Der Baader Meinhof Komplex.

Posted on

In wenigen Minuten auf ARD:

Die RAF: Eine deutsche Terroristengruppe, die Deutschland jahrelang in Angst und Schrecken versetzte. Filmproduzent Bernd Eichinger verfilmt nun Stefan Austs gleichnamigen Beststeller „Der Baader Meinhof Komplex“ und somit ein Stück deutsche Geschichte.

Die deutsche Schauspieler-Elite ist vereint. Sowohl Alexandra Maria Lara, Bruno Ganz, Johanna Wokalek, Nadja Uhl, Hannah Herzsprung, Jan Josef Liefers, Anna Thalbach und in der Rolle des Andreas Baader, Moritz Bleibtreu. Regisseur Uli Edel („Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“) inszeniert die dramatischen Ereignisse, die von 1967 bis zum „Deutschen Herbst“ von 1977 die Grundpfeiler der Bundesrepublik Deutschland ins Wanken brachten.

Moritz Bleibtreu und Martina Gedeck spielen die Köpfe der RAF, Andreas Baader und Ulrike Meinhof. Drei Tage nach Drehbeginn gibt es schon die ersten Fotos der beiden Schauspieler in lässiger RAF-Kluft. Auf den Bildern wirken sie noch recht verkleidet – Bleibtreu mit abgewetzter Lederjacke, strähnigem Haar und wirrem Blick, Gedeck mit großer Sonnenbrille. Aber auch Bruno Ganz ist nicht als Adolf Hitler auf die Welt gekommen…

Entschuldigungsversuch einer grauenhaften Tat.

Posted on

Wie würde man selbst sich fühlen, wenn einem das Kind genommen werden würde? Ich selbst habe jetzt schon Angst davor, ohne ein Kind (meines Wissens nach) zu haben. Aber es muss ein unvorstellbarer, grauenvoller Schmerz sein.

Daniel (19), Mörder der kleinen Michelle (†8) hat sich nun in einem Brief an die Eltern gewandt:

Sehr geehrte Familie …,
ich möchte mich dafür bei Ihnen entschuldigen, dass ich Ihnen einen geliebten Menschen für immer genommen habe. Ich kann gut verstehen, das Sie meine Entschuldigung, wahrscheinlich, nicht annehmen werden, weil meine Tat nicht entschuldbar ist.
Ich kann mir auch gut vorstellen, das ich Ihnen einen unbeschreibbaren Schmerz zu gefügt habe.
Da ich diesen Schmerz leider nicht kenne, kann ich diesen nicht in dem Maße nachempfinden, wie Sie den Schmerz empfinden.
Ich bebreue meine tat zu tiefst und wünsche mir oft ich könnte die Zeit zurück drehen und meine Tat selbst verhindern.
Auch noch will ich mich bei Ihnen entschuldigen, dass ich nicht früher die Kraft und den Mut gefunden habe mich der Polizei zu stellen. Durch meine eigene feigheit habe ich Ihnen nur noch mehr Schmerz zugefügt.
Ich kann auch verstehen, dass Sie mich bestimmt zu tiefst hassen. Und ich weiß auch egal wie hoch das Urteil meiner Verhandlung ausfällt, es kann die Tat nicht wieder gut machen.

Daniel

(Quelle: BILD)

Polizeiangriff auf friedlichen Demonstranten auf "Freiheit statt Angst" gestern in Berlin.

Posted on

Eigentlich wollte ich auch auf der Demo gegen Überwachung dabeis ein. Doch auf der „Freiheit statt Angst“-Demonstration am 12. September 2009 kam es zu Übergriffen von Polizisten auf friedliche Demonstranten. Auf dem Blog von Blogger „Fefe“ (Felix von Leitner) erschien ein Internetvideo, auf dem die Übergriffe zu sehen sind.

Ein friedlicher Fahrradfahrer ist dort zu sehen, der einem Polizisten eine Anzeige androht, da dessen Freund „unter unfreundlichen Umständen festgesetzt“ worden sein soll. Selbst die Polizei ermittelt nun in eigenen Reihen, wie die Tagesschau berichtet. Demnach sagte ein Sprecher der Berliner Polizei aus, dass selbst das Landeskriminalamt in die Ermittlung des Zwischenfalls eingeschalten wurde, um eine möglichst rasche Aufklärung zu gewährleisten.

