Nun ist sie also tot.
Die Tierärztin hat uns empfohlen, sie nicht mehr aus dem koma erwachen zu lassen. Meine Hündin ist 14 Jahre alt geworden. Sie hatte bloß einige Probleme mit der Gebärmutter und bei der OP wurde jetzt ein tennisballgroßer Tumor gefunden.

Sie konnte uns nicht nur verstehen, uns trösten wenn wir traurig waren oder zum Spielen überreden, auch wenn wir keine Lust hatten. Sie war der beste Hund – mit ihr bin ich aufgewachsen, habe meine Kindheit meine Jugend verbracht. Bis zum Ende war sie verspielt, wild und lebenslustig und niemals zu stoppen. Sie liebte es, Kommissar Rex zu sehen.

Selbst wenn es „nur“ ein Tier ist. Es tut weh…
Tiny1

Wir werden sie jetzt vom Tierarzt abholen, um sie im Garten begraben zu können…

  1. Anonymous
    Mai 07, 2008

    mein Beileid,

    ich habe selbst schon einen Hund verloren und weiß wie schmerzhaft das ist.

    sei tapfer

    LG Vicki

    Reply
  2. Anonymous
    Mai 07, 2008

    mein Beileid,

    ich habe selbst schon einen Hund verloren und weiß wie schmerzhaft das ist.

    sei tapfer

    LG Vicki

    Reply
  3. lueth
    Mai 07, 2008

    Ach mann, das tut mir leid… ich kann dich sehr, sehr gut verstehen, ich hänge auch so an meinen Tieren!
    Sie sind einfach immer da und man gewöhnt sich an sie, sie sind oftmals verlässlicher als Menschen und im Gegensatz zu Menschen würden sie nie absichtlich was Böses wollen… Wenn ihr sie im Garten begrabt, ist sie zumindest in eurer Nähe und das hätte sie auch ganz sicher gefreut!

    Ich drück dich mal, ich weiß, wie schwer das ist.

    Lg Lueth

    Reply
  4. hexle
    Mai 07, 2008

    Oh mein Gott das tut mir so leid….mein Beileid…

    Reply
  5. Chillina
    Mai 07, 2008

    Oh das tut mir so unglaublich Leid. ):

    Es ist schrecklich, ein Haustier zu verlieren..

    Reply
  6. Anonymous
    Mai 07, 2008

    Herrje das ist aber traurig. Ich wünsch Dir viel Kraft. so ein Tier hat man ja unglaublich lieb. unsere gehören zur Familie, das ist echt bitter.

    Reply
  7. Anonymous
    Mai 07, 2008

    Herrje das ist aber traurig. Ich wünsch Dir viel Kraft. so ein Tier hat man ja unglaublich lieb. unsere gehören zur Familie, das ist echt bitter.

    Reply
  8. Anonymous
    Mai 07, 2008

    Mein Beileid, das tut mir echt leid… *tröst und ganz fest in Arm nehm*

    Reply
  9. Anonymous
    Mai 07, 2008

    Mein Beileid, das tut mir echt leid… *tröst und ganz fest in Arm nehm*

    Reply
  10. Zimt_sternchen
    Mai 07, 2008

    Oh man, nein. ):
    Mein Beileid! Ich habe vor ein paar Jahren meine Katze verloren, mit der ich ebenfalls aufgewachsen bin, und kann dich verstehen. Es tut mir leid für dich.

    Reply
  11. Anonymous
    Mai 08, 2008

    Ein Weggefährte, ein Freund, ein Teil der Familie, 14 Jahre lang ein fröhliches Leben und Miteinander…

    Nun ist der gemeinsame Weg zu Ende, es ist traurig und es schmerzt…

    Ich denke an dich, mein aufrichtiges Beileid!

    Reply
  12. Anonymous
    Mai 08, 2008

    Ein Weggefährte, ein Freund, ein Teil der Familie, 14 Jahre lang ein fröhliches Leben und Miteinander…

    Nun ist der gemeinsame Weg zu Ende, es ist traurig und es schmerzt…

    Ich denke an dich, mein aufrichtiges Beileid!

    Reply
  13. Steffi
    Mai 08, 2008

    Mein aufrichtiges Beileid. Ich selbst habe zwar keinen Hund jedoch erging es meiner Katze im letzte Jahr ähnlich.

    Reply
  14. Duugon
    Mai 08, 2008

    Es tut immer weh. Auch wenn manch einer es sich nicht eingestehen will, unsere Haustiere gehören ganz fest zur Familie. Und wenn sie eines Tages von uns gehen, ist der Schmerz im Herzen da. Ich kann mich noch gut erinnern, als mein erster Wellensittich kurz vor Weihnachten gestorben ist. Hat mich so sehr getroffen, dass ich am Tag danach die Französicharbeit total in den Sand gesetzt hab.

    Reply