[Trigami-Review]

In meinem bisherigen Leben wurden meine Zähne noch nicht gebohrt. Karies hatte ich noch nie. Doch das kann passieren. Und zwar schneller als man denkt und für den Fall der Fälle sollte man – neben einer guten Pflege – abgesichert sein, denn Implantate sind teuer. Und auch wer denkt, von der Krankenkasse abgesichert zu sein: Das sind tatsächlich letztendlich nur die wenigsten. Wenn man von seiner Krankenkasse einen kleinen Teil bekommt, kann man sich glücklich schätzen.

Dafür gibt es Zahnzusatzversicherungen, von denen sich zahn-testsiegertarife.de es sich zur Aufgabe gemacht hat, die besten herauszupicken. Der Dienst stellt die Testsieger von der Stiftung Warentest vor und präsentiert deren Produkte. Eine nette Flash Animation zeigt die Leistungen der Tarife ganz genau an. Es werden die vier empfohlenen Versicherungen der CSS, Barmenia, Arag und Württembergischen miteinander verglichen, indem die Infos über die Leistungen mit nur einer Mausbewegung abgerufen werden können. Die monatlich zahlbaren Beiträge kann man sich nach Eingabe seines Geschlechts und des Geburtsdatums gleich anzeigen lassen. Man erhält direkt eine Übersicht aller Tarife so dass man einfach und schnell vergleichen kann. Und wer sich gleich entschieden hat, kann direkt einen Antrag ausfüllen.

Darüber hinaus hat man die Möglichkeit, über ein Callback-Formular, Mitarbeiter der Seite telefonisch zu kontaktieren. Sie helfen bei Fragen gerne kostenlos und unverbindlich weiter. Außerdem bekommt jeder, der eine Versicherung über zahn-testsiegertarife.de abschließt, einen persönlichen Berater, der einem freundlich zur Seite steht.

Als kleiner Anreiz für einen Abschluss gibt es bei zahn-testsiegertarife.de Werbeprämien. Diese ist entweder eine Douglas-Geschenkkarte (15 Euro), ein Amazon-Gutschein (15 Euro) oder eine Oral B Vitality Precision Clean (Zahnbürste). Desweiteren gibt es pro versicherter Person eine zusätzliche Prämie. Auch wenn man Freunde / Bekannte / Verwandte empfiehlt, kann man eine der Werbeprämien erhalten.

Es gibt auch einen Blog von zahn-testsiegertarife.de. Dort wird man über aktuelle Geschehnisse rund um Zahnversicherungen informiert. Aktuell wird dort beispielsweise über „Zahnzusatzversicherung(en) mit kieferorthopädischen Leistungen für Kinder“ berichtet. Auch Insiderinfos und weitere Berichte zu Versicherern und Tarifen sind dort enthalten.

Wer die Seite mag, kann auch im Web 2.0 auf dem aktuellsten Stand bleiben: Hier könnt ihr bei Facebook Fan werden und bei Twitter “followen”.

Jetzt zum Angebot!

  1. Zahnzusatzversicherung Test
    Aug 25, 2010

    Grundsätzlich würde ich persönlich allerdings empfehlen, sich nicht nur allein auf die Empfehlungen von Stiftung Warentest zu verlassen.

    Die Tests von Finanztest geben zwar grundsätzlich erstmal einen guten Anhaltspunkt, allerdings gibt es auch einige Punkte, die bei der Stiftung Warentest zu „kurz“ kommen. Z.B. legt die Stiftung Warentest bei ihren Bewertungen kaum Wert auf Zusatzleistungen für Zahnbehandlungen oder Prophylaxe. Auch Leistungsbegrenzungen (sog. Staffelungen) spielen bei der Beurteilung für Finanztest nur eine sehr untergeordnete Rolle. Gerade letzteres spielt allerdings in der Praxis für viele Menschen eine ganz erhebliche Rolle. Schließlich macht es schon einen deutlichen Unterschied, ob man in den ersten Jahren nur ein paar hundert oder gar einige tausende Euro erstattet bekommt.

    Reply