Eben in der Süddeutschen Zeitung gelesen:

Wir sind für eine Legalisierung aller Drogen und deren Verkauf in Sonderfachgeschäften, in denen Kunden kompetent beraten werden. Die Geschäfte sollten staatlich geprüft sein“, sagt beispielsweise Max Löffler, 21, Sprecher der Grünen Jugend. „Vielleicht ist das auch eine Generationenfrage. Die heutige Jugend sieht das entspannter„, sagt Johannes Vogel, 26, Vorsitzender der JuLis. Die Jugendorganisation der FDP macht sich im Gegensatz zu ihrer Mutterpartei für eine Legalisierung von Cannabis stark, will aber harte Drogen weiter verbieten.

Die Forderungen wirken manchmal naiv und sind oft mit dünneren Argumenten unterfüttert sind als der Artikel des liberalen Economist. Ein weitaus größerer Prozentsatz der deutschen Bevölkerung dürfte sich davon abgeschreckt fühlen. Vielleicht aber sind genau solche Schockmeldungen notwendig, um eine Debatte in Gang zu bringen. „Wir reden hier über nichts, was in den nächsten fünf Jahren umgesetzt werden kann“, sagt Max Löffler. „Uns geht es vor allem um die Richtung: Statt Drogen zu dämonisieren, sollten wir öffentlich darüber diskutiert. Manchmal sind deswegen so radikale Forderungen nötig.“

  1. Dirk
    Jun 24, 2009

    Hi!
    gerade alkohol ist ein gutes beispiel. nenne mir doch mal einen grund warum marihuana illegal bleiben soll und alkohol legal ist?

    lg

    Reply
  2. dado
    Jun 28, 2009

    Hi
    ich finde man sollte den verkauf und anbau einer bestimmten menge bzw anzahl von hanz pflanzen legalisieren. drogentests werden doch schon von den beamten in grün durchgeführt und der staat hätte neue einnahmen denn, er würde genauso wie bei taback hohe steuersätze erheben. dadurch könnte man sich z.b. die „geplanten“ steuererhebungen von 8 auf 19% für lebensmittel erspaaren!
    vorteile von der hanfpflanze:
    -nachwachsender rohstoff (einjährige pflanze)
    -robuste faser (man kann textilien herstellen die bessere eigenschaften haben wie baumwolle)
    -man könnte holz komplett ersätzen und die natur somit entlasten(pelets auf hanf zum heitzen und verarbeitete gepreste hanfplatten zum herstellen von möbeln wird ja jetzt auch mit holzspänen gemacht)
    -als dämmmaterial(findet bereits verwendung und wird vom staat gefördert ist nur teuerer als die alternative da die nachfrage höher ist als das angebot)
    -papier lässt sich aus hanf herstellen und normales aus holz hergestelltes pappier könnte man durch die stärkere faser des hanfes öfter wiederverwerten
    -es ist ein natürliches beteubungsmittel(habe zwei freunde die cronische schmerzen an gelenken und wirbelseule haben die sonst 1-3schmerztabletten am tag und magenberhuigungsmittel nehmen müssten und ohne auch nicht schlafen könnten)
    -der schwarzmarkt würde sogut wie wegfallen
    -der verbraucher hätte eine bessere übersicht über qualität, quantität und müsste keine angst haben das ,dass graß mit giftigen stoffen gesteckt wurde
    -der turismus würde steigen da viele aus den nachbarländern kommen würden um bei uns zu konsumieren bzw einzukaufen
    -es giebt hunderte hanfsorten für die verschiedensten verwendungen
    -nicht alle sorten machen high(nutzhanf) und kidis die es pflücken würden hätten keinen schaden davon(seihen wir mal ehrlich als kind probiert man alles)
    -hanf hat die selben körperlichen nebenwirkungen wie tabak außer das es nicht körperlich süchtig macht wie tabak (prositiv da tabak auch legal ist)
    -es ist noch keiner durch hanf gestorben, höchstens eingeschlafen im extramfall muss man erbrechen durch die temporäre veränderte warnehmung und den verlusst des gleichgewichts genauso wie bei alkohol nur das man bei alkohol an einer überdos sterben kann
    -es würden steuern anfallen die nichtkonsumenten
    zu gute kommen(wie viele zigarettenraucher sagen ich bezahle das kindergeld) das wäre bei hanf genauso
    -neue arbeitsplätze würden entstehen
    -der reitz des illegalen wär weg (der konsum wär geringer den die die schon vorher geraucht haben kaufens legal und die ,die nicht rauchen probieren es nicht, denn in der öffendlichkeit wär hanf auch durch legalisierung nicht geachtet sondern nur tolleriert)

