Mein Wochenende in der Heimat.

Posted on

Am Wochenende ist allerhand passiert, habe dieses ja schließlich Zuhause verbracht. Freitag und Samstag habe ich mich mit Merker getroffen. Haben es uns mal wieder gut gehen lassen, waren in der Färberstraße, wo wir auch Todt und viele andere Leute getroffen haben. Nach Fasnacht ist ja bekanntlich nicht so viel los dort.

Meine Eltern haben sich auch gefreut, mich mal wieder zu sehen. Die beiden haben die Decke im Wohnzimmer neu gestrichen. Bei unserem Untermieter war ich öfter zu Besuch und natürlich bei meiner Oma. Die hat mir vorher, kurz vor meiner Abfahrt, noch schön Frühstück gemacht, mit frischen Brötchen und Kaffee. Das war sehr lieb…

War vorher noch in der Firma, um dort mal wieder vorbeizuschauen. Meiner Vodafone-Arbeit steht nun nichts mehr im Wege. Alles ist abgeklärt und am nächsten freien Tag, werde ich ab ins Feld ziehen. P. ist mir entgegengerannt, als ich in die Firma kam. S. hat mich sofort umarmt und M. hat sich auch sehr gefreut. War klasse, scheinen mich (fast) alle vermisst zu haben.

Außerdem habe ich im Internet zwei ganz tolle Dienste entdeckt, bzw. eingerichtet. Microsoft Exchange, eine wirklich praktische Lösung, für Menschen die viel unterwegs sind und LogMeIn.com, eine Fernsteuerung für den Computer von jedem Ort der Welt aus. Darüber berichte ich später selbstverständlich noch.

Momentan befinde ich mich auf der Rückreise nach Possenhofen. Irgendwie stinken heute alle Leute oder ich habe eine besonders empfindliche Nase. Das nervt, Bäh!

Ab nach Berlin!

Posted on

So.
Jetzt steht es offiziell fest: Morgen Abend werde ich im Auftrag des Deutschen Esperanto-Bundes nach Berlin zur EXPOlingua (21. Internationale Messe für Sprachen und Kulturen) fahren und dort mithelfen, den Esperanto-Stand zu unterstützen.

Esperanto

Vielen, vielen herzlichen Dank an den Deutschen Esperanto-Bund, welcher freundlicherweise die nicht günstigen Fahrtkosten übernimmt und mir die Chance gibt, dabei zu sein.

Morgen Abend wird es mit dem Nachtzug losgehen:
17:38 Uhr – Abfahrt in Villingen
04:22 Uhr – Leipzig
07:38 Uhr – Ankunft in Berlin

Hört sich noch so unwirklich an, aber ich freue mich wirklich schon sehr…!
Jetzt geht es aber erstmal richtig ans Arbeiten. Geld verdienen muss auch sein !

Bis heute Abend (vielleicht).

Tagesplan.

Posted on

Moin.
Gestern bis um 24 Uhr bei Merker gewesen. Sind dann zu Manu gegangen – die alten Zeiten Revue passieren lassen . Mit Manu hatten wir uns schon seit 2 Jahren nicht mehr getroffen. War ganz nett. Haben dann noch Nudeln gekocht. Irgendein Gewürz hat gefehlt. Konnte das Essen nicht retten. Manu, unser Koch auch nicht.

Jetzt geht es gleich zu Benny. Will bei ihm eine neue Uhr kaufen. Er ist Uhrenmacher und schraubt die Dinger selbst zusammen. Wunderschöne Teile, alle Automatik. Da muss man einfach zuschlagen.

Anschließend wird es dann zu meiner Kundin gehen. Die hat mal wieder leichte Probleme mit ihrem Computer. Kaffee trinken steht auch noch auf dem Plan. Soetwas nette ich mal einen stressigen Sonntag!

Ich melde mich heute Abend wieder!

Sommerloch.

Posted on

N’Abend!
Ich gebe ja zu, das ich mich ein kleinwenig doch im Sommerloch befinde. Ich kann nicht von mir behaupten, dass ich die totale Themenauswahl habe. Und an den Haaren möchte ich auch kein Thema herbeiziehen. Ich werde mir dennoch ein paar Leckerlies für die Zeit ausdenken, wenn ich in Ungarn bin
…oder mich jetzt schon mal im Web auf die Suche nach einem Internetcafé in Abrahamhegy machen.

Vorher war ich in der Stadt. Hab u.a. Evelyn getroffen. Isabel hat sich beschwert, dass ich sie nicht gesehen habe. An dieser Stelle nochmal Sorry . Ein bisschen Abwechslung braucht man ja am Tag, wenn man schon keine Schule hat. Das Postfach barg mal wieder einen schönen Hotelgutschein von hiogi und die Rechnung für unseren Malle-Urlaub in 2 Wochen. Die werde ich jetzt gleich erstmal an Merker weitergeben, denn wir werden jetzt gleich (zum Abschied) ein Bierchen trinken.

Deswegen geh ich jetzt auch mal.
Bis nacher (vielleicht)!

Tagesplan.