Selbst der CCC (Chaos Computer Club) hat sich in den Fall eingemischt und eine Grafik zur AUfklärung beigesteuert (siehe unten).

ccc

Gefähliche Zeiten…

Posted on

…werde ich nun überstehen müssen.
Eine Schulklasse von 22 Schülern (11 bis 13 Jahre) hat sich nun komplett mit Schweinegrippe infiziert. Zuvor waren sie auf Klassenfahrt gewesen. Hoffentlich nicht in Possenhofen . Was aber, wenn tatsächlich mal so ein Fall hierher gerät? Nicht, dass ich jetzt panische Angst davor hätte, aber ich denke, dass ich schon riskierter lebe, als manch anderer.

Zum Glück habe ich seit 28. April 2009 meine persönlichen Sicherheitsmassnahmen ergriffen. Jedenfalls wird in Düsseldorf, wo dieser Fall der Schweinegrippe war, die Schule bis auf Weiteres geschlossen. Auch in München hat bereits eine Kindertagesstätte dichtgemacht. Vor kurzem wurde die „Neue Grippe“ in dem Krankenhaus in Starnberg diagnostiziert, in dem ich nun knapp eine Woche gelebt hatte.

Was ist sonst noch so in der Welt passiert?
Das chemische Periodensystem der Elemente wurde nun um ein neues Element erweitert. Mehr als 13 Jahre nach seiner Entdeckung hat das Element, das nun Platz 112 einnimmt immernoch keinen offiziellen Namen. Bisher wurde es inoffiziell Ununbium genannt – auf Deutsch wohl EinEinZweium oder auch Feuerwehrum. Naja, ich persönlich finde, dass es schon lange Zeit für ein „Ratzingerum“ wird…

Das war’s nun erstmal.
Späterr mehr.

Neues Stoppschild gegen Zensurula.

Posted on

stoppManch einer, der heute meinen Blog betrat, durfte sich über mein neues Stopp-Schild beim Eintritt auf diese Seite gewundert haben. Keine Angst, erscheint bei jedem nur einmal – danach ist Ruhe. Aber irgendeinen Protest muss man ja gegen diese Kinderporno-vorschieben-damit-wir-das-Internet-zensieren-können-Aktion von der von der Leyen unterstützen. 86% der deutschen Internetnutzer sind gegen eine solche Sperrung. Das Problem sollte an ganz anderen Zipfeln gepackt werden.

Naja. Meine Meinung kennt ihr. Genauso, wie zum Thema Vorratsdatenspeicherung.

Viele Grüße!

PS: Mehr Infos gibts unter http://www.stopp-seite.de/

Knapp Überlebt: Dominik von Ungeheuer gejagt.

Posted on

MaiEine Riesen-Maikäfer-Invasion hält gerade in Süddeutschland Einzug. Ich wäre fast von einem umgebracht worden, beim Versuch ihm das Leben zu retten. Ich wollte ihn von der Tür wegbringen, da er beim Öffnen getötet würde. Dabei klammerte er sich mit seinen riesigen, monströsen Widerhaken an meinen Daumen und machte Andeutungen, diesen abbeissen zu wollen. In letzter Sekunde reagierte ich reflexartig und konnte dieses Ungeheuer von mir abschütteln und mich in Sicherheit bringen. In der Dunkelheit konnte er mir nicht folgen. Schnell rettete ich mich in die Jugendherberge und schloss zur Gefahrenabwehr alle Türen und Fenster. In dem „Krisenmanagement“-Handbuch waren keine Berichte, wie in solchen Fällen zu reagieren sei. Sicherheitshalber schaltete ich alle Lichter aus, sodass die mehrere zentimetergroßen Bestien denken mussten:

Keiner Zuhause!

Bild: Norbert Hoffmann

Keine Angst…

Posted on

…ich bin natürlich noch nicht wach!

