So.
Jetzt steht es offiziell fest: Morgen Abend werde ich im Auftrag des Deutschen Esperanto-Bundes nach Berlin zur EXPOlingua (21. Internationale Messe für Sprachen und Kulturen) fahren und dort mithelfen, den Esperanto-Stand zu unterstützen.

Esperanto

Vielen, vielen herzlichen Dank an den Deutschen Esperanto-Bund, welcher freundlicherweise die nicht günstigen Fahrtkosten übernimmt und mir die Chance gibt, dabei zu sein.

Morgen Abend wird es mit dem Nachtzug losgehen:
17:38 Uhr – Abfahrt in Villingen
04:22 Uhr – Leipzig
07:38 Uhr – Ankunft in Berlin

Hört sich noch so unwirklich an, aber ich freue mich wirklich schon sehr…!
Jetzt geht es aber erstmal richtig ans Arbeiten. Geld verdienen muss auch sein !

Bis heute Abend (vielleicht).

  1. Anonymous
    Nov 12, 2008

    Natürlich kann man mit Internet anhand der IP und so weiter wie auch immer zurückverfolgen, woher der User kommt, wann er sich auf deine Internetseite begeben hat und wie oft.. Das ist auch mir auch bewusst, das man nicht gerade anonym bleibt.
    Trotzdem stört es mich erheblich, dass jemand da unten lesen kann, dass ich da war.. Wie viele Leute aus Seclin schauen schon vorbei?
    Überleg dir da was zu.. Oder nicht.

    Reply
  2. Anonymous
    Nov 12, 2008

    Natürlich kann man mit Internet anhand der IP und so weiter wie auch immer zurückverfolgen, woher der User kommt, wann er sich auf deine Internetseite begeben hat und wie oft.. Das ist auch mir auch bewusst, das man nicht gerade anonym bleibt.
    Trotzdem stört es mich erheblich, dass jemand da unten lesen kann, dass ich da war.. Wie viele Leute aus Seclin schauen schon vorbei?
    Überleg dir da was zu.. Oder nicht.

    Reply
  3. Anonymous
    Nov 12, 2008

    wünsch dir viel Spaß in Berlin 🙂

    Reply
  4. Anonymous
    Nov 12, 2008

    wünsch dir viel Spaß in Berlin 🙂

    Reply
  5. eliterator
    Nov 12, 2008

    Hej schade, ich fahr morgen Abend genau in die andere Richtung (nach Wien)..Sonst hätt ich den Esperanto-Stand besuchen können..

    Reply
  6. Ratzingeronline
    Nov 12, 2008

    Doch gibt einige Besucher aus Frankreich, und auch aus Polen, England, Serbien und so weiter. Natürlich nicht so häufig wie Deutsche, aber doch einige, wenn man den Tagesverlauf betrachtet.

    Ich weiß nicht, was ich da ändern sollte. Du kannst Dich jedenfalls immer ausblenden, wenn Dir das nicht recht ist. Einfach unten auf „Watch in Real-Time“ und dann auf „Delete my IP“ oder so ähnlich klicken.

    Lieber Gruß,
    Dominik

    Reply
  7. Ratzingeronline
    Nov 12, 2008

    Danke 🙂

    Reply
  8. Ratzingeronline
    Nov 12, 2008

    Schade, schade. Auch ne Messe ;)?

    Reply