Polizeivorfall.

Posted on

AntiKonfliktTeamIch musste heute die Polizei anrufen, da sich durch meinen Blog ein wichtiger Hinweis ergeben hat. Die Beamten kamen gegen 22:00 Uhr hier auch vorbei und sahen sich die Sache selbst an. Meine blog.de-Freunde können sich hier den gesamten Artikel durchlesen (oder Blogfreundschafft anbieten) – alle anderen werden erst nach Abschluss der Ermittlungen hier informiert.

Ich selbst habe die Polizei bis spät in die Nacht durch Recherchen und Investigationen unterstützt. Hierbei betonte der Kriminalkomissar (O-Ton): [Auf Polizeiwunsch hin gekürzt].

Das ist der RatzingerOnline-Blog: Investigativ & Verantwortungsbewusst. .

Blog.de-Party & Hausbesetzer.

Posted on

Nur noch kurz ein paar Worte zur Party von blog.de.

blog.ddeHabe ja schon live berichtet – leider etwas angedüdelt. Hat sich aber echt gelohnt zu kommen, auch wenn ich ein paar Blogger mehr erwartet hatte. Joern40 ist der erste Blogger, den ich LIVE getroffen habe. Blaubeerina hat mich sofort erkannt, ohne dass ich mich vorstellen musste. Alle Blog.de-Mitarbeiter haben sich sehr über meine Transaktionslistte bei blog.de amüsiert: Rückbuchung, Doppelbuchung, Stornierung, Neubuchung, Spontanne Überweisung, … und und und. Hab aber versprochen, dass das in Zukunft nicht mehr passiert.

Sonnenbrand ist leicht abgeklungen, aber blöderweise bin ich dennoch noch etwas seltsam rot im Gesicht. Sowas kommt vom zu langen demonstrieren ohne Nivea dabei zu haben…

Fotos gibts keine. War zu faul, die Kamera mitzunehmen. Würde jemand sehen wollen, wie es dort aussieht und wie es war, hätte er ja auch persönlich kommen können .

War supergelungen.

Hatte zuvor noch ein Interview mit einem 36-jährigend Hausbesetzer. „Früher war alles besser“, klagte er. „Da hat die Polizei manchmal erst nach 2-3 Monaten das Haus gestürmt, heutzutage kann das schon nach 2 Stunden vorkommen“, fügt er hinzu. Im Stadtgebiet war er bekannt. Wir unterhielten uns 30 Minuten und er kannte nahezu jede zweite Person. Stolz auf sein Leben, berichtet er, sei er nicht – er müsse jeden Tag überleben. Momentan lebt er von Hartz IV und „Schnorren“, wie er sagt. Und schon wieder ein Zufall: Der sich „Oli“ nennende Hausbesetzer kommt aus Löffingen – einer Ortschaft wenige Kilometer von Villingen und erzählt detailliert über seine Zeit auf der Hotelfachschule. Seit er 10 ist, sei er schwul, erzählt er und das wurde dort im Süden nie richtig akzeptiert. In Berlin ist das anders. Und deshalb… liebt er diese Stadt. Auch wenn er trotzdem einmal im Jahr nach Baden-Württemberg vorbeischaut. Momentan lebt er in einer heruntergekommenen Wohnung eines besetzten Hauses mit seinem festen Freund.

Heutiges Programm: Grundrechtefest & blog.de-Party.

Posted on

Während ihr hier (hoffentlich) fleißig meine Bericht über Berlin lest (die über die letzten Stunden vereinzeln gebloggt wurden) befinde ich mich momentan am Washingtoner Platz. Um 14:00 Uhr findet dort der Grundgesetz-Flashmob statt. Übrigens mein erster Flashmob. An alle Leute in Berlin, die die Webzensur auch nicht einfach so hinnehmen wollen: Hier gibts ALLE Infos. Auch in anderen Städten gibt es Veranstaltungen

Nacher treffe ich mich noch kurz mit Thomas Gottschalk. Der will zum Brandenburger Tor kommen ab 14:30 Uhr. Zuvor, wenn ich demonstrieren bin, ist Sandra Maischberger auf einer der beiden Riesenbühnen. Ab 16:00 Uhr spielt PUR, danach die Staatskapelle.

Ab 19:00 Uhr ist eine Party mit Kai Pflaume, Udo Jürgens, Otto und TheBossHoss. Hört sich nicht so übel an – aber ich bin ja schon auf der blog.de-Party im Breipott. Der eigentliche Grund, warum ich in Berlin bin…

Bis später Ganxtas!
Diesen Slang habe ich mal wieder gebraucht.

Berlin.

Posted on
brandenburger tor

Wie schonmal erwähnt, gehts ja am 23. Mai nach Berlin. Bisher gibt es folgende Programmpunkte:

Samstag, 23. Mai, 14:00 Uhr: Flash-Mob in Berlin. Kleine Protestaktion gegen die geplante Online-Zensur, direkt am Brandenburger Tor. Mehr Infos: http://mogis.wikia.com/wiki/Grundgesetzlesen

Samstag, 23. Mai, 19:00 Uhr: Party von blog.de. Endlich mal viele Blogger im Reallife treffen! Mehr Infos: http://party.blog.de/
Vielleicht noch ein Treffen mit dem ein oder anderen Freund/in.
Hört sich an, als würde es spannend werden.
Foto: Andreas Agne / pixelio.de

Wochenende: Berlin, Besuch bei Schäuble und Pressearbeit.