Heute ist mein freier Tag und mit Sicherheit würde ich niemals um 7 Uhr morgens bloggen. Dieser ist ausnahmsweise mal zeitgesteuert. Merker wird heute zu Besuch kommen. Das wird geil. So gegen 12 wird er hier sein – bis dahin werde auch ich wach sein.

Nun erstmal ein paar Bilder von Tanjas Besuch in Possenhofen letzte Woche. In 5 Minuten live auf dem RatzO-Blog.

Guten Morgen, übrigens 🙂

16 Tote bei Amoklauf.

Posted on

In der Kreisstadt Winnenden im Rhein-Murr-Kreis kam es heute gegen 9:30 Uhr zu einem Massaker. 16 Tote. Stundenlang bangten Schulangehörige und Anwohner der Stadt. Der Täter wurde nicht gefasst, sondern flüchtete. Mittlerweile ist auch er tot.

261174Der junge Mann wurde in einem Supermarkt von der Polizei erschossen, da er sich einer Festnahme entzog und auf die Polizisten schoss. Insgesamt wurden 16 Menschen getötet, davon neun Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren, drei Lehrer und drei Passanten, wie die Polizei bei einer Pressekonferenz vor Ort bekanntgab.

Der Amokläufer, den die Polizei als 17 Jahre alten schwarz gekleideten Mann beschrieb, hatte um 9.30 die Albertville-Realschule im Ort Winnenden bei Stuttgart betreten und sofort Schüler erschossen. Anschließend flüchtete er.

Der Jugendliche hatte im vergangenen Jahr an der Schule die Mittlere Reife abgelegt und eine Ausbildung begonnen. Er stammt aus dem Winnender Vorort Weiler zum Stein. Nach ersten Erkenntnissen hatte er im Elternhaus Zugang zu Waffen. – [Zum Kondolenzbuch]

Foto: AP

Bloggerpflicht: Stöckchen.

Posted on

Bist Du jemals mit der Person, die Du zuletzt geküsst hast, eingeschlafen?
Logisch, ist aber nicht der Regelfall.

Hast Du jemals mit jemanden Schluss gemacht und ihn wieder zurückgenommen?
Sowas passiert.

Was stresst Dich gerade?
Der Gedanke, dass ich noch so viel zu tun habe und es schon wieder so spät ist…

Was solltest Du jetzt eigentlich machen?
Schlafen, da ich morgen evtl. Arbeiten sollte. Mal sehen…

Magst Du jemanden derzeit?
Ja. Hat aber keinen Sinn. Beamen wurde noch nicht erfunden.

Wer war die letzte männliche Person, mit der Du gesprochen hast?
Ein Leiter einer Gruppe aus Hamburg.

Hast Du schon etwas für das kommende Jahr geplant?
Ja, als Vodafone-Ausbilder arbeiten.

Was ist Dein zweiter Name?
Timo.

Hast Du derzeit irgendwelche Prellungen?
Nein aber eine Schnittwunde an der Hand. Scheiß Glas-werfende-Amis. Schuld ist aber eher die Gravitation.

Silvester gefeiert?
Klar, in Ischgl.

Glaubst Du an Vollkommenheit?
Kein Mensch ist vollkommen. Nichtmal ich.

Würdest Du für jemanden alles tun?

Nahezu.

Wartest Du gerade?

Ja, auf die Nacht.

Bist Du zufrieden mit dem, was du hast?

Nahezu.

Wirst Du in 20 Minuten im Bett sein?
Ach, vielleicht in 45 Minuten.

Magst Du Valentin?
Wenn es um den geht, der diesen schwachsinnigen Tag erfunden hat: Geht so.

Hast Du heute viel geschrieben?
Ja, im Netz.

Bist Du gestern mitten in der Nacht aufgewacht?
Ja, ich wurde um 11 Uhr in der früh aufgeweckt.

Willst Du jemals ein Tattoo haben?
Nein. Assozial. Finde ich.

Gibt’s irgendwas, worauf Du gierig bist?
Tschechinnen, Russinen, Amerikanerinnen, u.v.m.

Irgendwelche Pläne für morgen?
Arbeiten. Abends ist ne Abschie(d/s)sfete.

Wie war die vergangene Woche für Dich?
Ganz okay. Viel Arbeit. Aber aucch viel Party. