Bilder aus Mallorca.

Posted on
Bin zwar damit ein bisschen spät dran – aber besser, als nie:

malle1
Auf dem Weg zum Strand.

malle2
Unser kroatischer Bär.

malle3
Merker am Strand.

malle4
Merker & Zvoni.

malle5
Henry, die mit ihrem Freund Max da war. Hier übrigens im „Münchener Kindl“.

malle6
Nach der Verletzung von Max, sah der Boden nicht mehr so gut aus. Ich war „Richter D. Ratzinger“. Am nächsten Tag war Reinigung angesagt…

malle7
Alle zusammen: Merker, Zvoni, Max, Henry & Ich.

malle8
Faulenzen in unserem Hotelzimmer.

malle9
Coole Aussicht gab’s auch. Aber die Flugzeuge waren seeehr laut!

malle10
Sonnenuntergang in Palma.

malle11
Zvoni versucht Musik zu machen.

malle12
Zum ersten Mal im Leben aß ich Muscheln…!

malle13
An der Playa de Palma – nachts.

malle14
In DER Partylocation auf Mallorca: Dem Mega-Park
(bzw. hier: Mega-Inn).

malle15
Auch Cola wurde aus solchen Strohhalmen getrunken…

malle16
Max, kurz vor Sonnenuntergang, am Strand.

malle17
Sonnenuntergang.

Fotos: (c)2008 Zvonimir Mandic

Mein Urlaub auf Mallorca – Tag 2

Posted on

10:30 Uhr – Ops. Das Frühstück haben wir nun verpasst. Das kann passieren, wenn man am ersten Abend auf Mallorca zuvor, so gefeiert hat.

11:30 Uhr – Etwas wacher geworden. Zvoni war gestern Nacht nackt im Bett gelegen und hat nun den Spitznamen „Balou“ von Merker bekommen. Gemeinschaftliches ansehen des „Dschungelbuches“ per Youtube auf dem Laptop.

13:00 Uhr – Nun war es Zeit für den Strand. Die Hitze im Zimmer war schier unerträglich und so freuten wir uns über ein laues Windchen am Strand. Das Wasser war angenehm – fast etwas ZU warm.

15:00 Uhr – Ein Bierchen in der Sonne sorgte weiter für Abkühlung.

17:00 Uhr – Gemeinschaftliches Duschen zurück im Hotel. Wir hatten auf dem Weg zum Strand das „Münchener Kindl“ entdeckt, in welchem wir unser Abendessen verbringen wollten.

18:00 Uhr
– Puh, endlich etwas relaxen vom Strand. Ist schon anstrengend, ständig von der Sonne angestrahlt zu werden. Zu meiner Verwunderung bisher keinen Sonnenbrand. Wir setzten uns ins „Münchener Kindl“ und verspeisten alle ein Riesenschnitzel zum Sensationspreis von 5,50 EUR.

18:45 Uhr – Ein junges Pärchen setzte sich neben uns. Irgendwann fragte Max, ob er nicht ein Foto von uns machen sollte. So kamen wir ins Gespräch. Max (18) war mit seiner Freundin Henry (16) aus Heilbronn alleine im Urlaub.

20:00 Uhr – Wir hatten uns verquatscht und saßen noch einige Zeit im „Münchener Kindl“. Wir entschieden uns, einkaufen zu gehen und anschließend in unserem Hotel auf die Terasse zu sitzen.

22:00 Uhr – Gesagt, getan. Die Stimmung war super – Zvoni spielte Lieder auf seiner Gitarre und wir sangen mit.

23:30 Uhr – Max verletzt sich beim Öffnen einer Flasche. Er blutet sehr. Das Hotel hat – wie nahezu kein Hotel auf Mallorca – kein Verbandsmaterial. Der ganze Balkon ist voll geblutet, wir verschafften uns dann aber Abhilfe durch Zerschneiden eines Handtuches.

01:00 Uhr – Ich entscheide mich, mit Max etwas bummeln zu gehen. Wir kaufen etwas ein, unterhalten uns über Männerthemen und werden beide von Prostituierten angefasst, ohne das wir es wollen. Meine Prostituierte versuchte sogar, den Inhalt meiner Hosentaschen zu entwenden. Schaffte sie aber nicht.

02:00 Uhr
– Max geht schlafen; wir reden noch etwas mit Henry weiter.

03:00 Uhr
– Zeit, schlafen zu gehen! Max und Henry auf dem Balkon auf zwei Luftmatratzen, und wir anderen in unseren Betten.