Party mit Gina-Lisa.

Posted on

Lang, lang ist mein letzter Eintrag her.
Das liegt zum einen daran, dass Abends zurzeit super Partys am Steg 4 des Starnberger Sees sind – zum anderen daran, dass ich dann am nächsten Tag bis 13 Uhr ausschlafe und um 13:30 Uhr beginnen muss. Somit also keine Zeit zu Bloggen.

Das wird sich bald wieder ändern. Zurzeit ist es aber echt super. Vorvorgestern wurde mit Fussballguckern aus Rheinland-Pfalz gefeiert. Denen habe ich erzählt, dass mein Zivikollege immer sagt: „Das ist mir!“. Die Antwort von denen: „Was ist denn daran falsch?“. Au man.

Vorgestern und gestern wurde dann zusammen mit Gina-Lisa gefeiert. Der Hammer, wie diese Frau drauf war. Klar war das nicht die Original-Gina-Lisa, aber für mich war auch ein „Zack die Bohne“ drin. Die rauchige Stimme, die freche Art einfach so „Halt die Schnauze ey!“ zu sagen und dann noch das Aussehen… War echt lustig.

Tja, heute isses ruhig. Bis 22 Uhr gearbeitet und seitdem mit Manu am Chillen.

Morgen werde ich Euch ein tolles FUJI-Film-Fotobuch präsentieren und ansonsten lassen wir den Rest mal auf uns zukommen…

Gute Nacht.!

Danke. Alle meine Gratulanten.

Posted on

Danke.

…an alles, die an meinem Ehrentag an mich dachten. Über 50 liebe Menschen gratulierten schriftlich, viele auch telefonisch (trotz aktivierter Mailbox, hehe). Das waren sie:

Jörn (Eliterator)
Na da will ich mal nicht nachstehen und dir auch alles Gute und ein langes, erfülltes und gesundes Leben wünschen! Mach so weiter wie bisher!

LG

Jörn aka eliterator

UXnoX
alles alles liebe zu deinem burzeltag, ratze 😉
ich hoffe, du lässt dichgebührend feiern und beschenken und die sonne scheint auch heute so schön für dich.

lieben gruß
und lass dich nicht ärgern!
frollein nox

Marco
Zum Geburtstag wünsch ich dir alles Gute, Liebe und Gottes Segen.
Ich hoffe, du hast Zeit gefunden, dich ein wenig feiern zu lassen.

Lieben Gruß,
der Marco

Scott
…nachträglich…alles Gute Wünsche ich dir.
Ich verfolger ja deinen Blog ja nicht täglich..deshalb hab ich es nicht mitgekommen das du deinen runden Geburtafs feierstest.
Na.
gestern nicht so doll getrieben (meinet mit dem trinken )?;)
gruß Scott.

Blogmama Anka
Es tut mir so Leid. Doch nachträglich alles liebe und die besten wünsche für dein neues Lebensjahr.
Ich war gestern 7 Stunden im krankenhaus, Steffen wurde doch operiert..hoffe Du kannst mir verzeihen. liebe grüße Anka

Catherina
happy birthday

Alina F.
Hey Domi
Alles Gute 🙂 Feier schön!
Gruß ali

Gabriel M.
Alles Gute !!!

Alexander B.
hey domi
alles gute!
hau rein!

Ilona P.
happy birthday,ratze =)

Tanja T.
alle Guten Dinge sind 3!!! 😉

wünsch dir alles Gute zum Geburtstag!!!

und noch viel Spaß in Possenhofen!

Diana K.
hi alles Gute

Marc S.
alles gute 🙂

Daniela S.
Happy Birthday^^

Oguzhan Y.
😉
happy birthday lan ;);)

Sandra N.
hey nachbar =D
wünsch dir alles gute zum b-day!

Claudia S.
ich wünsch dir alles gute zum b-day!
feier schön.
lg

Henne
Bon Anniversaire!
Grüße aus dem Norden!

Dave
ratzi batzi… alles yute!

Lisa F.
HerzlichenGlückwunsch!!

Christian D.
Alles Gute!

Klaus N.
alles gute!

Ramón S.
alles gute 🙂

Sina G.
hey du…! alles liebe und gute zu deinem geburtstag…!!
Feier schön.!

Gina L.
huhu
wünsch dir alles gute zum b-day=)

Andrea S.
hei =)
ich hab dich paar ma probiert zu erreichen da kam aba imma nua die dooooooooofe mailbox 🙁
ich wünsch dir aba trozdem (au wenn ich net am tele happy birthday singen kann^^) alles alles erdenklich liebe…
knutsch…hdl 🙂

Lena P.
Alles  gute :’D !