Posted on

Guten Morgen.
heute steht einiges auf dem Plan:

15:00 Uhr – Kundentermin bei meiner besten Kundin
17:00 Uhr – Kaffetrinken beim Untermieter
18:30 Uhr – Treffen mit Merker

Heute Abend gehts mit Merker nämlich auf das Narro-Sommerfest. Muss einfach sein. Morgen wirds aber richtig geil, denn da geht das Wieslefest los. Das ist Mitten im Wald, aber die Stimmung dort ist immer geil. Wird von den Pfadfindern veranstaltet.

Naja, ich werde mich heute nochmal melden!
Bis später!

Musikalischer Abend.

Posted on

Guten Morgen.
Diesmal ist es wirklich früh, wo ich Euch einen Guten Morgen wünsche – nicht wie letztes mal, fast 16 Uhr. Ich bin fix und fertig. Komme gerade von Tanja. Wir waren bei Merker. Zvoni und Ilona waren auch da. Haben etwas Gitarre gespielt, gesungen und Fußball gesehen (eher weniger xD). War ganz lustig.

Ich sollte jetzt ins Bett gehen, um nicht zu riskieren, dass es wieder so spät wird, wie gestern. Und ihr dürft mich loben, dass ich trotz des Alkoholkonsums so wenig Rechtschreibfehler mache ;).

Gute Nacht!

PS: Toll, wenn ich in diese Webcam links blicke und das Tageslicht sehe, wird mir ganz anders… 🙂

Das Wunder von Basel.

Posted on

War das nicht ein herrliches Spiel gestern? Die Deutsche Elf hat alles gegeben – und es sah um Längen besser aus, als die bisherigen Spiele. Nun werden wir vielleicht wieder gegen Kroatien ins Halbfinale spielen. Diesmal lässt sich unsere Mannschaft dann hoffentlich nicht so runtermachen. Das Spiel Deutschland gegen Türkei wäre aber sicher auch lustig. Schauen wir mal, wie die heute Abend spielen.

em

Die zweite Halbzeit konnten Merker und ich gestern nicht ansehen. Wir hatten einfach zu sehr Schiss zu verlieren und so blieben wir auf dem Balkon. Anschließend gings in die Stadt.

War ein ganz lustiger Abend. Wir haben gejubelt, wie schon lange nicht mehr. War das ein Spiel…

3 : 2

 
Foto: RP/Julian Omonsky

Friseur, Unkreativität & Post aus dem Bundestag.

Posted on

Toll.
Jetzt sitz ich mal wieder ewig vor diesem Eingabefenster – klicke es ständig weg, weil mich was anderes einfällt, was ich noch zu erledigen habe und bin eigentlich ziemlich lustlos heute – aber allgemein .

So wie ich mich heute aufgerafft habe, in die Stadt zu gehen – so raffe ich mich jetzt auch etwas zum Schreiben auf. Manchmal habe ich echt so seltsame Phasen. Naja.

Mittlerweile hab ich meine Magen-Darm-Geschichte etwas auskuriert . Mir gings die Tage irgendwie nicht ganz so gut – aber HEY: Das nehme ich doch in Kauf, dafür dass ‚Schland gewinnt.

Morgen gehts mal wieder in die Schule. Muss mal nachsehen, wann ich meine nächsten Prüfungstermine habe…

Ich war heute beim FRISEUR. Ja, bin selbst sehr stolz auf mich und habe mir in der Stadt – zum Verwundern der Leute – schon selbst einige Male auf die Schulter geklopft, das endlich mal getan zu haben. Und: Ich sehe wieder aus, wie ein richtiger Mensch!

Außerdem war ich auf der Post und habe mein Postfach geleert und tatatata: Ein Brief von unserem Bundestagsabgeordneten Siegfried Kauder zum Thema Lobbyisten im Bundestag war im Kasten (den werde ich morgen auszugsweise hier einstellen) und die Reisebuchungsbestätigung nach Mallorca .

Naja. Ich werd jetzt mit A. telefonieren gehen. Wollten eigentlich heute was machen, aber ist halt so mit den Weibern Mädels (mit Absicht einen etwas abwertenden Begriff verwendet ).

Kurz & Bündig.

Posted on

Schon wieder sehr blogunlustig gerade…

Wir werden jetzt gleich aufs Spiel gehen – also zum Public Viewing hier in der Nähe – in einem Zelt. Das Wetter ist nämlich Scheiße! Mein Tipp für Deutschland gegen Polen: 2:0 oder 2:1.

Morgen hab ich Matheprüfung. Der schlimmste Tag des Jahres. Drückt mir die Daumen!

Wenn es klappt, kommt Nicole von der Nordsee (Ehefrau, ihr erinnert Euch? ) vielleicht mal die Tage vorbei. Die ist nämlich grad in Tschechien und macht dann eine 15-Stunden-hin-und-15-Stunden-zurück-Reise. Nur, wenns klappt, aber wär‘ toll!

Dann bin ich schon wieder weg!

Gestern.

Posted on

Moin, moin.
Keine Angst, ich bin nicht erst jetzt aufgestanden – obwohl es gestern etwas länger war. Bin um 11 aufgestanden und hab gleich mal meine Wohnung geputzt. Gestern Nacht war ich mit Zvoni, Thomas und Merker auf dem Katzenmusikfest gewesen. Waren aber – selbst in der Bar – nur viele alte Leute da. War aber trotzdem ganz cool.

Irgendwie bin ich heute sehr blogunlustig, deswegen lass ichs auch schon wieder und beantworte weiterhin Fragen bei SMSGuru.

Bis später!