Der nackte Wahnsinn.

Posted on

Noises_Off_19h30Schon im April hatte eine kleine Theatergruppe, angeleitet durch Regisseur Nikolaus Frei, tolle Leistungen bei der Aufführung des Theaterstücks „Goldfischen“ gezeigt. Nun steht ein neues Stück auf dem Programm. Mit neuen Darstellern, aber gleichem Regisseur.

Ab dem 03.Dezember soll es in der Aula des Internats Reichersbeuern wieder so weit sein. Diesmal mit neuem Stück. „Der nackte Wahnsinn“, bzw. „Noises Off“ (Original) ist ein Komödienklassiker von Michael Frayn. In drei Etappen verfolgt der Zuschauer den verzweifelten Versuch eines Tourneetheaters, die (an sich harmlose) Komödie „Nichts los“ aufzuführen. Liebe IMG_4942und Eifersucht, Unfähigkeit, Arroganz und Alkohol stürzen das Projekt Schritt für Schritt weiter ins Chaos.

Im ersten Akt muss die Generalprobe der Komödie ständig unterbrochen werden – die Probenzeit war viel kurz, Pleiten, Pech und Pannen sind an der Tagesordnung und die Nerven am Zerreißen, denn die Premiere droht am nächsten Tag.
Der zweite Akt spielt einige Wochen später und zeigt das gleiche Stück, aber hinter den Kulissen: Dort machen sich einige der Schauspieler bereits gegenseitig das Leben zur Hölle, andere haben alle Hände voll damit zu tun, die Aufführung am Laufen zu halten.
Aber erst im dritten Akt ist der Wahnsinn perfekt. Nach einigen weiteren Wochen der Zusammenarbeit sind sich die Schauspieler endgültig spinnefeind und veranstalten ihren Kleinkrieg nun auf offener Bühne. Und da klappt so gut wie gar nichts mehr…IMG_4981

Wie schon das letzte Mal, habe ich natürlich mit den Schauspielern und Schauspielerinnen gesprochen.

RatzO: Niklas, den einzigen Schauspieler, der von „Goldfischen“ übernommen wurde, habe ich bereits vor 8 Monaten gefragt: Er meinte, sich nicht vorstellen zu können, Schauspieler zu werden. Wie ist das bei Euch und warum habt ihr überhaupt den Theaterkurs gewählt?

Korbinian: „Ich wurde dazu gezwungen!“ (alle lachen) „Nein, macht schon Spaß.“
Pauline: „Wie machen das nur aus Spaß. Ich glaube nicht, dass hier jemand anstrebt, später mal Schauspieler zu werden.“

RatzO: Um das ganze etwas leichter zu machen, nochmal eine Frage vom vorigen Jahr: Würdet ihr Eure Arbeit als Schulaufführung bezeichnen oder ist da mehr dahinter? Ist das Stück überhaupt als Schulaufführung geeignet?

Niklas: „Ich denke, das ganze ist schon etwas mehr als Schultheater. Das steckt richtig Arbeit dahinter. Das ist kein 08/15-Stück.“
Laura: „Ja, wir wissen noch gar nicht, ob die Witze insbesondere von den Jüngeren verstanden werden. Die sind teilweise etwas doppeldeutig.“ (grinst)

IMG_4986RatzO: Ihr habt gestern erwähnt, ein sehr umfangreiches Bühnenbild zu haben. Dafür benötigt man Geld. Wie finanziert ihr Euch? Zahlt die Schule komplett oder gibt es noch andere Investoren?

Laura: „Ja, bisher zahlt die Schule alles. Investoren haben wir keine.“
Korbinian: „Wir sind natürlich auch auf Spenden angewiesen. Der Eintritt soll ja frei sein, vermutlich.“

RatzO: Kanntet ihr das Stück eigentlich schon bevor ihr eine Aufführung machen wolltet? Woher kam der Vorschlag, ausgerechnet dieses Stück zu verwenden?

Dominik: „Also ich kannte es nicht. Die anderen auch nicht, oder?“
Simon: „Nikolaus wollte das schon immer mal spielen. Als wir uns das Drehbuch durchgelesen haben, wollten wir es alle spielen.“

RatzO: Okay, letzte Frage: Wenn man lange etwas zusammen macht, kommt es zu Spannungen in einer Gruppe. Meistens zumindest. Wie ist das in Eurer Truppe?

