und nun habe ich dieses gekauft. Man muss schließlich wissen, über welches Buch all diese Leute diskutieren und streiten.

Morgen werde ich nach München fahren und da werde ich – neben der Unterrichtsvorbereitung – dann auch mal in dieses Buch schauen und sehen, was es mir zu berichten hat.

Ich habe eben die Bericht(e) vom Malle-Urlaub fertiggestellt. Jetzt werde ich diese noch etwas formatieren und ein paar Bilder auswählen und dann ist hier mal Schluss mit den tristen Blogeinträgen – dann ist Party angesagt!

Bis später!

Das wars für heute.

Veröffentlicht am

So Leutchen,
ich wünsche Euch wieder mal eine Gute Nacht. Das war ein anstrengender Tag. 2 Stunden Schule (seit 2 Wochen zum ersten Mal). Unserer Lehrer ließ sich nicht dazu erweichen, mit uns Eis essen zu gehen. Erst nächste Woche. Donnerstag um 11:30 Uhr (also mal wieder nach dem Deutschlandspiel) habe ich Prüfung. Muss einen Vortrag über Biolebensmittel halten. Das machen die doch extra…

Ausserdem habe ich den ganzen Tag gearbeitet: Für den Trigami-Review recherchiert und ebenso für SMS Guru.

Und dann beschweren sich Leute, dass ich mich nicht melde. Aber ich kann mich nunmal nicht dritteln, was soll ich machen?

Jetzt freue ich mich auf mein Bett.

Bis morgen!

Puh… Zwei Schulstunden sind sehr anstrengend xD

Veröffentlicht am

Soooo, heute wieder ein anstrengender Schultag hinter mir. Zwei Schulstunden musste ich überstehen – dann noch kurz Arbeitsauftrag und dann konnten wir gehen. Der Klaus gab mir heute was von seinem Pausenbrot ab – sehr lieb . Und jetzt – Beschte – hab ich erst mal wieder 5 Tage frei. Heute werd ich den Mittag noch schön chillen und die nächsten Tage wird dann wieder für die Prüfung gelernt.

Und jetzt geh ich mir erstmal meine Gemüsepfanne kochen…
HUNGER!!!

Jetzt gehts dann los…!

Veröffentlicht am

Welch ein Wunder! Blog.de funktioniert heute ya mal, ohne lange Ladezeiten. Sehr schön.

Dann kann ich ya auch mal wieder was bloggen :). Im Bus heute waren zwei Oma’s die fast ausgerastet sind, das an der Bushaltestelle ein LKW stand aus auslud. Die unterhielten sich sicher noch 10 Minuten danach über dieses Thema und waren vollkommen entsetzt. Schrecklich, wenn man keine anderen Probleme hat!

Ich habe andere Probleme, denn ich war heute das letzte Mal vor den Prüfungen in der Schule gewesen. Montag ist es so weit: Es beginnt alles mit der Chemieprüfung. Schrecklich… Aber es gibt ya immer Sachen im Leben, wo man durch muss.

Heute haben wir in der Schule noch einen Aufsatz geschrieben – Thema: Erörterung zu Jugendgefährdenden Computerspielen. War ganz okay. Bin einiges zu spät gewesen, hab also als letzter angefangen zu schreiben und war mal wieder fast ne Stunde als die anderen früher fertig. Das ist beim Aufsatz irgendwie immer so. Ich weiß nicht, warum die solang brauchen, daran rätsel ich schon seit Jahren.

Jetzt werde ich erstmal zum Tierarzt gehen, um untersuchen zu lassen, ob es meinem Hund mittlerweile wieder besser geht. Ich wünsch Euch was!

Mittagspause.

Veröffentlicht am

So, da bin ich mal wieder. Diesmal aus der Mittagspause. Gegessen habe ich schon – es gab Allgäuer Schnitzelröllchen mit Kartoffelwürfeln aus unserer Schulkantine. War ganz lecker.

Jetzt habe ich noch 4 Stunden Labormethodik vor mir. Ich muss mein Thema über die „besondere Lernleistung“ abgeben für die Prüfung und werde die Geräte HPLC und den Polarographen auswählen.

Ausserdem muss ich heute dringend meine Analyseergebnisse abgeben, sonst werde ich getötet. Naja, bis später!

Boah ne! Zu früh aufgestanden.

