Prüfung läuft!

Posted on

Guten Morgen.
Bin grad mal wieder in der Schule. Mündliche Prüfungen laufen. Mathe ist eben durch. Wäre fast zu spät gekommen, aber hab es dann doch noch geschafft. Irgendwie habe ich heute Morgen beide Wecker ausgeschalten und dann weitergeschlafen, ohne irgendetwas davon registriert zu haben. Meine Oma hat mich dann gerettet.

Naja, um kurz nach 10 ist dann Statistik dran.
Bis später!

Superblog 2008.

Posted on

Juhuuu, ich bin für den SuperBlog-Award 2008 nominiert. Naja, ich wünsche Euch jedenfalls alle eine Gute Nacht. Morgen Prüfung – drückt mir die Daumen. Mathe und Statistik.
Waaaaaah! Ich hab so Angst…

Hitmeister Superblogs 2008

Letzte Chance.

Posted on

Servus!
Langsam wird es richtig ernst. Die letzte Chance – also die letzte mündliche Prüfung – rückt immer näher. Morgen soll es so weit sein: Statistik und Mathematik werde ich abgefragt. Nicht gerade meine Traumfächer… Extra hierfür fand heute morgen in der 5. und 6. Stunde eine Vorbereitung statt – wir waren aber mal wieder nur zu dritt. Die anderen scheinen sich nicht wirklich auf diese Fächer vorbereiten zu wollen – selbst schuld.

Zuhause war dann Verwandtschaftsbesuch angesagt: Meine Tante, ihr Mann und meine Cousine aus Nordrhein-Westfalen waren zum Mittagessen da. Seit der Beerdigung meiner Oma letztes Jahr hatte ich sie nicht mehr gesehen. Es gab ein typisch schwäbisches Gericht: Maultaschen mit Zwiebeln. Sehr gut.

Jetzt werde ich mich mal ein wenig ums Lernen kümmern.
Bis später…!

Notfall in der Prüfung.

Posted on

In der Mathe-Prüfung herrschte heute ein Schokoladengeruch. Die Schule hatte uns allen ein Duplo geschenkt. Ein kleiner Zwischenfall fand statt. Eine Schülerin der Parallelklasse bekam einen epileptischen Anfall. Sie flog vom Stuhl auf den Boden, zitterte extrem – wie elektrisiert. Die Lehrerin total hilflos, während der andere Lehrer rann, um Hilfe zu holen. Ein Notfalllehrer kam und leistete Erste Hilfe. Alarmierung des Notarztes. Panik. Schreie. Rufe. Umfallende Tische. Geröll. Naja – vielleicht etwas übertrieben, aber war schon ein heftiger Moment. Noch nie in meiner 12jährigen Schullaufbahn hatte ich so etwas erlebt – und dann ausgerechnet bei der letzten Abschlussprüfung.

Wir mussten alle das Klassenzimmer verlassen. Der Notarzt war mittlerweile eingetroffen. Eine Lehrerin kam zu uns und fragte, ob wir einen Beruhigungstee wollten. Erst dachte ich, dass wäre ein Spaß und verlangte nach einem Kaffee.

„Mit Milch und Zucker?“

Die Frage kam mir mehr in dieser Situation als sinnlos vor – dennoch war das eine sehr nette Geste und ich bin froh, dass es Lehreinnen mit Zivilcourage gibt, die einem in einer solchen Situation mit einem Käffchen beistehen. Mit dem Kaffee in der Hand ging die Prüfung nach 30 Minuten – in der sich alle über Mathe beraten und ausgetauscht hatten – weiter. Die Schülerin wurde abtransportiert.

Nach der letzten schriftlichen Prüfung überhaupt dieses Jahr, werde ich jetzt mit Klausellema, Paule, Finnemann, Pabbels und einigen anderen auf den Bauernhof von Klaus zum Feiern gehen. Jetzt wirds abgehen… ;)!

Deutschland.

Posted on

Guten Morgen!
Und schon sitze ich mal wieder in der Schule. Diesmal voller Angst und auch ein wenig Panik. In wenigen Minuten wird meine gefürchtete Matheprüfung beginnen.

Gestern war es einfach klasse – Deutschland hat gewonnen, mit meinem gewetteten Ergebnis. Wir sind hupend und feiernd durch die Straßen gefahren – fast eine Stunden. Menschen haben Flitzer gemacht, uns mit Fahnen bejubelt. Merker, Thomas, Zvoni, Nadja und ich. War echt cool und lustig. Habe aber davon immernoch einen Tinnitus und hören auf meinem linken Ohr nicht mehr so gut. Hoffen wir mal, dass sich das bis Donnerstag wieder legt.

Drückt mir die Daumen – ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Kurz & Bündig.

Posted on

Schon wieder sehr blogunlustig gerade…

Wir werden jetzt gleich aufs Spiel gehen – also zum Public Viewing hier in der Nähe – in einem Zelt. Das Wetter ist nämlich Scheiße! Mein Tipp für Deutschland gegen Polen: 2:0 oder 2:1.

Morgen hab ich Matheprüfung. Der schlimmste Tag des Jahres. Drückt mir die Daumen!

Wenn es klappt, kommt Nicole von der Nordsee (Ehefrau, ihr erinnert Euch? ) vielleicht mal die Tage vorbei. Die ist nämlich grad in Tschechien und macht dann eine 15-Stunden-hin-und-15-Stunden-zurück-Reise. Nur, wenns klappt, aber wär‘ toll!

Dann bin ich schon wieder weg!

Mein Schultag.

