Clown gefrühstückt.

Posted on

Gerade einem Regenwurm das Leben gerettet. Bin immernoch am überlegen, ob er das auch für mich getan hätte.
Hatte heute einen wirklich schweren Tag: Mal wieder schulfrei, wie schon letzte Woche und Montag. Puh, ist das lange ausschlafen immer anstrengend…

Nein – ich habe heute keinen Zirkus zum Frühstück gevespert – aber ich bin heut echt gut drauf. Keine Ahnung, wieso. Das Wetter ist zum Kotzen – aber mir gehts gut .

Ich werde mich später um 7 mit Andrea treffen. Endlich mal wieder.

Gute Nacht!

Posted on

Ich wünsche Euch alle eine Gute Nacht.
Ich hoffe mal, dass ihr mir morgen bei meiner Praktischen Prüfung in Chemie die Daumen drückt. Werde Euch dann berichten, wie es gelaufen ist.

Jetzt werde ich erstmal Gassi gehen und dann mit Andrea telefonieren.

Gute Nacht!

Herzinfarkt vom Gewitter.

Posted on

Gestern Nacht war’s echt lustig. Ich hab ab halb 11 mal wieder mit Andrea telefoniert, die so schreckliche Angst vor Gewitter hat. Während ich draußen stand, um die Blitze zu beobachten, die ich so noch nie gesehen hatte, zuckte sie bei jedem Blitz zusammen, hyperventilierte und stand kurz vorm Herzinfarkt. Das ging bestimmt ne halbe Stunde so und sie traute sich weder auf die Toilette zu gehen, noch schlafen zu gehen. War echt lustig… Irgendwann hörte das Gewitter dann auf und sie kam um halb eins oder so zur Ruhe.

Heute ist Freitag. Und es ist schönes Wetter. Das heißt, dass heute wohl mal wieder gefeiert werden muss. Morgen steht Dorffest von Mönchweiler an und da werden Merker und ich selbstverständlich hingehen, denn hier in der Stadt kennen wir schon alles und jede.

Ich geh jetzt erstmal nen Kaffee trinken und meine Schulfreiheit genießen!

Stress, aber Schulfrei :)

Posted on

Eigentlich wollte ich mich ja gestern Abend nochmal melden, aber irgendwie wurde daraus nichts. Erst habe ich ne Stunde mit Nicole telefoniert, dann noch ein bisschen gearbeitet und dann war ich noch mit Rührei kochen beschäftigt . Und dann habe ich noch mit Andrea telefoniert. War also sehr stressig . Langsam denke ich, telefonsüchtig zu sein…

Heute bin ich alles mal wieder etwas ruhiger angegangen. Schulfrei habe ich ja immernoch . War gerade schwer körperlich arbeiten und habe endlich meine Zeitungen ausgetragen. Ich habe diesen Job mittlerweile gekündigt – nach etlichen Jahren und bin nun bereit für meinen tollen und interessanten Job bei SMS Guru . Das Wetter ist heute super – fast ZU super.  Ich ersticke bald.

Jetzt gehe ich gleich mal in die Stadt, denn meine Schwester hat morgen Geburtstag . Irgendwas muss ich da noch besorgen. Ich verrat aber noch nicht, an was ich da gedacht habe…

Bis später!

PS: Ich hoffe, meine neue Werbekampagne auf dem Blog belästigt Euch nicht allzu sehr… Aber das Angebot war zuuuu verlockend

Edit vom 03.06.08: Werbekampagne euch zuliebe gelöscht!!

Treffen mit Andrea + Friseur + Pizza Essen.

Posted on

Heute habe ich mich seit längerer Zeit endlich mal wieder mit Andrea getroffen. In letzter Zeit waren wir beide sehr beschäftigt. War mal wieder Zeit, uns zu sehen. Waren zusammen Pizza Essen bei kapadokia (offizieller bester Pizza-Produzent in Villingen), wo ich gleich vom Besitzer gefragt wurde, warum ich schon so lange nicht mehr da war. Ich aß eine Pizza Gorgonzola-Salami (Beschte!) Andrea war dann noch beim Friseur. Sieht auf einer Seite ganz gut aus – auf der anderen eigentlich auch.

War dann am Abend noch Lernen mit so ner Lerngruppe – bald ist ja „Besondere Lernleistung“, in der ich in der Schule mein Wissen unter Beweis stellen muss. Hab dafür mal wieder Esperanto ausfallen lassen müssen – aber die Prüfung geht einfach vor.

Jetzt werde ich noch etwas entspannen und chillen und mit Andrea telefonieren. Ausserdem werde ich einen Leserbrief in die Zeitung schreiben – wegen dem reduzierten BaföG, welches ich nun bekomme.

Morgen erst 09:30 Uhr Schule, obwohl eigentlich schon gar kein Stoff mehr vorhanden ist. Sinnlos…

Ach ja: Mittlerweile steht übrigens fest, dass ich dieses Jahr mal wieder 1-2 Wochen nach München fahren werde, um in Mini-München zu unterrichten. Dazu aber morgen mehr im Esperanto-Blog!

