Moreganize: Verwalten von Teamaufgaben elegant gelöst.

Posted on

[Trigami-Review]

Das Organisieren von Terminen, sich auf etwas zu einigen, eine Liste zu erstellen wer was zu tun hat oder Abstimmungen über ein bestimmtes Thema zu führen wird komplizierter, je mehr Personen im Spiel sind. Das wohl meist genutzte Büroprogramm Microsoft Outlook ist bei dieser Frage auch überfordert und bietet keine Optionen zur Organisation der genannten Dinge an. Auch das mit den Stimmzetteln ist längst überholt und mehr als nur unpraktisch.

Der RatzingerOnline-Blog stellt Euch heute eine Toolsammlung zur Lösung dieser Problemchen vor. Ob Sie nun ein Manager sind, der wichtige Aufgaben seiner Gruppe organisiert oder Sie nur den nächsten Filmabend planen, Moreganize ist hier die richtige Lösung. Der Dienst Moreganize bietet vier Optionen zur Organisation von Gruppenarbeit:

moreganize

1. Terminumfragen: Wer hat wann Zeit? Ah, Peter kann da nicht, aber dafür Klaus. Wie sollen wir das bloß machen? In Moreganize lassen sich mehrere Terminvorschläge konfigurieren. Senden Sie Ihren Mitarbeitern oder Kollegen einen Link zu dieser Seite, damit diese eingeben können, wann es für sie am Besten wäre.
[Hier gehts zum Beispiel]

2. Votingoption: Obwohl es Votingoptionen im Internet ja bereits gibt, hat Moreganize auch hier eine Neuerung geschaffen. Abstimmen können nur Gruppenmitglieder, also logischerweise keine Personen von außen. Ziel dieser Funktion ist es, sich auf irgendetwas zu einigen. Auch diese Option lässt sich selbstverständlich kostenlos Privat und Geschäftlich nutzen. Stimmen Sie zum Beispiel ab, wer beim nächsten Filmabend lieber Lustig, Traurig, Action oder einen Liebesfilm ansieht. So wird ganz schnell sichtbar, dass Klaus nur Lustige Filme mag, es Magrit egal ist und Georg Lustige Filme und Liebesfilme mag. Was wird also gesehen? Ein Lustiger Film. Alles natürlich grafisch so angezeigt, dass man das sofort auf einen Blick erkennt.
[Hier gehts zum Beispiel]

3. Geheime Wahl: Obwohl die Bundestagswahl nicht mehr mit Wahlapparaten abgestimmt werden darf, setzt Morganize dennoch auf anonyme Wahlen zu einem bestimmten Thema – ob politisch oder unpolitisch. Versenden Sie auch hier den Link an Freunde und Bekannte. Nachdem man die Frage virtuell beantwortet hat, wird einem sofort das bisherige Resulatat, inklusive der Nennung, wieviele Personen bisher teilnahmen und wann die Aktion gestartet wurde, angezeigt. Zum Einbinden auf die eigene Internetseite ist die Umfrage leider nicht geeignet, das ist ja aber auch nur eine Nebensächlichkeit.
[Hier gehts zum Beispiel]

4. Gemeinsame Todo-Liste: Das Tool, das mir persönlich am Besten gefällt. Zwar existiert es auch in Outlook, aber 1. muss der Partner auch Outlook haben um darauf zuzugreifen und 2. hat diese Funktion bei Moreganize mehr Möglichkeiten. Die Rede ist von der gemeinsamen Todo-Liste, die wohl auch am häufigsten benötigt wird, wenn ein Team zusammenarbeitet. „Mehrere Köche verderben den Brei“ heisst es in einem Sprichwort – nicht aber durch Benutzung dieser Liste. Man definiert die Aufgaben, die noch zu erledigen sind, also zum Beispiel Staubsaugen, Fenster putzen, Garage aufräumen und Holz hacken. Lise soll Staubsaugen, die Garage wird zusammen aufgeräumt und Rudolf erledigt die beiden anderen Aufgaben. Übersichtlich wird alles dargestellt. Besonders kompliziert wird es im richtigen Leben, bei ganz vielen Aufgaben – organisiert man zum Beispiel eine Hochzeit. Jede Person kann abhaken, was sie bereits erledigt hat und sieht, was noch zu tun ist.
[Hier gehts zum Beispiel]

