Erneut Gewalt in Münchener U-Bahn.

Posted on

Erneut kam es zu Gewalt in der Münchener U-Bahn. Doch die Zivilcourage isU-Bahn_Mnchent trotz der letzten Vorfälle nicht gestorben.

Ein 21-jähriger Student war laut Presseerklärung der Polizei München mit seiner 19-jährigen Freundin mit der U5 vom Ostbahnhof nach Neuperlach unterwegs. Auf der Fahrt kamen die beiden in Streit mit zwei zunächst unbekannten Männern. Plötzlich versetzte einer der Männer, ein 19-jähriger berufsloser Münchner, dem 21-jährigen Studenten eine Ohrfeige. Ohne, dass dieser Gegenwehr geleistet hatte, wurde er dann an der Haltestelle Neuperlach Zentrum von hinten angegriffen. Gemeinsam mit seinem 16-jährigen Kompagnon traten die beiden Männer auf den am Boden liegenden Studenten ein – die Freundin des Opfers konnte nicht helfen.

Doch auch nach den dramatischen Überfällen der Vergangenheit (RatzingerOnline berichtete), war noch Zivilcourage unter Passanten vorhanden: Ein Pärchen kam dem am Boden Liegenden zu Hilfe. Die Täter, ein 19-jähriger Arbeitsloser und ein 16-Jähriger Schüler, beide Intensivtäter, konnten dank Sofortfahndnung festgenommen werden.

Foto: Marco Barnebeck / pixelio.de

Anstrengender Partyabend

Posted on

Gestern war ein echt übler Abend. Eigentlich hatten Merker und ich uns in unserem ersten Telefonat auf einen normalen Färberstraßenabend vorbereitet, bis dann Alex meinte, wir sollen doch mit ihm nach Schwenningen kommen: Mädels würden da ne Party schmeißen. Wir diskutierten ewig miteinander rum und irgendwann entschieden wir uns: Wir kamen mit.

Um halb acht wollten wir uns am bahnhof treffen. Merker und ich waren – obwohl wir noch im Neukauf einkaufen waren – etwa 10 Minuten zu früh. Schuppler holte uns dann mit Vivien zusammen (bei ihr Zuhause sollte die Party sein) am Bahnhof ab. Wir tranken schon etwas und fuhren dann im Bus nach Schwenningen. Nach kurzem Weg kamen wir dann auch schon bei ihr Zuhause an.

Sie hatte ihr Zimmer im Dachgeschoss. Es waren schon paar Leute da, 2 Typen und der Rest Mädchen. Auf dem Tisch standen mehrere Flaschen Wodka, Mischgetränke und Bier. Merker und ich mussten uns wie bei nem Picknick auf den Boden setzen, weil die Stühle alle voll waren. Das Problem löste sich aber immer mehr: Je mehr Alkohol getrunken wurde, desto mehr wurde getanzt. Irgendwann – ich weiß nicht mehr genau, wie das überhaupt angefangen hatte – fing ich dann an, mit Vivi zu tanzen. Sie gefiel mir immer mehr und war eigentlich schon ein hübsches Mädel.
Wir tanzten immer enger. Zwischendrin musste ich dann immer mit Schuppler oder Merker trinken oder runter aufs Klo. Irgendwann setzte sich dann auch die Mutter von vivi dazu, die auch kräftig alkohlische Getränke mittrank. Ich unterhielt mich mit ihr, wie toll ihre Tochter doch wäre, während ich auf einem Stuhl gleichzeitig mit ihr kuschelte und sie streichelte. Irgendwann – warum auch immer – bin ich dann mal runtergegangen und die Mutter kam mir nach. Ohne irgendwas zu sagen küsste sie mich. Ohje, war das übel. Die Frau war sicher um die 45/46 jahre alt. Merker, Schuppler und ich fuhren dann gegen 11 zurück in die Färberstraße.

Dort gingen wir ins Warsteiner. Davor gabs etwas Stress. So ein Hopper meinte, er müsse rumstressen. Er schrie und kreischte und rief dann wenn er sich selbst heute nicht mehr umbringen würde, würde er jemanden anderen umbringen. Merker gab ihm eine und ich ging auch kurz rein. Der Chef vom Warsteiner und IrishPub kam mit einer Geschwindigkeit, gab ihm eine von hinten und der Typ war leise und meinte, es tue ihm alles so Leid. Aber der Chef hatte sich schon den ganzen Abend gestresst gefühlt. Als er wieder losgelassen wurde, meinte er, das würde eine Anzeige geben. Merker sprang auch noch kurz drauf. Theresa und Frauke, die wir dort getroffen hatten, versuchten ständig uns zurückzuhalten.

Jedenfalls gabs nach dieser Aufregung noch ne Cola im Warsteiner. So um 2 kam ich zuhause an.

Randale in der Schule xD

Posted on

Heute ist eigentlich nichts besonderes angefallen.

Schule ging heut anstatt bis 5 nur bis halb 4, aber wir haben (wie jeden Montag) sowieso nur geredet. Is aber heut mal was lustiges vorgefallen wenigstens!
Jasmin, eine Mitschülerin, die echt bescheuert ist (sie drückt Notschalter, sie bringt kein ärztliches Attest, weil sie anscheinend kein Geld hat, sie zerstört Gegenstände von anderen Mitschülern, sie zieht im Unterricht ihre hässlichen Schuhe aus, sie stellt ausschließlich rhetorische Fragen und so weiter) is ausgerastet, weil einer aus der Klasse sie darauf angesprochen hat, dass sie immer die Schuhe aus hat. Die is dann ausgeflippt, er solle sich um sein Zeug kümmern. Die ganze Klasse ist in dem Punkt gegen sie gewesen. Alles ging soweit, bis dann 5 Leute nur noch rumschrieben; Ralf kam dann noch damit, er wolle mit dem Anwalt kommen, weil sie seine Kamera zerstört hatte. Ging echt ab dort. Nachdem alle ausgerastet waren, stand sie auf und ging, weil sie „kein Bock mehr auf diesen Scheiß“ habe. Der Lehrer schaute nur zu und grinste. Er sagte, sie bekäme von ihren Leistungen eine Zeugnisnote von 6 und er setze sich dafür ein, sie wegen „Laborunfähigkeit“ von der Schule zu werfen. Ralf rastete und schrie noch immer vor Wur, aber wir beruhigten ihn. Jamin war unser heutiges Gesprächsthema. Morgen darf sie zum Rektor, wegen unerlaubten Nachhausegehen.

Mein Vater feierte dann Mittags noch seinen Geburtstag, aber da war eh nur meine Oma und meine Tante, nacher noch kurz mein Onkel und seine neue anwesend…
Wollte eigentlich mit Merker Fußball gucken gehen, aber meine Eltern wollten das ich beim Essen (Wurstsalat) noch da bin.
Aber danach bin ich dann abgezogen, noch en weng alleine durch die Stadt gehn.

Meine Freundin ist nicht on, Merker ist in Pfaffenweiler, mein anderer Schatz hat kein Telefon mehr und ich fühle mich grad voll einsam. Jemand zum Reden wär nicht schlecht (außer Eltern und Hunde^^).

Also ich wünsche euch ne geile Nacht, bis morgen früh um 8 (ne nich ganz so früh^^)
BYE