Jasmin
happy birthday

Stefan H.
servus
alles gute=)

Anika B.
happy b-day^^

Elisa
happy b.daii

Bense
zum geburtstach… und so weiter 😉

Carina M.
alles gute…viel spaß beim feiern =)

Regina
Falls ich Dich heute nicht mehr persönlich erreiche, ich wünsche Dir alles alles Gute zu Deinem 20. Geburtstag. Was machste den heute so. Ich finde es schön, dass Du mit nach Bayern fährst.

Verena
Hallo, Dominik,
ZU DEINEM GEBURTSTAG GESTERN WÜNSCHEN WIR DIR ALLES ERDENKLICHE GUTE; VIEL GLÜCK; VIEL SEGEN;  DIE ERFÜLLUNG ALL DEINER WÜNSCHE; KURZUM DAS BESTE VOM BESTEN!!!
Mit besten Wünschen und herzlichen Grüßen Verena

Mum
Hallo dominik, wünsche dir auf diesem wege alles liebe gesundheit u glück zu deinem 20. geburtstag. feier schön. liebe dich.mama

Susanne F.
Huhu dominik. Da ich dich nicht erreiche wünsche ich dir auf diesem wege alles liebe und gute zu deinem geburtstag. Feier schön und denk auch mal an uns. Gruß Susanne, jenny und n.

Tanja T. (nochmal)
Wir haben 2 mal angerufen und du gehst net ran.wünschen dir trotzdem alles gute zum geburtstag, *alter sack* haben dich ganz doll lieb. Ilona und Tanja.

Maria (zionstochter)
Hallo & alles gute zum „runden“ Geburtstag!
Feierst du?
Hat dir der Papst auch gratuliert? 😉
schöne grüße
Maria

Jörg (Fuchsi)
Hallio Ratze,
ich wünsche Dir alles Liebe und Gute zu Deinem heutigen birthday und schenke Dir in Gedanken einen Glücksbrunnen, der Träume und Wünsche erfüllt.

Ganz liebe birthdaygrussis
Jörg

Lena
Hallo Dominik,
ich wünsch dir alles alles Liebe und Gute zum Geburtstag – viel Glück, Gesundheit, Erfolg und natürlich Spaß! 🙂
Hab einen schönen Tag!

Liebe Grüße aus dem Norden,
Lena

Micha (Soldat0815)
Na schon wieder ein Jahr älter mein gutster? Na denn wünsch ich dir mal alles alles jute, hau schön auf den Putz aber lasse die Fugen schön ganz 😉

Sabrina N.
allllllllllLes gute 😀
hdl

Theresa E.
alles gute =)

Monja K.
alles Gute 🙂

Myra H.
happy birthday, feier schön!!!
lg myra

Janina K.
alles gute…

Vivien Wacker (die heute auch Geburtstag hat)
hey alles gute
feier schön

Nadja K.
hey alles gute zum b-day.

Philipp P.
alles gute

Friederike L.
alles Gute zum geburtstag!
lass dich ordentlich feiern und reich beschenken 🙂

Steffi L.
Hey, alles Gute zum Geb 🙂

Jenny S.
hey hey…
mein cousin hat ja heut geburtstag =)
alles gute =)

Oma (per ICQ)
Hallo Dominik! Alles alles alles Gute zum Geburtstag. Ich wünsche dir Erfolg bei der Arbeit, Freude in der Freizeit und Gottes Segen für dein Leben. Heute einen schönen Tag trotz Arbeit Deine Oma!

Vielen Dank.!

Dauchinger Nachtumzug 2009.

Posted on

Guten Abend,
so momentan befinde ich mich wieder auf der Rückreise von Villingen nach Possenhofen. 10 Stunden Zugfahrt für etwa 10 Stunden Spaß. War echt geil gestern. Haben gefeiert gestern. Aber dazu gleich.

Gestern auf der Rückfahrt von Rottweil nach Villingen – eine etwa 30 Kilometer lange Strecke – konnte ich gleich noch eine Kundin für Vodafone gewinnen. Die nette Dame sprach mich an, wegen meinem Laptop. Sie war sehr fasziniert und mit dem Festnetzanschluss noch bei der Telekom. Aber wie ja jeder weiß, steht das T bei Telekom für ‚teuer’. Sie bekommt nun auch Vodafone. Habe dann noch 2 Mädels kennengelernt. Die eine hat mir ein Ständchen gesungen. Irgendwas von Mary J. Blidge. Hat sich super angehört – aber kein Gänsehautfeeling. Die eine war ne moderne Inderin – die andere aus dem Kaukasus. Beide seeehr hübsch.