Ist das nicht Innovation in Sachen Teamarbeit? Das Arbeiten im Team wird heutzutage immer wichtiger. Moreganzie ergänzt diese Arbeit wunderbar. Sicherheit wird ganz groß geschrieben, denn alle generierten Links werden so verschlüsselt, dass sie mit gängigen Mitteln nicht zu knacken und somit nicht einsehbar für Dritte sind.

Es gibt weitere Dienste, die diese Tools anbieten. So zum Beispiel der Anbieter Doodle, der allerdings nur über zwei der genannten Optionen verfügt. Auch andere Webseiten verfügen nicht über diese Anzahl von Möglichkeiten.

Ich persönlich war beeindruckt von dem Angebot. Von bisherigen Startups viele Bugs gewohnt, konnte ich auf Moreganize nicht einen einzigen Fehler feststellen. Alles funktionierte reibungslos und effektiv – ob mit Chrome, Mozilla, Opera oder Internet Explorer.

Wer statt Moreganize noch Stimmzettel oder handgeschriebene Todo-Listen verwendet ist selber Schuld!

Stichworte. Schlechte Laune.

Posted on
  • 1. Eintrag heute
  • Alles scheiße
  • blöder Tag
  • Mädchen sind was seltsames
  • Habe heute meine Klöten an meinen Lehrer verwettet
  • schlechte Laune
  • kalt
  • neue Frisur
  • trotzdem schlechte Laune
  • Warum sind Mädchen so kompliziert?
  • Verdammt…
  • Aber ich hab ya noch mich
  • Scheiß Spruch!
  • Gleich mit Andrea telefonieren
  • Bis morgen!

Gute Raaaise, Mittagsschule und Andrea treffen

Posted on

Hallo Blog-Land.
Ich weiß, ich melde mich nicht gerade sehr früh heute xD. Man, war das ein Schultag! Als ich heute morgen in die Schule kam (ich war ya die letzten drei tage krank gewesen) schrieben wir (ohne das ich es wusste) eine nette Chemiearbeit – und das, obwohl ich Chemie sowieso nicht blicke und niemals blicken werde! Man, ich glaub das wird wieder eine Note…

Dann hatten wir Agrartechnologie. Jasmin stand mal wieder mitten in der Stunde auf und keiner wusste warum. Mein Lehrer nur:

„Jasmin, wohin geht die Reise?“

Alle lachten und kriegten sich nicht mehr ein. Es stellte sich dann raus, dass sie nur vor die Tür wollte, um ihre Nase zu putzen – warum auch immer. Sie ist die Einzige, die bei sowas raus gehen will xD.

Mittagsschule war dann auch ganz okay. Tanja, Karl und Alex fehlten, sodass wir nur zu 5. in der Schule saßen. Haben uns ein neues Gerät zur Analyse von Ionen angesehen. Ziemlich kompliziert mal wieder. Gottseidank machten wir ne Stunde früher Schluss, so konnten wir schon um kurz nach 4 gehen.

Zuhause versuchte ich vergeblich, wie ausgemacht Andrea anzurufen. Irgendwann rief sie mich dann zurück und sagte, es würde ihr Leid tun, sie hätte es nicht gehört. Wie auch immer – wir verabredeten uns auf 7 Uhr. Ich richtete mich, machte meine Haare so sexy wie schon lange nicht mehr 😀 😀 und fuhr dann durch den eiskalten Schwarzwald-Winter 😉 mit dem Fahrrad zu ihr.