Posted on

Mein Tag ist heute nicht gerade der Beste.
1. Muss ich gleich ne total schwere Mathearbeit nachschreiben,
2. hatte ich ne Auseinandersetzung mit meinem Rektor, der mich aber einfach nicht verstehen will und
3. Bekomm ich in Englisch wahrscheinlich bloß ne 3 als Einreichnote…

Naja… Ich werds schon überleben. Was mir mehr Sorgen macht sind meine total gelben Hände, die vom Floureszein total gefärbt sind. Aber mein Lehrer meinte, das Zeug sei ungefährlich, also vertraue ich ihm mal.

Jetzt hatte ich grade Mittagspause (eigentlich ya noch immer xD) und es gab Spaghetti Carbonara – zubereitet von unserer Schulkantine. Nicht das Beste, aber für Kantinenfraß recht gut.

Heute Abend wird mal wieder gefeiert mit Merker und so; davor sollte ich noch mit dem Besitzer meiner Stammkneipe reden, sonst kann ich heute Abend da nicht rein :)…

Ich wünsch Euch noch nen schönen Tag!

Mein Tag in Kurzform.

Posted on

So, heute – Montag – einer der stressigsten Tage der Woche. Hatte bis 5 Uhr Unterricht, dann habe ich noch Mathe gelernt – für morgen. Boah, außerdem bin ich erst um 4 eingepennt letzte Nacht. Übel… Konnte so nicht pennen!

Habe gerade meinen gewonnenen 50-EUR-Gutschein und mein gewonnenes Handy bei eBay eingestellt. Mal sehen, was das gibt. Meinen gewonnenen 2-GB-USB-Stick, den ich heute per Post bekam, bin ich schon in der Schule losgeworden…

In der Mittagspause war ich im Ott Essen. Wusste gar nicht, dass man da so gut speisen kann. Gab Käsespätzle mit Röstzwiebeln und Beilagensalat. Lecker!

Morgen wirds kompliziert, was die Schule angeht. Wir sind in einem neuen Gebäude, von dem kein Mensch weiß, wo es steht oder wie es von außen aussieht. Ich weiß nur die Straße. Das wird morgen ein Suchen geben… oO

Außerdem ist mir aufgefallen, dass das Wochenende sehr stressig werden wird:
Freitag bis Samstag Abend wird es nach München gehen – mit meiner Klasse – in mein Hotel. Das wird geil! Wollen ya auf die ANALYTICA. Ich werde natürlich live berichten ;)… Außerdem will ich die Stadt noch etwas alleine „erkunden“ und meine wichtigsten Münchener Orte besuchen: Frauenkirche, Englischer Garten usw. – Und mich vielleicht noch bei Golocal für mein gewonnenes handy persönlich bedanken.
Sonntag gehts dann nach Freiburg auf den Halbmarathon. Ich freu mich schon.

Ich werd mich jetzt auf machen in meine Wohnung, denn Andrea wird gleich anrufen. Wünsch Euch ne Gute Nacht!

Horror-Tag.

Posted on

So ein Scheißtag heute. Nachdems mir sogar in der Schule so Scheiße ging, bin ich dann irgendwann wieder nach Hause. Und ja: Um Gerüchten vorzubeugen – ich habe den Jööööörg gerufen, haha….

Naya. Dann hab ich Zuhause abgegammelt, mir mal bisschen versucht den Mathestoff der versäumten Arbeit des Vortages anzugucken. War dann auch noch bei meiner über alles geliebten Oma und TV geguckt…

Ach ja: Als ich nach Hause kam – DER SCHOCK. Meine Mutter hat klammheimlich (xD) und seeehr spontan das Treppenhaus ROSA (!) gestrichen. Es sieht okay aus, aber man könnte meinen, dass man in einem bestimmten Art von Hotel wohnt… ähem *hust*^^

Hab mich dann am Abend mit Andrea getroffen. Waren eine Stunde am Bahnhof – ganz prickelnd. Für Freunde gleich noch ein weiterer Bericht zu diesem Thema – wegen dem ich verständlicherweise recht angepisst bin.

Ich wünsch Euch eine bezaubernde Nacht! Bis morgen früh um acht.

Mein Tag.

Posted on

Bis auf das Scheiß-Wetter draußen war heute eigentlich ein ganz cuuLer Tag. Schule: 07:40 Uhr. War der Horror, als ich heute morgen aufstehen musste, aber ich überwandt mich, schmiss mich in meine Klamotten und zog ab zur Bushaltestelle. Im Bus traf ich Evelyn. Wir redeten bis wir beim Bahnhof waren und ich aussteigen musste. War nett, sie mal wieder zu sehen, da sie nicht mehr sooft in der Färberstraße ist.

Ab gings dann in die Schule. Fing erst mal an mit ner netten Titration mit Kupfer-Eisen(II)-Dioxid und Natriumthiocyanatlösung. Hat perfekt geklappt. Nach 4 Stunden war Ende. Zu Mittag gings dann zusammen in Paul seinem Benz mit Pabbels, Finn und Klaus zum Chinesen -> Nudeln Essen ohne Ende. Da war so ne komische scharfe Sauce, die ich mir so drauf gehauen habe, dass mein Bauch schon wieder brummelt…

Heute gings nach der Freitagsschule nämlich nicht ganz einfach nach Hause, wie sonst Freitags, sondern wir hatten die Ehre bei unserem Lieblingslehrer und gleichzeitigem Abteilungschef nachzusitzen. Grund: Die ganze Klasse hatte 2 Stunden Mathe Zusatz geschwänzt. Aber auch diese Nachsitzstunden, in der wir nur rechnen durften gingen vorüber.

Heute Abend wird es mal wieder in die – berühmt berüchtigte – Färberstraße – unsere Partymeile – gehen. Ich denke, ich werd mich morgen oder so mal melden.