Eben von der Mahnwache gekommen und immernoch 90 Minuten auf der Heimfahrt. Die Landwirtschaftsministerin Aigner ist unter Polizeibegleitung am Ratshaus Geretsried eingetroffen und hat ein Statement abgegeben. Heute früh hat sie sich bei einer Abstimmung zum Thema Genmanipulation ENTHALTEN. Dafür hat sie von  ihrem Wahlkreis eben sehr viel Ärger bekommen. Die Menschen waren teilweise richtig wütend, eher aber aufgrbracht. Viele waren mit Kerzen gekommen. Schließlich ist Aschermittwoch und lautes Brüllen, sowie Trillerpfeifen wohl eher unangebracht. Frau Aigner meinte, sie musste sich aufgrund gesetzlicher Bestimmungen enthalten. Zum Ärger ihrer Bürgerinnen und Bürger. Einige sprachen von „Abwählen“, andere wollen sie auf weiteren Demonstrationen unter Druck setzen. Etwa 50 Personen waren anwesend. Von den Linken, über andere politische Verbände, über den Deutschen Imkerverband, bis hin zu Bauern der Region, waren alle da.

Jetzte wird man sehen, wie sich diesess Thema noch entwickelt; insbesondere von dem Europäischen Rat.

Sitze noch immer in der U-Bahn und komme in etwa 5 Minuten in München an. Von dort noch etwa 30 Minuten mit der S-Bahn nach Possenhofen und dann noch 15 Minuten Fussmarsch. Was man nicht alles gegen Genmanipulation tut

  1. gentle-rocker
    Feb 25, 2009

    lol…geretsried – da war ich mal auf der zivischule…

    Reply
  2. Ratzingeronline
    Feb 26, 2009

    Cool. Schönes, kleines, aber gefährliches Städtchen. Da kommt doch auch dieser Serienvergewaltiger her, wie ich gestern las.

    Reply
  3. gentle-rocker
    Feb 27, 2009

    gibt´s da eigentlich immer noch diese ominöse bar, wo angeblich die ausrangierten damen aus dem münchner horizontalen gewerbe ahnungslose zivis verführen? 😉

    Reply
  4. Ratzingeronline
    Feb 27, 2009

    Cool. WO? Hab ich noch nichts von gehört :(. lol

    Reply