Nikolaus: „Das ist eine recht harmonische Gruppe. Es gibt natürlich kleine Auseinandersetzungen, die muss es geben um richtig zusammenarbeiten zu können. Nach kurzer Zeit ist aber wieder alles Okay.“IMG_5014

RatzO: Vielen Dank, schöne Heimreise :).

Aufführungen
Premiere: Donnerstag, den 03. Dezember 2009, Max-Rill-Theater, Reichersbeuern
Weitere Aufführungen: Montag, 07., Mittwoch, 09., Freitag, 11., Samstag, 12. und Freitag, 18. Dezember, jeweils 19.30 Uhr

Mitwirkende
Schauspieler: Catharina Benker, Simon Distenfeld, Laura Lihotzky, Pauline List, Dominik Palos, Laura Schmid, Laurenz Wernicke, Korbinian Brunner, Niklas Lüst
Regie: Nikolaus Frei
Bühne: Valentin Kruse
Kostüme: Birgit Utz
Licht: Manfred Zötl
Plakat/Fotos: Konrad Koch

Eintritt
kostenfrei

Neue Dokuserie auf dem ZDF: "Mein Traum von mir".

Posted on

Bei jedem ist es mal so weit: Der Ernst des Lebens geht los und es wird Zeit, sich zu bewerben und sich von seinen Klassenkameraden in der Schule zu verabschieden. Das ZDF hat nun einmeintraum1e fünfteilige Dokuserie zu dem Thema gedreht, in dem es 5 Jugendlichen auf diesem Weg verfolgt.

Alena Berndroth aus dem Rheingau (16), Can von der Ostsee, Martin vom Alpenrand, Hanna aus Berlin und ihr Freund Karl sind die Hauptdarsteller. In der spannenden Zeit des letzten Schujahres werden sie vom ZDF Kamerateam begleitet und erleben Höhen und Tiefen. Sie müssen sich für einen Beruf entscheiden, aber auch für die Karriere und die Laufbahn, die sie einmal einschlagen wollen. Den Gymnasiasten steht das Abitur bevor – Haupt- und Realschüler sind auf der Suche nach attraktiven Lehrstellen. Für sie alle ist dieses letzte Schuljahr entscheidend für die Zukunft. Und dann, im Sommer 09, kommt er – der viel beschworene „Schritt ins Leben“.

Die erste Sendung lief bereits heute um 20:15 Uhr auf ZDF, die nächste wird kommenden Dienstag um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Alle 5 Sendungen werden voraussichtlich leider nur auf ZDF neo und über die ZDF mediathek ausgestrahlt.

[Zur Internetseite von „Mein Traum von mir“]

Erneut Amoklauf in Deutschland.

Posted on

Ein neuer Amoklauf auf eine deutsche Schule fand heute morgen statt. Acht Schüler und ein Lehrer sind bei diesem Anschlag verletzt worden. Eine Schülerin schwebt noch immer in Lebensgefahr. Dabei war das Unglück heute morgen schon auf Twitter, von einem anderen Schüler angekündigt worden.

amokDer Täter im schwarzen Umhang ging mit Molotow-Cocktails, einer Axt und zwei Messern auf seine Mitschüler los. 10 Minuten nach Beginn des Anschlages schritt die Polizei ein. Als der Täter auf die Beamten zuging, wurde er durch Schüsse am Kopf verletzt. Gegen den 18 jährigen Täter wird Anklage wegen Mordversuchs erhoben.

Es ist noch offen, wann der Täter vernehmungsfähig sein wird, da er von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste und noch selbst in Lebensgefahr schwebt. Innenminister Joachim Herrmann bezeichnete auf einer Pressekonferenz den Zustand des Täters als „kritisch“, so eine schweizer Onlinezeitung.

Der Täter Georg R. (siehe Bild) soll sich bereits in psychologischer Behandlung befunden haben. Auch er soll, laut Mitschüler Tobias St. Einzelgänger gewesen sein und in Pausen alleine gegessen haben.

Morgen wird die Schule geschlossen bleiben.

"Neue Grippe": Alarmstufe 6 (Pandemie).!

Posted on

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Sicherheitsstufe von 5 auf 6, also auf die höchste Stufe gesetzt. Damit hat zum ersten seit 41 Jahren ein neuartiges Influenzavirus zu einer Epidemie geführt, die sich auf der ganzen Welt ausgebreitet hat.

