Guten Morgen.

Posted on

Meine Tastatur von meiner Mutter getötet. Die Leertaste funktioniert jetzt nicht mehr und ich füge Leerzeichen gerade mit Strg+V ein. Ein Gutes hat es: Es befinden sich keine Krümel mehr in der Tastatur. Ich werde jetzt mit Nicole telefonieren gehen und später Statistik weiterlernen.

Bis dann!

Friseur, Unkreativität & Post aus dem Bundestag.

Posted on

Toll.
Jetzt sitz ich mal wieder ewig vor diesem Eingabefenster – klicke es ständig weg, weil mich was anderes einfällt, was ich noch zu erledigen habe und bin eigentlich ziemlich lustlos heute – aber allgemein .

So wie ich mich heute aufgerafft habe, in die Stadt zu gehen – so raffe ich mich jetzt auch etwas zum Schreiben auf. Manchmal habe ich echt so seltsame Phasen. Naja.

Mittlerweile hab ich meine Magen-Darm-Geschichte etwas auskuriert . Mir gings die Tage irgendwie nicht ganz so gut – aber HEY: Das nehme ich doch in Kauf, dafür dass ‚Schland gewinnt.

Morgen gehts mal wieder in die Schule. Muss mal nachsehen, wann ich meine nächsten Prüfungstermine habe…

Ich war heute beim FRISEUR. Ja, bin selbst sehr stolz auf mich und habe mir in der Stadt – zum Verwundern der Leute – schon selbst einige Male auf die Schulter geklopft, das endlich mal getan zu haben. Und: Ich sehe wieder aus, wie ein richtiger Mensch!

Außerdem war ich auf der Post und habe mein Postfach geleert und tatatata: Ein Brief von unserem Bundestagsabgeordneten Siegfried Kauder zum Thema Lobbyisten im Bundestag war im Kasten (den werde ich morgen auszugsweise hier einstellen) und die Reisebuchungsbestätigung nach Mallorca .

Naja. Ich werd jetzt mit A. telefonieren gehen. Wollten eigentlich heute was machen, aber ist halt so mit den Weibern Mädels (mit Absicht einen etwas abwertenden Begriff verwendet ).

Es ist Zeit für mich zu gehen. :)

Posted on

N’Abend.
Langsam wirds Zeit für mich, mit meinem Hund Gassi zu gehen, unter die Dusche zu springen und dann mal wieder A. anzurufen. Erst Freitag habe ich wieder Prüfung. Dort muss ich dann einen Vortrag über Polarograph und Atomabsorptionsspektometer halten.

Ich wünsche Euch allen eine Gute Nacht!

www.luegendetektor-icq.de.vu

Überstanden.

Posted on
„Ich bin zutiefst erfreut, meine liebsten Freunde heute auf meinem Weblog begrüßen zu können.“

Keine Angst – noch bin ich normal im Kopf. Aber ich komme gerade aus der Deutschprüfung und mir fällt auf, dass mein Gehirn immernoch etwas geschwollen denkt.

Naja – es lief eigentlich ganz gut – trotz meiner letzten Nacht , die lief nämlich so:

00:15: A. und ich entschieden uns pennen zu gehen.
01:30: Aufgewacht, da das Telefon ausging.
03:24: Irgendwie von alleine aufgewacht. 3 Minuten Blickkontakt zum Wecker.
05:30: Erstmal aufs Klo.
06:30: Nochmal aufs Klo. Erschrocken, dass ich nur noch 30 Minuten zu schlafen hatte.

Ich weiß echt nicht, was da mit mir nicht in Ordnung war . Normalerweise penn ich komplett durch…

Ich hab mir übrigens vorgenommen in Zukunft etwas mehr über das tagesaktuelle Geschehen zu bloggen, natürlich mit meiner Meinung – weil mir ist aufgefallen, dass mich mal Eure Meinung zu manchen Sachen mehr interessieren würde.

Also, wir sehen uns später!

Gute Nacht!

Posted on

Ich wünsche Euch alle eine Gute Nacht.
Ich hoffe mal, dass ihr mir morgen bei meiner Praktischen Prüfung in Chemie die Daumen drückt. Werde Euch dann berichten, wie es gelaufen ist.