Dann gings los. Nach Begrüßung meiner Eltern holte Merker mich dann von Zuhause ab, da es auf den Dauchinger Nachtumzug gehen sollte. Zusammen mit Thomas feierten wiir noch kurz bei Merker Zuhause, bis Kasi uns dann abholte. Kasi war heute nicht so gut drauf und alle Aufheitungsversuche schlugen fehl. Wir fuhren zuerst nach Dauchingen. War einiges los, aber die Stimmung voll Scheiße. Traf meinen Cousin unter anderem dort, und auch Gina, Tanja, Ilona, Frank und so weiter.

Wir entschieden uns dann aber doch nach Obereschach zu fahren, weil dort auch ne Party steigen sollte. Gesagt, getan. War aber nicht wirklich toll. Waren schon fast alle wieder weg und auch hier war die Stimmung nicht so. Außerdem hatten wir ein Mädel dabei, die erst 17 war und die nicht reinkam. Kasi wurde von irgendwelchen Möchtegern-Russen dumm angemacht und so hatten wir schon 3 Gründe wieder nach Dauchingen zu fahren.

Hingen dort ne ganze Weile mit Claudia, Tanja, Ilona und Frank ab, bis halb drei und die Schotten allgemein dicht gemacht wurden. Kasi würde uns erst in 30 Minuten abholen und Merker war nur mit einem dünnen Shirt bekleidet. Was also tun?
Na klar: Als treuer Volksbankkunde kann man es sich auch mal erlauben, sich in die Volksbank zu setzen, zumal dort 3 leere Stühle standen. Mit der Zeit wurden es mehr Leute. Ein besoffener Emo, namens Wiesel legte sich sogar gleich in die Volksbank. Wir wurden dann darüber informiert, dass nebenan eine Bäckerei geplündert wurde. Klar, dass man da mal vorbeischauen musste und sich das Treiben aus der Entfernung ansehen musste. Tatsächlich: Eine unbeleuchtete Bäckerei, aus der jede Menge Milch, Brot und Kuchen getragen wurde. Aus der Entfernung sah ich einen Bekannten von mir, wie er von Russen dumm angemacht wurde, weil er Milch in der Hand hatte: „Wo hast Du die her? Zu zahlst jetzt gefälligst Euro dafür.“ Und ihm wurde die Milch entrissen. Ungefähr 3 Leute sahen nun „etwas angew*chst“ aus, wie es ein Mädchen formulierte. Da ich die Russen schon kannte und mit ihnen schon Obstler getrunken hatte, kam ich meinem Bekannten kurz zu Hilfe und beruhigte die Russen. 2 Euro musste er trotzdem zahlen.

Alles in Allem ein sehr gelungener und größtenteils sehr lustiger Abend. Die Zugfahrt hat sich gelohnt.

Bis heute Abend!

Mein Weihnachten: Zweiter Weihnachtsfeiertag.

Posted on

Der Zweite Weihnachtsfeiertag wurde traditionell mit der kompletten Familie gefeiert. Tante, Onkel, Stiefonkel, Cousin, Eltern, Schwester und Großeltern waren anwesend und auch hier gab es wieder ein Festmahl – zubereitet von einer der besten Köchinnen der Welt: Oma: Pute mit Rotkohl und Semmelknödeln. 

Bescherung wurde natürlich auch gefeiert – diesmal nur etwas später als letztes Jahr, da alle voll waren und noch unbedingt einen Verdauungsspaziergang machen wollten. 

Okay2Abends gings dann mit Merker und Kasi und den zwei Mädels von vorgestern ins Okay – einer der größten Discos hier in der Umgebung. Und zwar in Donaueschingen (diese Stadt müsstet ihr alle kennen – da entspringt schließlich die Donau)… War echt cool, Gina und Bianca waren auch da. Habe mich mit einem Türken etwa 1 Stunde über Beschneidung ausgetauscht. War sehr informativ. Leider sind wir dann rausgeflogen und Tanja war sauer, weil ich (leider) nicht auf ihrem Geburtstag war. Werde das aber noch gut machen…

EKELHAFT !!!

Posted on

Bah!
Ekelhaft und abscheulich riecht der große Teller Eiersalat, den mein amerikanischer Nebensitzer gerade in großen Bissen verspeist. Faulig und alt und man könnte meinen, dass er direkt neben mir auf den Tisch kackt. Tschuldigung, das sagt man nicht. Riecht aber tatsächlich so.

