Städte, die ich noch bereisen will

Posted on

Ich habe soeben mal eine Liste der Städte angefertigt, die ich unbedingt noch(mal) in meinem Leben sehen möchte:

  1. Paris (da war ich schon, sehr sehenswerte und liebenswerte Stadt)
  2. Rom
  3. Florenz
  4. Edinburgh (anscheinend architektonisch sehr schön)
  5. Dublin
  6. Amsterdam
  7. Warschau
  8. Breslau
  9. Wien (schon dort gewesen)
  10. Monaco
  11. Moskau
  12. Bern
  13. Zürich (schon dort gewesen)
  14. Budapest (war ich schon einmal, aber damals habe ich mir nicht alles ansehen können)
  15. Keszthely (Stadt am Balaton, nette Umgebung)
  16. Pula (in Istrien gelegen, hier war ich schon, aber mein Herz zieht mich noch mal dort hin)
  17. London
  18. Cambridge
  19. Prag (habe schon viele Stimmen gehört, die diese Stadt als Ihre favorisierte Stadt angegeben haben)
  20. Sevilla
  21. San Sebastian
  22. Madrid
  23. Venedig (laut meinen Eltern die Stadt meiner Zeugung )
  24. Chicago (Stadt an einem See, aber mit richtigem Strand – architektonisch sehr beeindruckend)
  25. Sydney (ob ich es wirklich dort hin schaffe ist die Frage, denn die Reise ist lang, aber Australien würde mich sehr interessieren)
  26. Rio de Janeiro (auch kein Muss, aber sicherlich eine der gefährlichsten und gleichzeitig schönsten Städte der Welt)
  27. Vancouver (schon viel von der direkt an den Bergen gelegenen Stadt gehört und sogar Verwandte dort)
  28. New York
  29. San Francisco
  30. Los Angeles
  31. Miami
  32. Kapstadt
  33. Hong Kong

Meine Urlaubsziele

Posted on

Gestern habe ich es ya schonmal angesprochen: Es steht jetzt fest, wohin ich dieses Jahr im Urlaub fahren werde. Und zwar gibt es vorerst 3 Urlaubsziele .

Der erste, eigentlich eher ein wochenendlicher Kurztrip führt mich mit meiner Klasse nach München . Es soll auf die Analytika gehen; eine Messe rund um meinen Berufszweig. Allerdings nur ein Wochenende – in das Hotel, in dem ich schon einen Monat gewohnt habe . Ich freu mich voll. München ist die geilste Stadt Deutschlands .

Hier kommen die richtigen Ziele:
Direkt nach der Abschlussfeier der Schule, gehts mit Paul, Klaus, Finn, Pabbels, Moni und Elisa an den Balaton (Plattensee, Ungarn), genauergesagt in Abrahamhegy. Die haben uns ein Haus gemietet mit 3 Stockwerken, 190qm Wohnfläche usw. Die Reise soll eine Woche dauern, genauer vom 19. Juli zum 26. Juli 08. Wir werden 11 Stunden in 2 Autos verbringen, wobei ich sicher nicht bei Paul mitfahren werde – bei seinem Fahrstil (sein Vater arbeitet bei Mercedes und er meint, er kann genauso gut fahren^^).

Dann solls noch mit meinen anderen Kollegen Merker, Thomas, Matze und so für 5 Tage nach Malle gehen. Ich war ya letztes Jahr schon mit Merker, aber diesmal wollen wir zu viert oder fünft

Jetzt heißts erstmal: Sparen, Sparen, Sparen
Für die Osterferien muss ich mir nen Job suchen. Bei Andrea’s Mutter im geschäft geht’s schonmal nicht. Hab schon gefragt. Das wäre cuuL gewesen…

Eintöniger Schultag

Posted on

Hey Leude (ich weiß, sollte mir mal ne neue Anrede einfallen lassen^^)…

Ich weiß, ist schon ziemlich spät dafür, aber ich wollte noch ein bisschen über den heutigen Tag berichten. Zuerst über das Thema Schule:
War heute ziemlich übel. Wir hatten 5 Stunden Labormethodik (und das pure Theorie!!) und wurden mit allerlei Geräten, wie z.B. dem FES (Flammenemmisionsspektrometer) und dem IC (Ionenchromatograph) bekannt gemacht. Ihr könnt Euch ya vorstellen, wie interessant dieses Thema war…
Naya jedenfalls hatten wir danach noch 2 Stunden Biologie, indenen wir erst einmal die neuen Klassensprecher gewählt wurden. Ich habe knapp verloren. Hätte ich gewonnen, so hätte ich die Raucherecke wieder eingeführt und den Lehrereingang auch für Schüler zugänglich gemacht – ich hatte also klare Ziele, im Gegensatz zu einem der jetzigen Klassensprecher. Naya, kann nicht immer so laufen, wie man will.
Aber ich denke ich hätte mich gut getan, da ich ya schon Erfahrung habe (2 Jahre Schulsprecher).
Sonst ist dort nichts besonderes vorgefallen.

Bin nach der Schule erstmal auf die Bank und zur Post (Postfach leeren^^) gegangen und habe dann noch eine Pizza im Paradise Kebap gegessen. Weiter gehts gleich!