    nachteile
    -man sagt es ist 7mal schädlicher als tabak
    -genauso wie bei alkohol wird bei hohem konsum die warnehmung verandert
    -die reaktionsfähigkeit lässt nach
    -es lässt sich nicht festellen wieviel man geraucht hat sondern nur wie hoch das entstehende abbauprodukt ist (ist man am nachsten tag nicht high hat man trotzdem das abbauprodukt im körper)
    -es ist eine droge (genauso wie alkohol tabak und verschiedene andere arzneimittel)
    -verachtet von der gesellschaft,da von politikern und medien schlecht gemacht(wer mal eine normale dosis für einen joint raucht 0.1g-o.2g wird merken das er so gut wie nichts merkt!)

    zum schluss entschuldige ich mich noch über die viehlen rechtschreibfehler die viele von euch finden werden und wünsche euch noch nen schönen tag

    ciao

    Reply
  3. koi
    Aug 27, 2009

    sehr gut ausformuliert 🙂
    nur bei den vorteilen hast du noch ein paar vergessen :

    Was ist mit dem medizinischen Aspekt?

    Reply
  4. sikrit
    Sep 11, 2009

    Meiner meinung nach sollte Hanf produckte aller art also auch cannabis und haschisch legalisirt weden aus dem grund wer kiffen will , der kifft und wer anfangen will hat auch keine probleme es aufzutreiben der staat würde daraus profitiren und der arbeitsmarkt auch auserdem würde ein mindestalter eigeführt werden das minderjerige es erschwert damit anzufangen oder es zu besorgen da auserdem ist alcahol vill schlimmer ich meine wer alcaholicker ist der weis das er verscheinlich daran stirbt mir tuts nur um die leid die wegen irgendeinem besofnen überfahren wird oder wen ein minderjeriger weger einem wird ins komer fält oder stirbt ich meine warum ist die cdu gegen eine legalisirung wen sie an gott glauben und an die erschafungs teorie der bibel ich mein gott hat hanf erschafen warum ist die spd nicht sozial uns kiffern gegenüber ich glaub die sind besofen ich werd politiker und gründe meine partei

    Reply
  5. Hanfparade
    Mrz 19, 2010

    Hanfparade 2010 – Cannabis ist Weltkultur – Demo in Berlin!

    Am 7.8. ist es wieder so weit: Die Hanfparade zieht für die Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel durch die Strassen von Berlin! Sie beginnt um 13:00 Uhr mit einer Kundgebung zwischen Fernsehturm und S-Bahnhof Alexanderplatz.

    Cannabis ist Weltkultur

    Ziel der Hanfparade ist es, das Wissen um die Kulturpflanze Hanf und die Legalisierung ihrer Nutzung als Rohstoff, Medizin und Genussmittel auf die politische Tagesordnung zu setzen.

    Die Hanfparade fordert, die gesamte Hanfkultur dem immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO zuzuordnen. Wir wollen Hanf als Rohstoff, Lebens-, Genussmittel und Medizin zum Wohl der Menschheit nutzen und fordern ein Ende der gegenwärtigen – ausschließlich auf Strafverfolgung ausgerichteten – Drogenpolitik.

    Jede/n, der/die für ein Ende der Prohibition und des Krieges gegen Drogen ist, rufen wir dazu auf, unsere Forderungen zu unterstützen und die größte deutsche Demonstration für die Legalisierung von Cannabis mit seiner/ihrer Teilnahme zu bereichern.