Ich schreibe gerade mit der Heimat. Mit meinem Onkel und mit Thomas und Tanja und Merker und Schuppler und Gina und das Schlimme: Keiner von denen will jetzt auf der Stelle zu mir nach München kommen, um zu feiern. Ich fürchte, ich muss mich wieder mit den Ami’s begnügen – wie schon so oft hier in München.

Ich werde mich jetzt gleich richten gehen und dann Essen bei „Pasta e basta“. Beim Friseur war ich – und mir wurde sogar scho wieder hinterhergepfiffen. Ich schwöre! Ich habe eine dieser wunderschönen Türken-Frisuren – sogar geschnitten von einer netten Türkin.
Danach gehts in die Hotel, anschließend Hofbräuhaus und dann mal sehen. Vielleicht Kultfabrik. Dort ist heute „18-Clubs-für-5-Euro“-Party. Hört sich gut an.

So weit – so gut.
Ich werde mich melden!

Sommershopping + die Welt ausserhalb von ARD und ZDF.

Posted on

So,
ich melde mich schnell auch nochmal zu Wort. Mal wieder etwas Stress mit meinen Eltern gehabt eben. Man, man, man. Langsam wirds Zeit, sein eigenes Leben zu Leben – aber mehr dazu jetzt nicht.

War heute etwas shoppen für den Sommer. Hab erst Zvoni getroffen und bin mit dem ne Weile durch die Stadt gelaufen. Er hat sich dann 3 Burger reingezwitschert und ich bin dann mal zu Deichmann vorbeigegangen. Gibt ja echt gar nichts dort. Nur Müll

Bei H&M wurde ich dann fündig. Es gibt 2 neue T-Shirts, eine kurze weiße Hose, einen Sonnenbrille, neue Bling-Blings und ein paar Kleinigkeiten für meinen Kleiderschrank, den ich heute den halben tag ausgemistet habe.

Mit Gina gabs dann auch noch ne halbe Stunde Smalltalk. Ich muss unbedingt mal wieder was mit ihr unternehmen – Partymässig

Jetzt wirds Zeit mal etwas fernzusehen. Ich habe grade unserem Untermieter gezeigt, dass es auch eine Welt ausserhalb von ARD und ZDF im Fernsehen gibt. Er war ganz begeistert und bekam Lachanfälle beim Film „Ballermann 6“.

Ich wünsche Euch eine Gute Nacht!

Stufenparty im Freibad.

Posted on

Wow.
Gestern war ein netter Abend. Es stieg eine Stufenparty im Freibad. Während einige Bekannte von mir schon Stunden warteten, kamen Merker und ich recht zügig rein. Waren mal wieder tausende bekannte Gesichter da.

1026459_dj_ryan

Es war ziemlich frisch; so war fast keiner im Wasser. So um kurz vor Mitternacht traute ich mich dann und begab mich ins Becken. Insgesamt trauten sich das bloß etwa 5 Leute. Im Becken war’s schön warm, aber wenn man auf die Rutsche wollte, erfrierte man fast. Irgendwie verlor ich Merker aus den Augen, der war wohl schon gegangen. Gina gab mir freundlicherweise eine Bowle aus. Nachdem kein Bier mehr ausgeschenkt wurde, machte ich mich mit Alex und 2 Mädels auf den (langen) Heimweg.

Und jetzt werde ich Grillen gehen – mit meiner Esperanto-Gruppe.
Einen schönen Tag wünsche ich Euch!

Zu gestern Nacht.

Posted on

Gestern war mal wieder ein netter Abend und nachdem ich die letzten Tage vor dem Computer am Lernen fast vereinsamte, stieß ich endlich mal wieder unter Leute. Merker und ich wanderten mal wieder vom Warenberg, bis zum Rummel, der zur Zeit in Villingen ist. Wird aber immer weniger. Nur noch wenige Fahrgeschäfte sind da und nicht besonders spektakuläre. Um 9 Uhr liefen wir los – mitten durchs Panzergelände – und kamen so um halb 11 an. Problem war, dass der Rummel bereits um 10 schloss. Wir trafen Schröter und ein paar Kollegen von ihm und liefen in die Stadt. Trafen dann unterwegs noch Dennis N., der grade gegen einen Zaun pinkelte :-). Waren dann bisschen in der Färberstraße. Gina und so waren auch da. Ich wollte dann auf dem Heimweg noch unbedingt auf den Aussichtsturm. War geil, die Stadt so bei Nacht zu sehen. Auch auf einem großen Dach war ich dann noch gewesen. War cool…

So um halb 4 kamen wir nach Hause.

