Mal wieder einen Brief an eine Rechtsanwältin in München geschickt, die meinte, lästige Abzocker vertreten zu müssen:

Sehr geehrte Frau Günther,

 
dies ist meine letzte Ermahnung. Sollten Sie es nicht unterlassen,
Briefe an Dxxxx Ratzinger zu schreiben, werde ich gegen Sie klagen
Und mich an die untenstehende Institution wenden.
Ich fordere die Löschung aller personenbezogenen Daten. Der Vertrag
Wurde von mir bereits vor Monaten schon, nach §119 und §123 BGB,
sowie §§5e und 6 des Konsumentenschutzgesetzes angefochten.
Ausserdem bekam ich keine schriftliche Widerrufsbelehrung Ihrer
Mandantschaft (§355 BGB). Darüber hinaus ist die Widerrufsbelehrung
in den AGB’s weder wortgleich mit der Mustererklärung gemäß Anlage 2
zu § 14 Abs. 1 BGB-InfoV noch entspricht sie den Anforderungen des
§ 355 BGB. I. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass
sogar die Vorschrift des § 14 Abs. 1 BGB-InfoV und seine Anlage 2
(die Musterbelehrung) vom Landgericht Halle mit Urteil vom 13.05.2005
(Az.: 1 S 28/05) für unwirksam erklärt wurden.

Somit besteht kein Vertrag zwischen Dxxxx Ratzinger und Ihrer Mandantschaft.
Dies ist eine letzte Warnung. Sollten Sie uns erneut einen Brief zukommen
Lassen, so werde ich mich an folgende Institution wenden:

Rechtsanwaltskammer für den
Oberlandesgerichtsbezirk München
Tal 33, 80331 München
Telefon: 0 89/53 29 44-0
Telefax: 0 89/53 29 44-28

Mal sehen, wie lange Sie dann noch Anwältin bleiben.

 
Mit freundlichem Gruß,

D. Ratzinger

 
Das nervt!

  1. Soldat0815
    Aug 02, 2008

    jap ich kenne das ist schon seit Monaten bei mir so aber jetzt ist die letzte Frist verstrichen vor zwei Tagen und bis jetzt kommt nichts 😛 ich bin sie glaube ich los^^

    Reply
  2. Duugon
    Aug 02, 2008

    Worum geht es denn in dieser Sache?

    Reply
  3. hexle
    Aug 02, 2008

    So was bringe ich immer der Polizei gleich….

    Reply
  4. Ratzingeronline
    Aug 03, 2008

    Ja, so kann man es natürlich auch machen. Ich kümmere mich auch gerne mal selbst darum… 🙂

    Reply
  5. Ratzingeronline
    Aug 03, 2008

    Meine Schwester hat sich auf einer Seite angemeldet, wo man „Free SMS“ bekommt. In den AGB waren dann die Kosten aufgeführt…

    Reply
  6. Duugon
    Aug 03, 2008

    Das ist echt ne Sauerei. Egal, wo man im Internet hin geht, man wird nur noch abgezockt. Wenn es ums Rauchverbot geht, da ist das Verfassungsgericht extrem schnell gewesen. Aber bei solchen Sachen scheint unsere Politik immer noch zu pennen. Dem ganzen gehört endlich ein Riegel vorgeschoben.

    Reply
  7. deleted user
    Aug 07, 2008

    Katja Günther, oder so?
    Die Dame kenn ich auch.
    Der Brief ist gut, aber der letzte Satz ist unprofessionell, wegen solchen Sätzen kannst du Ärger bekommen 😉

    Reply
  8. Ratzingeronline
    Aug 07, 2008

    Ja richtig: Katja Günther.
    Und der letzte Satz war absichtlich so gewählt, auch wenn er unprofessionell war.

    Reply