Heute fing der Tag cool an. Ich wusste nicht, wo unser neues Dienstags-Schulgebäude ist. Einmal die Woche müssen wir nämlich aufgrund des Platzmangels in der Schule in ein anderes Gebäude. Bisher waren wir im „Brigach Business Center“. Da da aber mal fast eine Glasscheibe auf einen Schüler gefallen wäre und das ganze Gebäude sehr baufällig war, sind wir jetzt in einem anderen Gebäude – auch nicht viel besser.

Es fing alles lustig an: Ich lief bis in den „Unteren Dammweg“, wo das Gebäude stehen sollte – mehr wusste ich nicht. Weder Hausnummer, noch Aussehen des Hauses. Ich lief also ein Stück und irgendwann sah ich Jasmin vor mir. Ich folgte ihr unauffällig. Dann tauchte ein Auto auf: Es war Moni, mit Elisa. Beinahe im gleichen Moment ein weiteres: Ivan mit Patrick und dann noch Finn, zu dem ich dann einstieg. Wir unterhielten uns kurz, fuhren kreuz und quer durch die Gegend und suchten das Gebäude. Durch Zufall, da wir wenden wollten, entdeckten wir es. War ziemlich lustig, in dieser Dreierkolonne durch die Straße zu düsen.

In Briefmarkengröße war „Albert-Schweitzer-Schule Villingen“ angeschrieben. Wir fuhren auf einen Hof mit vielen Parkplätzen. Auch nicht gerade der tollste Bau, aber für den Unterricht tuts das. UND: Wir haben jetzt sogar WARMES WASSER in den Waschbecken :). Das haben wir weder in der Schule, noch im „Brigach Business Center“ gehabt ;).

Bin dann nach Schulschluss mit meinem Lehrer zusammen in die Stadt gefahren. Er hat mich am Bahnhof rausgelassen und ich hab noch kurz Andrea und meine Schwester getroffen.

Jetzt werde ich in die Stadt gehen: Hab einen Termin beim Anwalt und will mich mit jemandem treffen und Kaffee trinken gehen. Meld‘ mich vielleicht dann nochmal…

ICH FREU MICH AUF MÜNCHEN!!