Wünsch Euch eine Gute Nacht!

Meine Projektprüfung.

Posted on

Gerade habe ich meine Projektprüfung ausgedruckt. Ist ne richtig umfangreiche Datei über Biolebensmittel geworden – etwa 17 Seiten kleingedruckter Schrift. Hab sogar eine Statements von Siegfried Kauder hineingebracht, der mir mal einen Brief zum Thema Gentechnikfreie Landwirtschaft geschrieben hat – hat natürlich gut in diese Arbeit reingepasst.
Um spätestens 15:30 Uhr will ich in der Schule sein, um diese abzuliefern.

Und dann werde ich mich heute wahrscheinlich seit Ewigkeiten mal wieder mit Andrea treffen. In letzter Zeit hatten wir – außer telefonieren – nicht gerade viel zeit füreinander.

Und dann werde ich mich heute Abend vielleicht nochmal melden.

Tages-Zwischenstand…

Posted on

Soooo, jetzt war ich doch noch Joggen. Wetter hat sich einigermaßen gehalten.
Meine Finger schälen sich total, weil mir irgendwie in der Prüfung Schwefelsäure über die Finger gelaufen ist. Fühlt sich voll komisch an. Hoff mal, dass des morgen wieder normal ist, lol.
Und jetzt geh ich Andrea von der Arbeit abholen. Mal wieder bisschen spontan sein

Bis heut Abend.

So siehts aus!

Posted on

Puuuuuuh,
Müde
bin ich – irgendwie.
Bin um 3 ins Bett gekommen und wurde um halb 7 wieder geweckt, weil ich Frühstück für meine Mutter richten sollte. Das geht schon etwas in die Knochen… Trotzdem werde ich noch einen langen TV-/ & Telefonier-Abend vor mir haben. Und ausserdem kommt endlich mal wieder Dittsche. Super, diese Sendung – zum kranklachen . Jetzt geh ich erstmal mit meinem Hund (ist ja nur noch einer…) spazieren. Wünsch Euch schonmal ne Gute Nacht!

Bis Morgen!

Mein Tag gestern.

Posted on

So, hab mich wieder ein bisschen abgeregt. War echt ein Scheisstag gestern. Hab mich dann tagsüber noch bisschen mit Nina getroffen, um mich abzulenken. Wir sind zu ihr nach Hause, haben gechillt, ferngesehen, gelabert und all sowas.

Später bin ich dann noch zu A. Nina fuhr uns mit dem Auto zum & auch dann wieder zu A. zurück. Es war an der Zeit, dass wir mal miteinander redeten. Haben seit 2 Wochen keinen Ton miteinander geredet. Sie war angepisst von mir – ich von ihr. Diesmal konnten wir reden, wie wir es die letzte Zeit nicht konnten. Wir haben uns beide gegenseitig verstanden. Ich verstand ihre Argumente – sie meine. Wir kamen zu dem Entschluss, uns ändern zu müssen. Ich hatte sie vermisst! Wir tranken dann darauf noch etwas . BÄH!

Kam dann irgendwann um 12 nach Hause, wo wir dann auch noch telefoniert haben.

Grillen, Ruine in der Nacht und Färberstraße.

Posted on

So, liebe Leute. Da bin ich wieder. Hab ne anstrengende und laaaange Nacht hinter mir.

Erstmal war ich gestern beim Tierarzt, weil es meinem Hund so scheiße geht. Nach ewigem Warten kam ich dann dran. Es ist wohl mal wieder die Gebärmutter. Die Tierärztin meinte, man könnte sie rausoperieren, aber im Alter von 14 Jahren würde sich das fast nicht mehr lohnen… Mein Hund wird jetzt erstmal medikamtenös behandelt…

Dann um halb sechs kam Merker. Wir wollten mal wieder Grillen. Das taten wir vor Merker seinem Haus, zusammen mit Thomas und Matze. War echt cool. Gab dann noch Bier und andere Getränke und Kasi textete uns am Telefon ewig zu. Was der Junge für einen Scheiß labern kann – das ist abnormal. Thomas und Matze zogen dann gegen halb elf ab. Merker erzählte mir irgendwas von einer Warenburgruine. Ich glaubte ihm erst nicht. Er wollte sie mir zeigen und so liefen wir nachts im Stockdunkel durch den Wald zu dieser Ruine. War schon etwas unheimlich. Aber vor allem schlammig und matschig. Wir sahen schlimm aus danach.

Wir liefen dann in die Stadt und holten Kasi am Riettor ab. Während die anderen im Warsteiner waren, machte ich mal wieder ne Tour durch s’Ding und Irish Pub und traf mal wieder so einige Bekannte. Gina, Dennis, Ferhat und so weiter. Kam dann noch mit einem Amerikaner ins Gespräch.

Erst um halb 2 kam ich dann nach Hause und telefonierte noch mit Andrea.