So, das war er…

Posted on

Der Urlaub in Hamburg und an der Nordsee. Die Zeit ging viel zu schnell vorbei. Unfassbar. Postkarten sind verschickt. DSCN0002Als nächstes wird es vielleicht mal wieder ins Ausland gehen. Wobei mir Deutschland schon sehr gut gefällt. In welchem Land hat man es – trotz Zensurprobleme und Wirtschaftskrise – so einfach und schön, wie in Deutschland? Und der Norden ist wirklich toll. Der Süden zwar auch, aber irgendwie mag ich Flachland. Zuuumindeeeest, wenn es um die landschaftlichen Gebilde geht. Und das Flair…!

So ein Inlandsflug kostet ja auch nichts. Das könnte zur monatlichen Angewohnheit werden…

Ein krönender Abschluss war heute noch der Feueralarm, in der Jugendherberge. Neun Monate habe ich darauf in Possenhofen gewartet – nichts hat sich getan und dann passiert das in Hamburg. Die Polizei war innerhalb von 1 Minute da – die Feuerwehr nach 5. Superschnell. Gerettet wurde keiner und es machte auch keiner Anstalten, das Haus zu verlassen. Obwohl es ja wirklich gebrannt hatte. Fussel im Trockner hatten sich entzündet und dann den Alarm ausgelöst. Die Mitarbeiterin hat vor lauter Panik gar nicht gewusst, was sie machen sollte.

Aber immerhin durfte ich kostenlos dort übernachten, frühstücken und mittagessen. Nudeln mit Würstchen und Gemüse gab es. Komische Zusammenstellung, aber schmeckte gar nicht übel.

Hübsche Stewardessen (Jaaa, ich weiß: Flugbegleiterinnen) haben sie bei der Lufthansa. Ich frage mich gerade, ob die in einem Casting auserkoren werden. Schlank müssen sie ja sein, um durch die engen Gänge zu kommen.

Bevor ich nun noch mehr Quatsch schreibe, schalte ich mich mal ab und lebe mich hier in Possenhofen wieder ein. Morgen will ich vielleicht in den Schwarzwald.

Plus und Kundenservice.

Posted on

Heute wollte ich bei Plus auf die Toilette. Leichter gesagt als getan. Kundenservice: Fehlanzeige. Die stellvertetende Filialleiterin meinte, es gäbe keine Kundentoiletten und auf die Mitarbeiter WCs dürfe ich sowieso nicht.

Wenn ich nicht wirklich sehr dringend gemusst hätte und etwas anderes in der Nähe gewesen wäre, hätte ich mich nicht beschwert. So allerdings musste ich die Plus Zentrale in Tuningen anrufen. Und: Ach du Wunder – auf Anweisung der Zentrale durfte ich dann doch auf die Toilette – mit Konsequenzen für die Mitarbeiterin…

P.S.: Ich weiß, das war nicht nett ;).

Lösung des Rätsels !!!

Posted on

Jaja, was man in den Ferien nicht alles tut xD
Hab heute ein schweres Rätsel gelöst. Und zwar aus diesem Blog:
http://markus-lobis.blog.de

Die Aufgabe lautete:

Rätselbild
Seit ein paar Tagen ziert ein Foto von Leonhard Angerer die Kopfzeile meines Blogs. Es zeigt eine Naturlandschaft in Südtirol.

Nun das Rätsel: Wo ist die Stelle, die Leonhard Angerer abgebildet hat?

Bis Montag Abend, 24.00 Uhr habt ihr die Gelegenheit, über einen Kommentar zu diesem Blog Eure Antworten zu posten. Wer die Stelle genau beschreibt oder bis max 2 km an die Stelle herankommt (falls niemand die genaue Antwort weiß), bekommt von mir eine Flasche Weiß und eine Flasche Rot von hoher Qualität aus dem Eisacktal.

Na, dann mal ran ans Raten!

Man das war vielleicht ein Akt, aber als ich mal angefangen hatte gabs kein zurück mehr. Ich hatte mal angegeben, ich wäre so gut im recherchieren, also kam aufgeben für meinen Stolz nicht in Frage. Ich durchstöberte über Google sicherlich 2 Stunden lang Internetseiten, doch konnte keine Informationen zu Leonhard Angerer finden. Die Suchmaschine Metager verriet mir schließlich, dass er aus der gleichen Stadt wie der Rätselsteller stammt: Brixen in Südtirol, genauergesagt im Eisacktal.
Das half mir schonmal etwas weiter. Ich fand dann auch heraus, dass der Fotograf als Hauptberuf Lehrer sein musste. Telefonverzeichnisse von Österreich hatte ich ebenfalls alle erfolglos durchstöbert (Nachtrag: Ich bin so blöd, mir fällt erst jetzt ein, dass ich im Telefonverzeichnis von Italien hätte nachschlagen müssen – o man!!!). Mittlerweile waren schon fast 3 Stunden vergangen. Ich versuchte es über Personendatenbanken, doch ebenfalls keine Chance.
Irgendwie kam ich auf die Seite der Touristeninformation Eissacktal. Ich glaubte zwar wirklich nicht daran, aber ich dachte mir, ich könne ja mal dort nachfragen, ob die was wissen – vielleicht hat er ja schoneinmal in deren Auftrag fotografiert. Die freundliche Mitarbeiterin wusste selber nicht genau bescheid und fragte mich, ob ich wohl in 15 Minuten nochmal anrufen könne, da sie den Computer nochmal hochfahren würde. Gesagt getan – dank PeterZahlt.de zahlte ich keinen Cent für die Telefonate – dieser Service ist wirklich empfehlenswert. Die Dame der Touristeninformation gab mir die Telefonnummer von Angerer.
Also rief ich Leonhard Angerer an. 3 gescheiterte Versuche, beim 4. Mal ging er ans Telefon. Es war etwas kompliziert ihn über mein Problem aufzuklären und er wusste nicht ganz, welches seiner Bilder ich meinte. Ich schickte ihm das Bild per E-Mail und er antwortete

Sehr geehrter Herr Ratzinger,
das Foto hab ich im Riggertal neben Aicha gemacht,der abgebildete Fluß ist
der Eisack

Mit freundlichen Grüßen
leonhard Angerer

Die Lösung des Rätsels, die „eine Flasche Weiß und eine Flasche Rot von hoher Qualität aus dem Eisacktal“ wert ist. Sinnlose Zeitvertrödelung – aber mir hat es Spaß gemacht und es war ein Erfolgserlebnis. Etwa 4 Stunden Zeit habe ich benötigt. Bin gespannt auf den Wein =))