Zuvor waren UN-Gesundheitsexperten angesichts steigender Infektionszahlen in den Vereinigten Staaten, Europa, Australien und Südamerika zu einer Dringlichkeitssitzung zusammengetroffen. Auch in Deutschland ist es weiteren Infektions-Fällen gekommen.
grippe-karteAllein in Nordrhein-Westfalen wurden in den vergangenen zwei Tagen 40 neu infizierte Schüler gemeldet: Mindestens 27 Sechstklässler der Japanischen Internationalen Schule in Düsseldorf haben sich untereinander, wohl überwiegend während einer Klassenfahrt nach Thüringen, angesteckt. Ursprung ist möglicherweise ein sechs Jahre alter Mitschüler, der sich im Urlaub auf der Mittelmeerinsel Malta oder bei der Rückkehr am Flughafen angesteckt haben könnte. Zudem haben sich mindestens sieben Schülerinnen Erzbischöflichen Irmgardis-Gymnasium in Köln bei einer 13 Jahre alten Mitschülerin angesteckt.

Geradezu sprunghaft sind die Infektionszahlen auf zwei Kontinenten angestiegen: In Europa sind an die 1600 Erkrankungen bestätigt (allein in Großbritannien gibt es rund 750 Fälle), in Australien weit mehr als 1200. Durch die Aufstockung auf die höchste Alarmstufe wird aus der Grippe eine Seuche.

Gefähliche Zeiten…

Posted on

…werde ich nun überstehen müssen.
Eine Schulklasse von 22 Schülern (11 bis 13 Jahre) hat sich nun komplett mit Schweinegrippe infiziert. Zuvor waren sie auf Klassenfahrt gewesen. Hoffentlich nicht in Possenhofen . Was aber, wenn tatsächlich mal so ein Fall hierher gerät? Nicht, dass ich jetzt panische Angst davor hätte, aber ich denke, dass ich schon riskierter lebe, als manch anderer.

Zum Glück habe ich seit 28. April 2009 meine persönlichen Sicherheitsmassnahmen ergriffen. Jedenfalls wird in Düsseldorf, wo dieser Fall der Schweinegrippe war, die Schule bis auf Weiteres geschlossen. Auch in München hat bereits eine Kindertagesstätte dichtgemacht. Vor kurzem wurde die „Neue Grippe“ in dem Krankenhaus in Starnberg diagnostiziert, in dem ich nun knapp eine Woche gelebt hatte.

Was ist sonst noch so in der Welt passiert?
Das chemische Periodensystem der Elemente wurde nun um ein neues Element erweitert. Mehr als 13 Jahre nach seiner Entdeckung hat das Element, das nun Platz 112 einnimmt immernoch keinen offiziellen Namen. Bisher wurde es inoffiziell Ununbium genannt – auf Deutsch wohl EinEinZweium oder auch Feuerwehrum. Naja, ich persönlich finde, dass es schon lange Zeit für ein „Ratzingerum“ wird…

Das war’s nun erstmal.
Späterr mehr.

Stimmung in der Jugendherberge.

Posted on

Meine Jugendherberge – mitten im Paradies.
(Umgebung hier heisst wirklich Paradies)

Am Wochenende ganz anderes Publikum als unter der Woche. Ist Montag bis Freitag die Jugendherberge eher von Schulklassen bevölkert, die auf Abschlussfahrt oder Studienfahrt sind, so sind am Wochenende größtenteils Familien mit Kindern und kleinere Gruppen (z.B. Sportvereine) in den 130 Betten, verteilt auf 33 Zimmer, anwesend. So waren zum Beispiel schon die American Footballer „Munich Cowboys“ zu Gast oder die Theatergruppe des Stücks „Goldfischen„.

Momentan sind die Plauener Kegeler (vom SKV Plauen e.V.) zu Gast. Mit Kind und Kegel (haha) sind sie angereist. Die Mädchen – alle im Schnitt 16 Jahre alt – sind heute in München Deutscher Vizemeister geworden. Gefeiert wird von Gruppe zu Gruppe unterschiedlich. Mal gibt es tatsächliche Feiergründe: Hochzeiten, Meisterschaften oder Abschlüsse – manchmal werden diese Gründe einfach selbst herbeigeführt.

Eins haben alle gemeinsam: Stimmung machen scheint allen im Blut zu liegen. Langeweile gibt es HIER nie!

Sprachen lernen ganz einfach, mit Speedlingua.

