So meine Lieben, da bin ich wieder. Heute stressigen Schultag hinter mir. Zuerst gings los um 07:40 Uhr: Benotete Labormethodik-Analyse. Ich zog ein Zettelchen, während ich mir „HPLC“ wünschte. Was bekam ich?

HPLC!!

(Hier gehts um Chemie – Chemiehasser diesen Abschnitt überspringen^^)
Super. HPLC (Flüssigchromatographie-Verfahren zur quantitativen Analyse von Substanzen) ist eine Möglichkeit herauszubekommen, wie viel Oxalsäure, Malonsäure und Citronensäure in einer Probe ist. So viel zur Theorie. Das ist eine der einfachsten und ich war froh, diese machen zu dürfen: Eichlösungen herstellen, messen und dann am Computer die Probe auswerten. Note bekomme ich erst nach den anderen Anaylsen.

(Hier gehts wieder normal weiter^^:)
Um 9 Uhr war ich schon fertig, während der letzte noch bis 13 Uhr arbeitete. Ich lernte in dieser Zeit Biologie, da ich am Mittag eine Arbeit schreiben würde. Thema: Ökosystem und Nervensystem. Naja.

In der Mittagspause ging ich mit Tanja und Ralf zu unserem Lieblingkebapmann, der den Döner gut machen kann, man! 🙂 In der Post holte ich meine Post ab und hatte heute die offizielle Einladung vom Oberbürgermeister zur Bundesverdienstkreuzverleihung von Esperanto-Freund und Kunde Bernhard Eichkorn im Postfach.

Die Arbeit in der Mittagsschule lief dann auch noch ganz gut. Das wars für erste Mal, meine Mum will unter das Solarium, d.h. ich muss vom PC weg… Bye!

  1. SweetSymphony
    Apr 10, 2008

    Oooh, ich liebe Chemie

    Reply