Die Amokdrohung ist aufgeklärt: Nur im Spaß hatte der 15-jährige Schüler die Drohung ausgesprochen. Das Gerücht verbreitete sich schnell und ein Schüler nahm sie dann am Mittwoch doch sehr ernst.

Es war ein Gerücht, das sich über den Pausenhof verbreitet hatte. Der 15-jährige Schüler hatte im Spaß einen Amoklauf angedroht. Als Grücht verbreitete sich die Drohung, es sprach sich unter den Schülern der Schwenninger Gewerbeschule herum.

Ein Schüler nahm die Drohung dann wohl doch ernst. Als der 15-Jährige nicht zum Unterricht erschien, informierte er den Schulleiter. Dieser alarmierte die Polizei und setzte den Notfallplan in Kraft. Nicht erfreut zeigte sich die Staatsanwaltschaft Konstanz, dass Schüler bereits aus den Klassenzimmern mit Medien Kontakt aufgenommen hatten. Der Fernsehsender N24 war bereits von einigen Jugendlichen über den angeblichen Amoklauf informiert worden.

Die Staatsanwaltschaft stellt klar, dass es sich um keine ernsthafte Amokdrohung gehandelt habe. Keiner Partei sei ein Vorwurf zu machen, sowohl Schulleiter als auch die besorgten Mitschüler hätten richtig gehandelt. Dem Schüler wurde schulpsychologische Hilfe angeboten.

Quelle: Südkurier

  1. Anonymous
    Mrz 26, 2009

    Wie kann man aus Spaß ne Drohung aussprechen… assozial find ich des!!!

    Reply
  2. Anonymous
    Mrz 26, 2009

    Wie kann man aus Spaß ne Drohung aussprechen… assozial find ich des!!!

    Reply
  3. lena-christin
    Mrz 26, 2009

    Bei uns hier wurde auch letztens eine Amokdrohung gemacht, die Schulen hatten zwei Tage Schulfrei.

    Ich find sowas echt das Letzte!

    Reply
  4. asdf
    Mrz 29, 2009

    [Kommentar gelöscht]

    Reply
  5. lena-christin
    Mrz 30, 2009

    Nett. 😀 Aber ja, du musst es ja wissen.
    Ich hatte nur übrigens keine Schule, weil ich Praktikum hatte.
    Aber wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man vielleicht einfach mal die Klappe halten. Überhaupt über Menschen zu urteilen, die man nicht kennt. Gott, bist du arm..

    Reply