    Weitere Infos und Hintergründe auf http://www.hanfparade.de

    Reply
  6. xs0tr
    Mai 12, 2010

    dann bitte auch alkohol verbieten, weil alkohol viel schlimmer als kiffen ist.

    beim alkohol kann man sich so gut wie garnicht kontrollieren, beim kiffen schon.
    hallo was ist denn daran so schlimm zu kiffen.. mein gott die leute die davon aggro werden sollten es wirklich lassen aber so leute wie ich die dann nur chillen und gut drauf sind.. was machen wir den NIX es ist doch nur zum aufmuntern da.

    SCHEISS AUF ALKOHOL!!!
    SMOKE WEED!!!
    LEGALIZE WEED!!!

    Reply
  7. BigBop
    Jul 10, 2010

    Also ich find des nicht ok wie intollerant manche Menschen sind, die sich nicht einmal ansatzweise auskennen und nur das wissen, was in den Medien oder von der Polizei berichtet wird, das ist alles nur Unfug was man hört, Alkohol und Zigaretten sind vieel schlimmer als Cannabis, der Wirkstoff THC ist sowieso als eine Botenstoff im Körper enthalten und THC äußerlich einzunehmen hat fast überhaupt keine schlechte Wirkung, wobei Alkohol Gehirnzellen zerstört und Zigaretten bei jedem Zug mehr als 3000 Chemikalien an den Körper abgeben, ich könnte hier so weiter machen.. aber: was würde das nutzen? Außerdem: bei Cannabis gibt es keine Überdosis, MAN KANN DAVON NICHT STERBEN

    Reply
  8. TrossingerSmoker
    Jul 22, 2010

    LEGALIZE WEED!!! Gang einfach gib nix dazu zu sagen die sollen es einfach legalisieren!!!naja ich glaub die politiker saufen sich lieber kp wohin weil sie nicht wissen wie es ist high zu sein die solns mal aus probieren das währe es legal würd ich sagen ^^

    LEGALIZE WEED!!!

    Reply
  9. toni67
    Aug 30, 2010

    tzzz ob sie es legalisieren oder nicht…. wer kiffer ist der wird es weiterhin tun!!! wenn der staat schlau ist, mitspielt und es legalisiert schafft er sich einnahmen in beträchtlicher höhe…
    und wie bereits gesagt sterben kann man von gras nicht!!!!!

    Reply
  10. chilladibilla
    Sep 14, 2010

    zu einem punkt könnte ich was hinzufügen statistisch gesehen ist es nicht wahr das raucher das harz 4 zahlen da viele raucher früher sterben und deshalb weniger steuern zahlen können und man dies mit der jetz schon hochen tabaksteuer nichtmal ausgleichen kann… sogesehen macht der staat verluste wegen tabak

    Reply
  11. Chillerin
    Dez 20, 2010

    also ich finde es soll einfach legal gemacht werden. Dann ist jeder froh und alle haben was zu rauchen. Und man sieht deutschland in vielen bunten farben. haha 😀

    Reply
  12. Fibbzy
    Jan 09, 2011

    Mariuhana ist eine Droge bei der man im Gegensatz zum Alkohol richtig geschont wird der einzige Grund warum „Gras“ illegal ist, ist die Gesellschaft. Es sollte durchaus mehr darüber diskutiert werden. Meine persönliche Meinung ist, dass der Staat Mariuhana verkaufen sollte, durch Steuern wie bei Alkohol und Zigaretten sollte auch noch genug Geld in die Staatskasse fliesen, das sowohl Volk als auch Staat zufriedengestellt wird.

