Unter der Vielzahl von Versicherungsangeboten kommt der Laie oft nicht mehr mit. Oft müssen Verbraucher blindwaizmann dem Versicherungsmakler vertrauen, da sie selbst keine Ahnung haben. Doch dafür, dass auch ungeschulte Laien sich einen Überblick verschaffen können, gibt es die WaizmannTabelle, die von über 10.000 Zahnärzten empfohlen wird und einen neutralen Markteinblick zum Thema Zahnzusatzversicherungen bietet.

Seit 1995 gibt es sie nun schon. Durch die WaizmannTabelle sind Verbraucher in der Lage, sich einen vollständigen und vor allem seriösen Marktüberblick über Zahnzusatzversicherungen zu schaffen. Auch für Zahnärzte kann diese Tabelle praktisch sein, denn wer möchte sich neben dem Praxisalltag noch mit Versicherungen und deren Bedingungen beschäftigen?

Die Tabelle, die übrigens hier einsehbar ist, generiert für jede Versicherung eine Art Skala (WaizmannWert genannt), auf der die Bewertungen deutlich werden und Vergleiche zu anderen Versicherungen vereinfacht werden – und der WaizmannWert berücksichtigt sogar Daten, die Verbraucher sonst nur im Kleingedruckten nachlesen könnten. Für 2011 stehen hier bereits 131 verschiedene Zahnzusatzversicherungen bereit.

Hier wird zum Beispiel die Leistung der Ergo Direkt (KQV) DentiGent LS Zahnzusatzversicherung ermittelt. Durch den ermittelten WaizmannWert wird die Frage „Wieviel leistet der Ergo Direkt (KQV) DentiGent LS unter Berücksichtigung „versteckter“ Begrenzungen wirklich?“ beantwortet: 73-94%. Somit gehört die genannte Versicherung zu den 20 besten in Deutschland. Das lässt sich selbstverständlich auch mit anderen Versicherungen durchführen.

Und vergleichen scheint in diesem Bereich wirklich wichtig zu sein. Dipl.-Kfm. Hans Waizmann, Entwickler des WaizmannWertes, in der ‚Welt‘: „Obwohl 80, 90 oder gar 100 Prozent vollmundig im Werbeprospekt stehen, wird in den meisten Fällen nur ein Bruchteil übernommen.“ Einige Versicherungen haben vor allem in den ersten vier Jahren die Höhe der Erstattungen begrenzt, andere bezuschussen Inlays nur sehr begrenzt, dafür zahlen sie Implantate fast vollständig oder umgekehrt – den Varianten sind  da kaum Grenzen gesetzt. „Es gibt eine Menge Mogelpackungen auf dem Markt“, sagt Waizmann.

Und wer dem entgehen möchte, dem sei ein Besuch auf der WaizmannTabelle geraten.

  1. zahnzusatzversicherung-vergleichen
    Jan 13, 2011

    Die Waizmanntabelle ist eine gute Übersicht, vor allem weil so gut wie jeder Zahnzusatztarif gelistet ist. Es ist also sehr umfangreich und professionell!

    Reply
  2. Justine
    Mai 17, 2011

    ich halte es auch für sehr wichtig, sich frühzeitig um Zahnversicherungengedanken zu machen. Bereits für kleines Geld bekommt man eine gute Absicherung, für die man sehr dankbar ist, wenn wirklich Zähne ersetzt werden müssen. ich habe meinen Zahnarzt kürzlich ein Informationsblatt gesehen, in dem der Zahnersatz über eine Bank finanziert werden konnte, zu Zinsen in Höhe von 11 %. Da sieht man mal wo die Geschäfte mit den kranken Menschen hingehen.

    Reply
  3. Simon
    Aug 08, 2011

    Leider arbeitet die Waizmanntabelle mit abstrakten Punkten und nicht mit Geldwerten, die nachvollziehbar sind.

    Reply
  4. Thomas Brettinger
    Okt 09, 2012

    @Simon, aus der Beschreibung der Waizmanntabelle:
    „Der WaizmannWert ist der erste Vergleichs-Wert der die durchschnittliche Gesamterstattung einer Zahnzusatzversicherung in Prozent ausdrücken kann. Erstmalig ist damit ein objektiver Vergleich der angebotenen Tarife möglich. Das besondere an dem WaizmannWert ist, dass er sogar die „versteckten“ Begrenzungen im sog. „Kleingedruckten“ berücksichtigt.“

    Also besser kann man doch Zahnzusatzversicherungen nicht vergleichen, oder?

    Grüße

    Thomas Brettinger

    Reply