Ha-ha-Handy! Verschnupfte Nasen im fernen Asien können durchatmen: Dort hat ein japanischer Klingelton-Anbieter jetzt einen Sound im Repertoire, der – von einem Vibrieren unterstützt – den Schnupfen einfach wegklingeln soll…

Mobile-Entertainment-Unternehmen Dwango hat das garantiert rezeptfreie Schnupfenmittel im Angebot. Angeblich ist der Klingelton in Verbindung mit der Vibration nach streng wissenschaftlichen Erkenntnissen umgesetzt worden.

Die Töne gibt es in der weiblichen und männlichen Ausführung. Bei Männern klingelt’s auf dem Ton A (etwa 440 Schwingungen pro Sekunde), Frauen springen erst zwei Töne darüber an, nämlich beim C (532 Hertz).

Und so geht’s: Das klingelnde Handy wird einfach 30 Sekunden lang an den Nasenrücken gedrückt – fertig. Sogar Pollenallergikern wird mithilfe dieser Methode eine freie Nase versprochen.

Einziger Haken: Für westliche „Langnasen“ ist die Anti-Hatschi-Methode leider nicht geeignet.

Was soll’s – immerhin sind wir den Japanern eine Nasenlänge voraus…

Foto & Bericht: BILD-Online

  1. Eve Zohrn
    Jun 02, 2009

    Hast du in Japan schonmal Urlaub gemacht. Bist du momentan in Japan oder interessierst du Dich einfach nur für Japan. Ich wei´ß blöööde Frage ich könnt auch einfach mher von deinem Blog lesen und es herrausfinden. Aber so ists einfacher

    MfG Eve ^^

    Reply
  2. Ratzingeronline
    Jun 02, 2009

    Ja, ich interessiere mich für Japan, war aber noch nie dort und bin momentan auch nicht dort 🙂

    Wieso? Bist Du Japan-Fan?

    Reply