Guten Morgen, Welt!

Posted on
Guten Morgen!

Es ist unfassbar, aber ich bin mal um diese Zeit wach. Nicht weil ickaffeeh aufgestanden wäre, sondern weil ich noch immer nicht im Bett bin. Das Leben ist eigentlich viel zu interessant zum pennen. In 2 Stunden gibt es Frühstück und anschließend werde auch ich mich mal hinlegen. So freie Tage sind doch was Schönes :).

Nächste Woche gehts in den Norden.
Kanns noch gar nicht fassen.

Nicole zu Besuch – Tag 2, Dienstag.

Posted on

GUTEN MORGEN!
Wow, wir schafften es tatsächlich, dasselbe Spiel von gestern noch einmal zu wiederholen. Diesmal genossen wir allerdings noch etwas länger die Zeit im Bett. Nicole wachte um 8 Uhr auf, gings als erstes duschen, ich um 10 und ging danach. Nicole beschwerte sich über meinen Duschkopf. Verständlich – die Strahlen spritzten überall hin, nur nicht auf den Kopf. Ein Strahl hatte sogar die Fähigkeit, den Duschvorhang auszutricksen. Kaffee und Latte Macchiato, wie am Vortag waren ebenfalls angesagt. Heute stand das Deutsche Museum auf dem Plan.

AUS KEBAP WIRD QUE’BAP
QuepestoVorher gings essen bei Que’Bap – einem Dönerrestaurant, das Nicole im Fernsehen gesehen hatte und das besondere Kebapspezialitäten anbietet. In München ist QUE’BAP am Isartor. Wir beiden bestellten einen „QuePesto“ – einen Döner mit Pestosauce, wie man sie von den leckeren Spaghetti kennt. Auf den ersten Blick klein – aber ein echter Sattmacher.

QuebapAUSSER BETRIEB
Dann gings ins Deutsche Museum. Wir beide waren noch ziemlich K.O vom Vortag, die Stimmung war Scheiße – da war Museum genau das Richtige. Hatte ich irgendwie besser in Erinnerung. Ein Großteil der Geräte, die man selbst bedienen sollte, waren defekt.

POWER-GIRL
Lustig wurde es im Themenbereich KÖRPER. „Please touch!“ bewarb eine Handauflagefläche den Test des Nervensystems. Nicole legte ziemlich flott ihre Hand auf. Als ich kurz davor war, auch meine Hand aufzulegen, auf einmal ein Schrei. Tja, anfassen konnte hier gefährlich werden: Durch einen starken Stromschlag wurde das Nervensystem auf die Probe gestellt. Alle Leute drehten sich um und starrten sie seltsam an.

SDeutsches MuseumCHNÜFFEL-PROBE
Und noch ein Brüller-Highlight erwartete uns. Im Bereich CHEMIE konnte man am Ammoniak schnüffeln. Ohne zu Erwarten, wie stark dieser Geruch ist, nahm Nicole erstmal einen Lungenzug und auch hier haute es sie ersteinmal zurück.

KATERSTIMMUNG
Trotz dieser Lacher kehrte bald schon wieder die schlechte Stimmung ein. Insgesamt anderthalb Stunden hielten wir im Museum auf, dann war Schluss. Noch schnell ein paar Postkarten gekauft, gings zurück in die Jugendherberge zum Chillen.
An der Isar
BAYERISCHE TRADITION DURCH KONTRABIER
Wie kann man einen Menschen besser an die bayerische Kultur heranführen, als ihn mit ins Hofbräuhaus – die weltgrößte Bierhalle – mitzunehmen? Abends war das Hofbräuhaus angesagt. Wir setzten uns zu irgendwelchen nett aussehenden Menschen an den Tisch. Das waren zwei Bayern. Nicole verstand wohl gar nichts oder nur Bruchteile. Die beiden bemühten sich nicht einmal darum, Hochdeutsch zu sprechen. Der GDeutsches Museumrammatikfreak Nicole hatte es hier nicht leicht. Die beiden waren aber nett und erzählten, von der Brauerausbildung, die einer von beiden genossen hatte. Beide lobten sie für ihr Aussehen. Ich habe einen guten Geschmack mir ein solches Mädchen ausgesucht zu haben. Falsch gedacht. Irgendwie hielten uns alle für ein Pärchen. Revidiert. Der Brauer meinte, so ein Mädchen hätte er sich früher gleich gepackt. Danke für den Tipp, Herr Brauer.
Nicole überlebte ein Liter Bier, obwohl sie Bier sonst selten trinkt.Jägermeister
Jedenfalls setzte sich dann nacher noch ein Franzose zu uns und ganz viele Spanier. Gerade das ist das Tolle an dieser Stadt und am Hofbräuhaus. Leute kennenlernen geht hier, wie Sand am Meer. Super Einsatz dieses Sprichwortes, ich weiß :).

KONSUM
Abends gingen wir noch in einen Konsum. Dieses Wort scheint immernoch als Bezeichnung für Supermarkt verwendet zu werden.

Keine Angst…

Posted on

…ich bin natürlich noch nicht wach!

Heute ist mein freier Tag und mit Sicherheit würde ich niemals um 7 Uhr morgens bloggen. Dieser ist ausnahmsweise mal zeitgesteuert. Merker wird heute zu Besuch kommen. Das wird geil. So gegen 12 wird er hier sein – bis dahin werde auch ich wach sein.

Nun erstmal ein paar Bilder von Tanjas Besuch in Possenhofen letzte Woche. In 5 Minuten live auf dem RatzO-Blog.

Guten Morgen, übrigens 🙂

Heute feiern wir… ähhhhm…. !?