Posted on

Bei mir fängt das Sommerloch etwas früher an, endet dafür aber auch früher. Gibt aktuell nicht soooooo viel Neues. Aber ein paar Dinge schon:

  • Nächstes Wochenende geht es vermutlich nach Berlin. blog.de, der Hoster meines Onlineblogs organisiert die erste Blogger-Party. Die soll direkt in Berlin-Kreuzberg stattfinden. Da ich bisher bei gewöhnlichen Bloggertreffen immer absagen musste, werde ich mich zumindest hier mal blicken lassen.
  • Übermorgen gehts erstmal zu Wolfgang Schäuble, der vor einiger Zeit die Vorratsdatenspeicherung initiierte. RatzingerOnline und mehrere tausend andere Menschen in Deutschland klagten gegen eine solche Aufzeichnung. Nun werde ich mir am Freitag mal sein Parteiprogramm anhören. Eine Demo lässt sich so kurzfristig ja leider nicht initiieren.
  • Ein Journalist der größten Zeitung des Landkreises „Südkurier“ möchte einen Artikel über meinen Blog schreiben. Hierzu erhielt ich folgende Nachricht:

Hallo,
ich bin gerade im Internet über ihren Blog ratzingeronline.de gestolpert, und habe interessiert gelesen, dass Sie aus Villingen kommen.

Ich arbeite für die Onlineredaktion des Südkurier in VS und würde gerne mal eine Geschichte über Sie schreiben.

Konkret geht es um folgendes: 
Ich möchte für unseren Online-Auftritt, genauer gesagt für die Seiten des Schwarzwald-Baar-Kreises, eine neue Serie starten und Menschen aus der Region vorstellen, die im Internet aktiv sind (in welcher Form auch immer). Darin möchte ich erzählen was sie Online so machen, wie ihr „normales“ Leben ausschaut usw.

[…]

Da werde ich mich nun mal melden.
Das war mal wieder – seit längerer Zeit – ein privater Blogeintrag.
Bis später mal!

Ratzingeronline bei Twitter.

Posted on

Moin.
Heute fällt es mir aus unfindbaren Gründen schwer, ein Thema zu finden, über das ich schreiben könnte. Daher nur mal eine kleine Anmerkung, dass ich seit einigen Wochen nun auch ein Twitterprofil habe und mich sehr darüber freuen würde, wenn der ein oder andere mich dort hinzufügen würde.

Ich heiße – wie immer – Ratzingeronline [Profil].

Ansonsten bin ich auch noch bei vielen anderen Diensten angemeldet. Die sind rechts in der Spalte sichtbar. Von ICQ, über Facebook, StudiVZ, Brightkite, bis hin zu Delicous und Youtube bin ich überall. Und freue mich immer über neue Freundesanträge und Nachrichten auch ausserhalb von Blog.de.

Heute Abend steht noch Dienst an von 17:30 Uhr bis etwa 21:00 Uhr. Und dann 8 Tage frei. Werde morgen nach Hause fahren, so wie es aussieht…

Euch allen noch einen tollen, sonnigen 1. Mai!

Produkt-Test: Eigenes Foto-Schiebi.

Posted on

Kurz vor Ostern berichtete ich, über eine super Geschenkidee: Das Schiebi-Puzzle mit eigenem Foto. Da der Ratzingeronline-Blog so einen enormen Servicecharakter besitzt, habe ich diesen Dienst natürlich gleich mal für Euch ausprobiert. Viel gibts hier allerdings nicht zu berichten, denn geklappt hat alles superschnell.

Über die Internetseite schiebi.com habe ich einen neuen Account erstellt. Hat kinderleicht funktioniert, Benutzername, Passwort, Adresse und so weiter eingegeben: Schon gings los. Bild hochgeladen. Dank eines Vorschaubildes konnte ich gleich sehen, wie mein neues Schiebi aussehen sollte. Nur noch ein Klick auf Bestellen – das wars. Innerhalb von nicht einmal 10 Minuten hatte ich mein neues Schiebi bestellt.

Normalerweise war ich mir sicher, die bestellte Ware würde nicht mehr über Ostern eintreffen. Falsch gedacht. Der Wenn-Denn-Verlag, übrigens im gleichen Bürogebäude wie blog.de, scheint kurz vor Ostern noch Überstunden geschoben zu haben, denn schon am nächsten Tag hatte ich das Schiebi in meinem Postkasten. Und das Ergebnis war beeindruckend: Es sah genau wie das Vorschaubild im Internet aus.

Ein lustiger Zeitvertreib, wenn man nichts zu hat.
Däumchen drehen ist was für Langweilige!

Heute feiern wir… ähhhhm…. !?

Posted on

Guten Morgen.!
Wunderbarer Tag, oder? Ich genieße es gerade richtig draußen vor der Tür zu sitzen, mir die Sonne ins Gesicht strahlen zu lassen und einfach nur nichts zu tun. Leider nur noch ein paar Minuten, denn gleich geht der Rezeptions-Dienst los – und das an meinem runden Geburtstag . Schon viele Leute haben mir gratuliert. Telefonisch bin ich heute erst ab 22:00 Uhr zu erreichen (oder zwischen 19:10 Uhr und 19:30 Uhr).

Das waren bisher alle schriftlichen Gratulanten.

Bis dahin alles Gute und bis heute Abend!
[Geburtstag letztes Jahr]