Mir geht es heute wieder ganz gut.
Deshalb will ich auch versuchen heute noch hier rauszukommen – mit ein paar Schmerzmitteln, falls mein Kopf mal wieder kurz vorm Platzen stehen sollte. Morgen werde ich so oder so wieder hierher kommen – auf einen (hoffentlich) letzten Untersuchungstermin.

Aber ich denke, es tut mir selbst auch gut, wieder in meiner gewohnten Umgebung zu sein. Mit Essen, dass nicht aussieht, wie aus dem Schweineeimer geklaut und sich erst beim Probieren herausstellt, dass das ein Dessert mit Rosinen darstellen sollte, aber dennoch nach Haferschleim schmeckt. Außerdem soll die Nadel aus meinem Arm. Die nervt.

Man kann es hier duchaus 24 Stunden aushalten – aber nicht 25. Habe mittlerweile ne nette Krankenschwester kennengelernt und Tee mit ihr getrunken und einen coolen Typen, der ganz nett ist, aber nach 20 Stunden vermisse ich nun Possenhofen, das Paradies, schon wieder.

Außerdem fühlt man sich hier von Zeit zu Zeit auf das Niveau der mittaglichen 13-Uhr-Sendungen versetzt: „Dann noch viel Glück auf Deinem Leben!“

Untersuchungen standen heute keine an. Lediglich mein Fieber – über welches ich nicht verfüge – wurde gemessen: 36,4 °C. Alles im grünen Bereich.

  1. IvoryEveky
    Jun 07, 2009

    Hoffe du hast keine nachwirkungen deiner Nadel.
    Mein rechter Arm war (Nadelstich) mega blau und langgezogen (ungefähr die länge der Nadel), sah echt S*** aus.

    Hab leider bei meinen Aufenthalt ständig den Arm hin und hergezogen und da hat die Nadel leider einige Sachen getroffen :P… aber ich sag dir, es ist so geil OHNE NADEL im ARM.

    :o) Obwohl Junkies jetzt was anderes sagen würden*grins*

    Reply
  2. hexle
    Jun 07, 2009

    Wie was wo ……..was Krankenhaus……

    Reply
  3. Ratzingeronline
    Jun 07, 2009

    Momentan bin ich vom Krankenhaus beurlaubt. Morgen gehts wieder hin. Siehe Freundesbeitrag. 🙂 Geht mir aber momentan gut.

    Reply
  4. Anonymous
    Jun 10, 2009

    Oh mein Gott!!!
    Ich hab das alles erst jetzt gelesen, tut mir leid! Wow, das ist ganz schön heftig. Das erinnert mich daran, als ich in Frankreich so heftige Bauchschmerzen hatte und auch nichts ins Krankenhaus wollte („Hallo, ich hab Bauchschmerzen.“) und die nicht wussten was los war.
    Ich hasse Blutabnahmen und Nadeln und Gehirnwasser.. Oh mein Gott.
    Ich drücke dir alle Daumen udn denk ganz fest an dich, sei tapfer!!!

    Reply
  5. Anonymous
    Jun 10, 2009

    Oh mein Gott!!!
    Ich hab das alles erst jetzt gelesen, tut mir leid! Wow, das ist ganz schön heftig. Das erinnert mich daran, als ich in Frankreich so heftige Bauchschmerzen hatte und auch nichts ins Krankenhaus wollte („Hallo, ich hab Bauchschmerzen.“) und die nicht wussten was los war.
    Ich hasse Blutabnahmen und Nadeln und Gehirnwasser.. Oh mein Gott.
    Ich drücke dir alle Daumen udn denk ganz fest an dich, sei tapfer!!!

    Reply