Posted on

[Trigami-Anzeige]

Trotz der heutigen Möglichkeiten im Netz, Übersetzungen durch den Computer vornehmen zu lassen, sollte man mittlerweile trotzdem Fremdsprachen sprechen, ob beruflich oder privat. Computer übersetzen fehlerhaft, manchmal sogar gänzlich unverständlich. Der Dienst „Speedlingua“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die globalisierte Welt dank eines Sprachenprogramms noch weiter schrumpfen zu lassen.
Durch die einzigartige und patentierte Technonogie von Speedlingua ist es nämlich möglich, Verständnis und Ausssprache einer von 8 Fremdsprachen innerhalb kürzester Zeit (daher auch der Name „Speedlingua“) zu erweitern. Hierbei wird zu allererst auf folgende 3 audiophonologische Gesetze geachtet:

logo

„Die Stimme kann nur das perfekt reproduzieren was das Gehör aufnimmt“
„Wenn man das Gehörte abändert, modifiziert man unbewusst und natürlich die Aussprache“
„Es ist möglich die Tonalität langfristig zu verändern durch ein geübte Gehörstimulation“

DIE HÖRPHASE
Der Beginn des Lernprozessen startet mit dem Hören einer modulierenden Musik, die die Frequenzen der Sprach wiedergibt. Unser Ohr ist an die dominierenden Frequenzen, den Rhythmus und die Musikalität unserer Muttersprache gewöhnt. Es identifiziert sehr schlecht phonetische Nuancen von anderen Sprachen. Daher kommen auch die Akzente. Dank der modulierenden Musik, wird dieser auf das minimalste reduziert, da man lernt, die Frequenz der Sprache optimal einzusetzen. Dieses Aufwärmtraining dauert 15 Minuten, bis es dann in die Sprachphase geht.

DIE SPRECHPHASE
Speedlingua verspricht, beim Zuhören der eigenen Stimme, die zuvor aufgenommen wurde, eine stark verbesserte AUssprache, die zum Abschluss wie die eines Gebürtigen klingen soll. Der Satz wird nochmals von einem Einheimischen wiedergegeben. Unterschiede werden gleich deutlich, die Sequenzen speichern sich durch mehrmaliges Wiederholen automatisch im Kopf.

Schon nach wenigen Tagen des Lernprozesses, sind phänomenale Ergebnisse zu erzielen. Ohne verkrampftes Arbeiten in einem Kurs, sondern komplett autodidaktisch Zuhause vorm eigenen PC. Das Sprachgedächtnis verstärk sich durch Einhaltes des Rhythmus wie von selbst.

[So könnten Sie auch bald sprechen]

Legen Sie noch heute los und wählen Sie zwischen Englisch, Deutsch, American English, Spanisch, Französisch, Spanisch, Chinesisch und Niederländisch.

[Hier gehts zur offiziellen Webseite]
[Hier gehts zur Kurz-Demo]

Amoklauf in Villingen geplant?

Posted on

Die Amokdrohung ist aufgeklärt: Nur im Spaß hatte der 15-jährige Schüler die Drohung ausgesprochen. Das Gerücht verbreitete sich schnell und ein Schüler nahm sie dann am Mittwoch doch sehr ernst.

Es war ein Gerücht, das sich über den Pausenhof verbreitet hatte. Der 15-jährige Schüler hatte im Spaß einen Amoklauf angedroht. Als Grücht verbreitete sich die Drohung, es sprach sich unter den Schülern der Schwenninger Gewerbeschule herum.

Ein Schüler nahm die Drohung dann wohl doch ernst. Als der 15-Jährige nicht zum Unterricht erschien, informierte er den Schulleiter. Dieser alarmierte die Polizei und setzte den Notfallplan in Kraft. Nicht erfreut zeigte sich die Staatsanwaltschaft Konstanz, dass Schüler bereits aus den Klassenzimmern mit Medien Kontakt aufgenommen hatten. Der Fernsehsender N24 war bereits von einigen Jugendlichen über den angeblichen Amoklauf informiert worden.

Die Staatsanwaltschaft stellt klar, dass es sich um keine ernsthafte Amokdrohung gehandelt habe. Keiner Partei sei ein Vorwurf zu machen, sowohl Schulleiter als auch die besorgten Mitschüler hätten richtig gehandelt. Dem Schüler wurde schulpsychologische Hilfe angeboten.

Quelle: Südkurier