    Reply
  13. Actionluckbob
    Feb 21, 2011

    THC für deutschland.. rauchen statt saufen ^^
    dann bleiben die strassen deutschlands auch
    von leeren falschen und so nen kram verschont

    sauberes buntes deutschland 😀

    legalisiert das WEED

    Reply
  14. chillaaaa
    Mrz 06, 2011

    genau wenn alkohol legal ist dann sollten sie auch gras legaliesieren.
    Alkohol ist auch noch viel schlimmer, es sind schin so viele wegen alkohol gestorben.
    Viele machen scheiß im alkoholrausch und jemand wo kifft macht doch nie was.

    lg

    Reply
  15. michi realax
    Mrz 13, 2011

    lol… dann ist jeder froh und alle haben was zu rauchen … klingt cool…lol

    legalize it !!! 3x Ausrufezeichen
    DEMO BERLIN CALLING

    Reply
  16. Ice Cube 1991
    Apr 15, 2011

    Gerade jetzt wo man über Erneubare Energien nachdenkt, wäre eine Legaliesierung meiner ansicht nach vllt. sogar sinnvoll. Dadurch würden Millionen Euros an Steuern enstehen, und könnten sie dann sinnvoll in Eneuerbare Energien, sogar in unsere Schuldildung reinstecken. Ich persöhnlich bin für öffentliche Shops, wo man reingehen kann, und sich gemütlich ein Rauchen kann. (Natürlich nur gegen Altersnachweis ;)). Wer es halt nicht mag zu Kiffen der soll halt draussen bleiben. 😉

    Peace ^^

    Reply
  17. Rastaman
    Jun 22, 2011

    naja eine letale dosis gibt es bei marihuana schon
    ist aber nur ganz grob^^
    wen man 10,5g PURES THC frisst stirbt einer von 2(bei einem gewicht von 70 kg)
    also müsste man bei gras mit einem 4-8% THC-gehalt
    130-260 gramm rauchen … das schafft niemand davor schläft man ein^^

    Reply
  18. penis 123
    Jul 14, 2011

    un ich glaube auch nich das jemand mal so eben 130 bis 260g dabei hat bzw die zeit hat sich so viele joints zu drehen und zu rauchen

    gras muss legalisiert werden

    Reply
  19. chilliwilli
    Sep 11, 2011

    Auch wenn ich die legalisierung mehr als befürworten würde, seh Ich die chance dafür eher bei null.
    Die rechtsgebung wird niemals eingestehen das die ganze Propagande die die Cannabis Produkte so abwerten einfach nur erfunden und erlogen sind. Denn das würde ja bedeuten die Rechtsgebung hätte sich geiirt.
    Von daher bleibt das legale Rauchen nur eher ein Traum der vielen realisten die sich mit der Substanz nur 10 Minuten ausseinander gesetzt haben.

    Reply
  20. Jatzy
    Okt 22, 2011

    Auch gut für Deutschland!

    Das erlauben vom Cannabis in Deutschland ist ein absolutes muss.Das verringert schwarz handel bringt dem Staat Geld und ist ein Weg zu einer Gemeinschaftlichen Europäischer Union.

    Wenn man mal nach Holland sieht da geht es um ca.300 mio. zusätzliche Steuern.

    Reply
  21. johnny
    Okt 23, 2011

    Gerade jetzt in dieser Wirtschaftskrise könnte dieses Gesetz den Staat vlt sogar der EU den Arsch retten… schaut euch an mit wievielen Strafverfahren wegen Cannabis zu tun haben, das kostet unmengen an Geld und wenn sies legalisieren würden, hätten sie mehr davon als es illegal zu lassen

    Reply
  22. Kedoxx230
    Feb 12, 2012

    weil sie mit alkohl steuergelder reinholen das das in milliarden höche und das mit kannabis hinzugebkommen wird um vieles schwurieger weil wenn der verkauf von canabis in deutschland legal wäre würde auch jeder mensch an samen kommen und dadurch wird wieder ilegal angebaut und wenn sie den die neue steuer für das cannabis erhöhen wollen was auf jeden fall der fall ist wird niemand mehr in die coffe shops gehen weil sich jeder wie jetzt den shit von der straße holt 🙂

    Reply
  23. funkmett
    Feb 18, 2015

    und warum klappt das in Holland?!

    Reply