Für ganz Deutschland wurden vom Deutschen Wetterdienst Wetterwarnungen ausgegeben:

Unwetterkarte Deutschland

WARNUNG: Noch lebhafter, teils stürmischer West- bis Nordwestwind, Tendenz nur langsam nachlassend. Verbreitet Schauer mit stürmischen Böen, Schneefallgrenze bei etwa 400 m.

Entwicklung der Warn- und Wetterlage
„Deutschland liegt im Einflussbereich eines Orkantiefs über der Ostsee. Dabei strömt mit stürmischem Wind polare Meeresluft bis zu den Alpen, in der es anfangs noch verbreitet zu Regen-, Graupel- und Schneeschauern, vereinzelt auch zu kurzen Gewittern kommt. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 400 Meter, bei kräftigen Schauern örtlich auch darunter. Zudem sind in Schauer- und Gewitternähe bis in tiefe Lagen Sturmböen möglich. Kommende Nacht zieht von Nordwesten her ein neues Randtief mit einem großen Niederschlagsgebiet heran, das rasch den Süden des Landes erreicht und dort am Samstag für länger andauernde Schneefälle bis in tiefe Lagen sorgt. Vor allem in und unmittelbar an den Alpen, zum Teil aber auch im Bayerischen Wald kommt es zu einem erheblichen Neuschneezuwachs in Verbindung mit starken Schneeverwehungen. Gleichzeitig nimmt die Lawinengefahr in den Alpen deutlich zu. Im Westen und Südwesten steigt die Schneefallgrenze vorübergehend auf 600 bis 900 Meter an. Der Wind lässt in der kommenden Nacht zwar etwas nach, bleibt aber lebhaft und böig mit stürmischen Böen, in höheren Lagen auch schweren Sturmböen. Tagsüber legt der Wind dann vor allem im Westen und Süden wieder zu, so dass es hier zu Sturmböen in tiefen Lagen und bis zu orkanartigen Böen im Bergland kommen kann.“

UNWETTERWARNUNG vor sturmartigen Böen:
Im Nordseeküstenbereich sowie in den exponierten Lagen von Harz und Erzgebirge Nordweststurm mit der Gefahr von orkanartigen Böen bis 115 km/h (Stärke 11), zum Teil auch etwas darüber.

UNWETTERVORWARNUNGEN vor Schneefall/ -verwehungen:
An den Alpen und im Bayerischen Wald im Laufe des Wochenendes teils ergiebiger und länger andauernder Schneefall mit starken Schneeverwehungen.

UNWETTERWARNUNGEN vor Wind- und Sturmböen:
Verbreitet Sturmböen 65 bis 85 km/h (Stärke 8 bis 9), höheres Bergland bis 100 km/h (Stärke 10), in exponierten Gipfellagen vereinzelt auch darüber.

WARNUNG vor Schneefall mit Glätte:
Oberhalb 400 m Schneefall je nach Höhenlage bis 15 cm und Glätte, oberhalb 800 m Schneeverwehungen.

Teilweise sollen Äste oder Dachziegel herabfallen.
Leute, passt auf Euch auf!!

  1. deleted user
    Nov 09, 2007

    Wow, endlich wieder was los :>>

    Reply
  2. Chillina
    Nov 09, 2007

    Juhu, wie gut dass ich in Hamburg wohne.. :>>

    Reply
  3. Ratzingeronline
    Nov 10, 2007

    Du scheinst Unwetter ya zu mögen xD

    Reply