Heute habe ich für Euch etwas besonderes getestet:

Eine Reisecommunity der besonderen Art hat sich nun im Internet breitgemacht: Die GEO-Reisecommunity. Die Idee der Seite ist sehr gut, aber nicht unbedingt neu: Es lassen sich eigene Reiseberichte verfassen, Restauranttipps schreiben oder Bilder zu Orten auf der ganzen Welt hochladen. So kann man nicht nur seine Freunde auf dem Laufenden halten, sondern auch Globetrotter auf der ganzen Welt über die Reisegegend informieren. Das alles ist sogar kostenlos – es ist nur Eigenwerbung zu sehen. Durch den integrierten Merkzettel lassen sich Reisen schon im voraus planen. Eine interaktive Weltkarte mit Datenbank der meisten Orte der Welt ist ebenfalls zur Orientierung integriert. Es lassen sich im Forum Diskussionen nach Herzenslust führen, oder wer es gerne etwas privater hätte: Eine Nachrichtenfunktion ist wie von anderen Plattformen gewohnt, vorhanden. Wer gerne reist, findet hier auf jeden Fall Anschluss. Schon fast Tausend Reiseberichte von der ganzen Welt – sogar der Antarktis – sind zusammen mit knapp 24.000 Fotos auf der Plattform vorhanden. Tendenz steigend. Die Mitglieder berichten von ihren Erfahrungen, veröffentlichen hier ihre besten Bilder von unterwegs, empfehlen Restaurants, Hotels, Routen und Sehenswürdigkeiten – so erlebt man die Reise hautnah und authentisch mit.

Mir hat besonders die Benutzerfreundlichkeit der Seite gefallen. Intuitiv konnte man sich auf der Plattform fortbewegen – als wäre man schon einmal hier gewesen. Es war gar kein Problem, Kontakt mit einem anderen User der Plattform aufzunehmen – ausserdem war es sehr interessant, fremde Reiseberichte und Fotos zu durchkämmen, besonders von Gegenden, in welchen man selbst schon geurlaubt hat.

Bei der Suchfunktion der Städte, fand ich etwas schade, dass er bei Eingabe eines Ortsnamen, die kleinere Ortschaft anzeigte. Bei „Villingen“ zeigte er nicht Villingen-Schwenningen an, sondern ein kleines Dorf, namens Villingen. Ausserdem hat mich der (noch) ziemlich kleine Datenbestand etwas gestört. Selbst von Orten wo Tausende Urlauber ihre Ferien verbringen, wie zum Beispiel Palma de Mallorca, gab es maximal 2 Einträge. Das ist noch etwas verbesserungswürdig – aber auf dem besten Wege.

Das Design der Internetseite gefällt mir sehr gut. Die Farben passen gut zu GEO und zum Thema Reisen. Ausserdem ist die Seite sehr übersichtlich aufgebaut. Mir gefällt auch gut, dass ausser Eigenwerbung keine Fremdwerbung auf der Seite vorhanden ist.

Ach ja: Jeden Monat wählt die GEO SAISON-Redaktion tolle Bilder und kleine interessante Geschichten aus der Reisecommunity aus, die in GEO SAISON veröffentlicht werden.

Insgesamt eine sehr brauchbare Alternative zu Google Maps und wie sie alle heissen. Ein abolutes Muss für den modernen Globetrotter!

  1. eliterator
    Jul 17, 2008

    klingt gut, schau ich mir mal an – gerade wo hier ja das wetter grau und trüb ist 🙁

    Reply