Sie öffnete mir die Tür. Wir verbrachten den ganzen Abend damit dummes Zeug zu labern, irgendwelche Mädchen am PC zu schminken und Zimmer einzurichten und und und. Sie hatte zwar Hunger, aber ich ganz und gar nicht mehr – so kochten wir heute mal nichts. War echt mal wieder hammageil bei ihr. Um kurz vor zehn zischte ich ab.

Jetzt werde ich sie erstmal wieder anrufen… Die 15. Nacht oder so, glaubich.

Schuuuuuultag…

Posted on

Boah war heute mal wieder etwas heftig in der Schule: 5 Stunden Labor OHNE PAUSE!! Wir führten zweimal eine Chloridbestimmung durch. Ziemlich komplizierter Vorgang mit Titration und viel Pipetteren…
Danach noch 2 Stunden Biologie beim Obercheckerlehrer, der cuuLste Lehrer überhaupt. Jasmin, unsere Klassenaussenseiterin und Mobbingopfer (ich halte mich natürlich meistens zurück xD) hatte ihm gesagt, sie wolle nicht mehr „Kampfzwerg“ oder „Esmiralda“ genannt werden. Sie war nicht da, deswegen redeten wir darüber. Sie würde sich auch beleidigt fühlen, dass wir sie Türkin nennen – dabei tun wir das gar nicht. Immer wenn ihr mal wieder ein Missgeschick passiert und wir sie auslachen oder so, sagt sie von selbst

„Nur weil ich Türke bin“

und dann isses lachen natürlich noch größer… Naya, voll die fertige…

Anschließend gings nach Hause Wohnung putzen. Andrea hatte mir auf den Anrufbeantworter gelabert, ob wir uns um 5 in der Stadt treffen würden. Also fuhr ich dann runter…

Komplizierte Beerdigung

Posted on

Gestern war ich auf der Beerdigung meiner Oma. Man, war schon ganz schön heftig und musste mir mehrmals verdrücken, mit flennen anzufangen. Ausserdem war des eh so ne komplizierte Situation: Meine Mutter hat ya schon seit Ewigkeiten Stress mit meiner Tante, also haben die kein einziges Wort miteinander gesprochen (und das übrigens schon seit ca. 6 Jahren nicht) und dann kamen noch Freunde von meinen Eltern, die meiner Tante Beileid gewünscht haben und die hat die nicht mal richtig angeguckt und irgendwie war jeder im Stillen sauer/beleidigt/enttäuscht vom anderen… Der Pfarrer war beleidigt, weil meine Oma sich zur Beerdigung zwei etwas rockigere Lieder gewünscht hatte, die aber NUR gespielt werden durften, während er nicht in der Kirche war. Erst nach dem Lied „Yesterday“ von den Beatles lief er in die Kirche ein. Er segnete den Sarg, in dem sie sich befand. Dann folgte noch das Lied „Ave Maria“ von Bach und noch eins von Vivaldi (die beiden hatte sie sich auch noch gewünscht) und dann konnte jeder nochmal persönlich von ihr Abschied nehmen.
Ich muss sagen, das war schon ein schwerer Moment für mich. Ich legte eine schöne gelbe Blume auf ihren Sarg und ging dann, nach ihrem letzten Wunschlied „Wind of Change“ von den Scorpions (meine Oma war ya echt ne cuuLe^^) aus der Kapelle heraus. Der Hammer war mal wieder, dass der Pfarrer als er das Lied hörte, sofort aus der Kirche rausging – aus Protest. Er hatte meine Oma noch gar nicht fertiggesegnet.

Nach der Beerdigung gings jedenfalls auf Kaffee und Kuchen noch in ein Café in Bad Dürrheim und der Schmuck meiner Oma wurde aufgeteilt. Es gab leckere Kuchen und überteuerten Kaffee, wie sich später herausstellte =).