…wird es bald geben. Zumindest wenn es nach den Plänen der Deutschen Post geht. Die plant BILD1274nämlich einen Service, nach dem online verfasste Briefe per Post zugestellt werden sollen.

Die Deutsche Post will dem Auftragsschwund aufgrund elektronischer Kommunikation entgegenwirken und künftig in großem Stil selbst online eingereichte Briefe ausdrucken und in Papierform zustellen. Dies geht aus einem Antrag hervor, den die Post bei der Bundesnetzagentur eingereicht hat. Statt der gewohnten 55 Cent, soll der Absender in Zukunft dann nur noch 46 Cent pro Brief bezahlen.

Die Post verfügt zwar momentan schon über einen solchen genannten Service – der kostet allerdings pro Seite 1,34 EUR. Alles andere, als für den Massenmarkt geeignet. Dieses Projekt soll dem Projekt De-Mail der Deutschen Telekom konkurrieren, das von der Bundesregierung unterstützt wird.

Foto: Ingo Anstötz / Pixelio.de

  1. lukasormer
    Jan 24, 2010

    Was für ein Schwachsinn, oder erkenne ich nur den tieferen Sinn einer genialen Geschäftsidee nicht? Ein wirklich toller Service wäre aber, wenn die Post ihre eigenen Filialen ausbauen statt schließen würde.

    Reply