Posted on

Guten Morgen.!
Wunderbarer Tag, oder? Ich genieße es gerade richtig draußen vor der Tür zu sitzen, mir die Sonne ins Gesicht strahlen zu lassen und einfach nur nichts zu tun. Leider nur noch ein paar Minuten, denn gleich geht der Rezeptions-Dienst los – und das an meinem runden Geburtstag . Schon viele Leute haben mir gratuliert. Telefonisch bin ich heute erst ab 22:00 Uhr zu erreichen (oder zwischen 19:10 Uhr und 19:30 Uhr).

Das waren bisher alle schriftlichen Gratulanten.

Bis dahin alles Gute und bis heute Abend!
[Geburtstag letztes Jahr]

Guten Morgen!

Posted on

Guten Morgen!
Eben aufgestanden – etwas früher als sonst, denn ich möchte ja auch noch was vom Tag haben. Faszinerend, mit welcher Ironie ich meine Einträge zurzeit schreibe… .  Nun erstmal ein Kaffee.

Kann mir von Euch da draußen vielleicht jemand 150.000 US$ leihen. Und zwar würde ich gerne die Domain adela.com für ein kleines Online-Projekt kaufen. Jemand sponsoringbereit?

Nun werde ich mich mal auf die Suche, nach etwas Essbarem machen.

Bis nacher!

Guten Morgen, Welt da draussen!

Posted on

Guten Morgen.
Seigt 2 Stunden bin ich nun wach. Der schlafende Zustand gefällt mir momentan besser, als der wache. Da hat man keine Verlusterscheinungen. 1 Stunde habe ich im bad verbracht – den Rest mit Essen in der Küche.

Nun werde ich mich erstmal informieren, was den in der Welt so passiert ist und ein bisschen mit Andrea chatten.

Bis später!

Einiges nachzuholen.

Posted on

Guten Morgen Villingen, Guten Morgen Possenhofen,  Guten Morgen WELT !!

Was für ein schöner, geiler, entspannter, wunderbarer Guten Morgen, nicht wahr? Es gibt sehr viel zu erzählen. Schäme mich, die letzten Tage nicht gebloggt zu haben, aber es war toll.

Melde mich nacher nochmal mit ein paar neuen Beiträgen.

Bis dahin, alles Gute,

Euer DOMINIK

Tagesplan.

Posted on

Guten Morgen, Welt!
Hier erneut ein Blogeiintrag, den die Welt nicht braucht. Hier ist so schöner Morgen. Schneegestöber ohne Ende. Ich will jetzt endlich Frühling. Von 7:30 Uhr bis 9:00 Uhr mit Schneeschippen beschäftigt gewesen. Dann aber erstmal gut gefrühstückt. Um 14:30 Uhr geht’s weiter. 

Tagesplan für heute: Friseur, Pediküre, Maniküre . Habe mich die letzten 3 Wochen viel zu sehr vernachlässigt. Und bei diesem Wetter habe ich irgendwie Lust auf Sauna, aber dazu wird die eit wohl nicht reichen…

Frauentausch geht gerade voll ab. Untere Unterschicht wird mal wieder gezeigt. Fernseher aus. Und ab zur U-Bahn.

Bis später.

Weiteres mal wieder bei Frazr (rechts oben).

Lange Partynacht.

Posted on

Guten Morgen.
Heute ziemlich spät aufgestanden und gewundert, dass mich meine Eltern noch nicht geweckt haben. 14:30 Uhr spät war es.

Gestern war einfach mal wieder ein hammer Abend, obwohl er eigentlich nicht so gut anfing. Merker und Kasi holten mich so gegen 7 ab und wir holten Jase und Elisa ab. Bei mir Zuhause spielten wir noch eine Runde Dart bei Champagner und Bier. Ja tatsächlich… Wir ließen es uns wirklich sehr gut gehen. Kasi bekam ein alkoholfreies Erdinger; er musste schließlich noch fahren.

okay

So um 9 Uhr fuhren wir ins Okay in Donaueschingen. Dort war ohne Witz gaaaar nichts los! Voll schlimm.!!! Tanzfläche leer, Bar leer, alles leer!! Kasi schob sich aus Frust erstmal 4 Teller kostenlose Spaghetti rein (obwohl wir vom McDonalds kamen), Merker und ich tranken solange ein paar Getränke. …und tatsächlich:

Langsam wurde es immer voller. Die Tanzfläche füllte sich und wir entschieden uns dann auch tanzen zu gehen. Sina, Rene und Temizyürek waren auch da. Mittlerweile ging es immer mehr ab.

Um halb 4 Uhr oder so gings dann wieder zurück nach Villingen.
Morgen kann Arbeit wieder losgehen… Ich bin bereit .

Klingelterror.

Posted on

DSC08956Guten Morgen Welt!
Eben aufgewacht – aber alles andere als freiwillig. War richtig mies:

11:15 UhrAnruf eines Kunden; Absage
11:35 UhrDing, dong! Postboting der Deutschen Post bringt mir meine neuen Gürtel.
11:37 UhrDing, dong! Postbotin von Hermes Versand bringt ein Päckchen für meine Eltern.

Super, jetzt ist an schlafen natürlich nicht mehr zu denken, wollte ich mich doch noch seelisch und menthal darauf vorbereiten, ab heute nicht mehr sturmfrei zu haben. Naja, das muss ich jetzt wohl hier am PC machen.

Mein Tagesplan sieht wie folgt aus: Chillen bis 17:00 Uhr, dann zu einem anderen Kunden, um ihm seinen PC einzurichten… Und dann mal schauen…