Veröffentlicht am

So. Das war ja mal wiedr klar. Pünktlich in der Schulekeine Sau da. Da fällts mir ein: Heute 09:30 Uhr Schule. Na, ganz toll! Mal wieder 2 volle Stunden zu früh aufgestanden; Montag morgen motivierter gewesen als nötig.

Naja. Jetzt hock ich hier im PC-Raum, obwohl ich eigentlich noch schlafen könnte. Aber ein Gutes hat es: Mittlerweile ist auch hier im Schwarzwald der Frühlung mal hereingebrochen und es war super heute morgen diese frische, saubere Luft zu riechen und zu merken, dass nicht der Weichspüler-Geruch der echte „Natur“-Geruch ist. Toll… 🙂

Heute wirds wahrscheinlich wieder ein langer Tag. Mittagsschule bis 5 und anschließend sollte ich in Esperanto, aber gleichzeitig wiederrum sollte ich auch für meine Prüfung lernen, weshalb ich wahrscheinlich nicht in Esperanto gehen werde. Mal schaun.

Ich wünsch Euch jetzt erstmal nen schönen Tag und vllt. bis heute Abend.

Mein Tag + Verwirrtes Nachschreiben.

Veröffentlicht am

So, ich melde mich mal wieder zu Wort :). So ein scheiß Wetter. Allgemein könnte ich mich aufregen über diesen Frühling – wo bleibt der Arsch denn?

Aber es gibt genügende Blogs, die das Thema Wetter ausreichen diskutieren, deswegen will ich nur mal von meinem Tag berichten. Viel gibts da mal wieder nicht, denn momentan ist echt tote Hose.

Ich bin heute mein gewonnenes Handy losgeworden – und zwar auf ebay. Immerhin habe ich fast 300 EUR bekommen. Teilweise werde ich diesen Betrag als Urlaubsvorschuss benutzen – andererseits hab ich gleich weiter bei Ebay eingekauft und mir eine neue Schale für mein Handy gekauft – und zwar in Silber :).

Handy

Dann musste ich heute noch meinen Aufsatz nachschreiben, weil ich beim Haupttermin krank gewesen war – und das ganze in diesem Lehrerraum in der Turnhalle, das heißt ich hatte kompletten Überblick über die Turnhalle. Ohhhhhhhjeeeee! Wie sollte ich mich da konzentrieren, wenn 20 Mädchen mehr oder weniger hübsch aber alle leichtbekleidet vor meinem Fenster hin- und herspringen? Kann mir das mal jemand erklären? Ich habs dennoch geschafft und mein Gefühl ist auch nicht das schlechteste. Vielleicht werde ich meine 2 in Deutsch trotzdessen schaffen – ansonsten habe ich eine Super-Ausrede :).

Mir ist außerdem heute aufgefallen, wie sehr ich München vermisse und das es Zeit diese wunderfulle Stadt wieder zu besuchen… Ich werd jetzt noch bissel lernen. Bis später!

Halbtot :)

Veröffentlicht am

So Welt,
ich meld mich nochmal zu Wort. Es ist nun 21:02 Uhr in Deutschland und ich bin mal wieder am Ende. Kaputt. Fertig. Und: Ich habe heute noch nicht mal gelernt. Es sind noch zwei Wochen bis zu den Prüfungen. Ab Mittwoch werde ich wohl dauerlernen müssen – ohne Unterbrechung 🙂

Jetzt wollte ich noch schnell vom gestrigen Tage erzählen. Und zwar haben wir einen neuen Computer. Ultra-Mega-Geil, das Teil. Windows Vista ist besser, als ich dachte. Jedenfalls hing ich so ziemlich den ganzen Tag dran, den PC einzurichten und den alten zu sichern, der jetzt in meine Wohnung kommen wird.

Nur am Abend um 11 hab ich dann noch mit Andrea telefoniert, ne Weile. Das war der einzige außerfamiliäre soziale Kontakt an diesem Tag.

Heute morgen wars mal wieder übel aufzustehen. Doch ich hatte gleich ne positive Nachricht: Ne Jugendherberge, in welcher ich mich beworben hatte, will mich haben. Mitten in den Alpen ;). Ich werd mich jetzt noch etwas umschauen, weil meine Eltern schon wieder meinen, das wäre nichts.

Ich werd mich erst morgen wieder melden. Wünsch Euch eine Gute Nacht!