Jetzt werde ich erstmal Gassi gehen und dann mit Andrea telefonieren.

Gute Nacht!

Herzinfarkt vom Gewitter.

Posted on

Gestern Nacht war’s echt lustig. Ich hab ab halb 11 mal wieder mit Andrea telefoniert, die so schreckliche Angst vor Gewitter hat. Während ich draußen stand, um die Blitze zu beobachten, die ich so noch nie gesehen hatte, zuckte sie bei jedem Blitz zusammen, hyperventilierte und stand kurz vorm Herzinfarkt. Das ging bestimmt ne halbe Stunde so und sie traute sich weder auf die Toilette zu gehen, noch schlafen zu gehen. War echt lustig… Irgendwann hörte das Gewitter dann auf und sie kam um halb eins oder so zur Ruhe.

Heute ist Freitag. Und es ist schönes Wetter. Das heißt, dass heute wohl mal wieder gefeiert werden muss. Morgen steht Dorffest von Mönchweiler an und da werden Merker und ich selbstverständlich hingehen, denn hier in der Stadt kennen wir schon alles und jede.

Ich geh jetzt erstmal nen Kaffee trinken und meine Schulfreiheit genießen!

Stress, aber Schulfrei :)

Posted on

Eigentlich wollte ich mich ja gestern Abend nochmal melden, aber irgendwie wurde daraus nichts. Erst habe ich ne Stunde mit Nicole telefoniert, dann noch ein bisschen gearbeitet und dann war ich noch mit Rührei kochen beschäftigt . Und dann habe ich noch mit Andrea telefoniert. War also sehr stressig . Langsam denke ich, telefonsüchtig zu sein…

Heute bin ich alles mal wieder etwas ruhiger angegangen. Schulfrei habe ich ja immernoch . War gerade schwer körperlich arbeiten und habe endlich meine Zeitungen ausgetragen. Ich habe diesen Job mittlerweile gekündigt – nach etlichen Jahren und bin nun bereit für meinen tollen und interessanten Job bei SMS Guru . Das Wetter ist heute super – fast ZU super.  Ich ersticke bald.

Jetzt gehe ich gleich mal in die Stadt, denn meine Schwester hat morgen Geburtstag . Irgendwas muss ich da noch besorgen. Ich verrat aber noch nicht, an was ich da gedacht habe…

Bis später!

PS: Ich hoffe, meine neue Werbekampagne auf dem Blog belästigt Euch nicht allzu sehr… Aber das Angebot war zuuuu verlockend

Edit vom 03.06.08: Werbekampagne euch zuliebe gelöscht!!

Treffen mit Andrea + Friseur + Pizza Essen.

Posted on

Heute habe ich mich seit längerer Zeit endlich mal wieder mit Andrea getroffen. In letzter Zeit waren wir beide sehr beschäftigt. War mal wieder Zeit, uns zu sehen. Waren zusammen Pizza Essen bei kapadokia (offizieller bester Pizza-Produzent in Villingen), wo ich gleich vom Besitzer gefragt wurde, warum ich schon so lange nicht mehr da war. Ich aß eine Pizza Gorgonzola-Salami (Beschte!) Andrea war dann noch beim Friseur. Sieht auf einer Seite ganz gut aus – auf der anderen eigentlich auch.

War dann am Abend noch Lernen mit so ner Lerngruppe – bald ist ja „Besondere Lernleistung“, in der ich in der Schule mein Wissen unter Beweis stellen muss. Hab dafür mal wieder Esperanto ausfallen lassen müssen – aber die Prüfung geht einfach vor.

Jetzt werde ich noch etwas entspannen und chillen und mit Andrea telefonieren. Ausserdem werde ich einen Leserbrief in die Zeitung schreiben – wegen dem reduzierten BaföG, welches ich nun bekomme.

Morgen erst 09:30 Uhr Schule, obwohl eigentlich schon gar kein Stoff mehr vorhanden ist. Sinnlos…

Ach ja: Mittlerweile steht übrigens fest, dass ich dieses Jahr mal wieder 1-2 Wochen nach München fahren werde, um in Mini-München zu unterrichten. Dazu aber morgen mehr im Esperanto-Blog!

Wünsch Euch eine Gute Nacht!