Heute werden wir wahrscheinlich grillen.

Grillen, Ruine in der Nacht und Färberstraße.

Posted on

So, liebe Leute. Da bin ich wieder. Hab ne anstrengende und laaaange Nacht hinter mir.

Erstmal war ich gestern beim Tierarzt, weil es meinem Hund so scheiße geht. Nach ewigem Warten kam ich dann dran. Es ist wohl mal wieder die Gebärmutter. Die Tierärztin meinte, man könnte sie rausoperieren, aber im Alter von 14 Jahren würde sich das fast nicht mehr lohnen… Mein Hund wird jetzt erstmal medikamtenös behandelt…

Dann um halb sechs kam Merker. Wir wollten mal wieder Grillen. Das taten wir vor Merker seinem Haus, zusammen mit Thomas und Matze. War echt cool. Gab dann noch Bier und andere Getränke und Kasi textete uns am Telefon ewig zu. Was der Junge für einen Scheiß labern kann – das ist abnormal. Thomas und Matze zogen dann gegen halb elf ab. Merker erzählte mir irgendwas von einer Warenburgruine. Ich glaubte ihm erst nicht. Er wollte sie mir zeigen und so liefen wir nachts im Stockdunkel durch den Wald zu dieser Ruine. War schon etwas unheimlich. Aber vor allem schlammig und matschig. Wir sahen schlimm aus danach.

Wir liefen dann in die Stadt und holten Kasi am Riettor ab. Während die anderen im Warsteiner waren, machte ich mal wieder ne Tour durch s’Ding und Irish Pub und traf mal wieder so einige Bekannte. Gina, Dennis, Ferhat und so weiter. Kam dann noch mit einem Amerikaner ins Gespräch.

Erst um halb 2 kam ich dann nach Hause und telefonierte noch mit Andrea.

Krankenhaus, Computer und Überraschungsfete.

Posted on

Samstag erhielt ich dann ziemlich früh ne SMS von Gina, ob ich nicht mit ihr Spazieren gehen wollte. Ich antwortete nicht – Grund kommt später in diesem Eintrag.

Mit meinen Eltern fuhr ich dann zu meinem Opa in die Klinik. Er wurde an der Hand operiert, sonst ging es ihm aber ganz gut. War ganz lustig… Auf dem Rückweg fuhren wir dann noch im Elektronikmarkt vorbei, da wir uns nen neuen Computer zulegen wollten. Haben es dann aber doch nicht getan.

Meine Eltern setzten mich am Bahnhof ab. Ich wollte ursprünglich nach Rottweil, da dort ein größeres Esperanto-Treffen stattfinden sollte. Über Hiogi fragte ich nach der Adresse der Veranstaltung. Naja, jedenfalls hieß es dann am Telefon, dass momentan keiner da wäre, weil alle auf ner Stadtführung sind. Pech gehabt, denn ich hatte nur 1 Telefonnummer von den Esperantisten, nämlich von Barbara Nollen, die ihr Handy aus hatte. Ich ging also einfach in Rottweil ein Schnitzel und fuhr dann Abends wieder zurück.

Heute sollte nämlich die Überraschungsparty stattfinden, von der ich schon seit Tagen spreche. Und zwar *tatatata* hatte Gina Geburtstag. Natürlich – wie immer, wenn man mal schön aussehen will ;), hatte ich mich beim rasieren geschnitten; Gina’s Oma musste mich erstmal schminken. Während Gina noch im Bad war, bereiteten Freunde von ihr und ich alles hin, stellten Bierbänke in ihr Zimmer und so weiter. Dann kam sie rein und bekam nichts anderes als „Verdammt, was macht denn ihr hier?“ raus und stürmte ins Badezimmer zurück. Lustig, lustig …

Jedenfalls gabs dann Raclette zu Essen – und wie es sich gehört mit meinem Lieblingskäse Gorgonzola. War ein toller Abend, zumal wir dann später noch in die Färberstraße gingen. Ich ale Partymaker war natürlich mal wieder am Besten drauf. Die anderen nörgelten nur und meinten, es wäre voll wenig los und es wäre voll langweilig und so weiter…

Naja. Das war jedenfalls der Samstag. So um halb 12 (!) schon fuhr Gina und mich ihr Vater nach Hause.