Zwickau (D) – Fünf Tage nach dem Schul-Drama Ansbach (Bayern) hat ein 19-Jähriger an einer Berufsschule in Zwickau Amok-Alarm und einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er hatte Drohungen geäußert.

Polizei_AmokGegen 11:45 Uhr hatte der Schulleiter des Beruflichen Schulzentrums in der Werdauer Straße die Polizei informiert, dass ein Schüler eine Gewalttat angedroht habe. Sofort rasten Polizeiwagen zu der Schule. Zusammen mit dem Schulleiter gingen die Polizisten in den Klassenraum, stellten den jungen Mann zur Rede und nahmen ihn in Gewahrsam. Waffen oder sonstige gefährliche Gegenstände hatte er nicht bei sich.

Erst vor knapp einer Woche war im bayerischen Ansbach ein 18-Jähriger in sein Gymnasium gestürmt und hatte zwei Molotow-Cocktails geworfen. Dabei gab es zehn Verletzte. Grund für seine Tat: Frust und Hass auf die Schule und das Leben.

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

  1. Hellkitten
    Sep 22, 2009

    Bei uns auch vor 2, 3 Wochen ein paar Orte weiter in der ehemaligen Schule eines guten Freundes. Seine Eltern wohnen wenige Häuser davon entfernt.

    Da kannst doch echt nur den Kopf schütteln und wird sicher nicht der letzte Vorfall dieser Art gewesen sein. Arme, dumme Menschheit.

    Reply