Vielen Dank an Herrn Schiffer für den Hinweis.
Hier ein kleines Video von einem Esperanto-Kongress in Tschechien, von dem das ARD berichtete. Nachrichtensprecher und Kommentator sprechen dauerhaft auf Esperanto und alle gezeigten Personen sind nette Esperanto-Freunde oder -Bekannte von mir.

So kann man Leo Sakaguchi erkennen, den ich in Stuttgart kennenlernen durfte, aber auch Carsten Mischke der für die Europäische Kommission arbeitet und den ich in Berlin kennenlernen durfte. Kurz im Bild zu sehen ist auch Barbara Nollen, die mit mir zusammen im Vorstand von Esperanto Baden-Württemberg ist:

  1. Hoketo
    Aug 08, 2009

    Ja, das war in der Tat ein sehr schöener Beitrag der ARD. Ich habe dem Redaktuer des Beitrags über seinen Haussender (MDR) einen freundlichen Kommentar zukommen lassen.

    Für mich als Vater war der Beitrag auch sehr informativ, da ich meinen Sohn (Nils Martin/Nomoketo) zu sehen bekam, der offensichtlich von seinem ersten IJK so begeistert war, dass ein erhofftes Lebenszeichen ausblieb. 🙂

    Reply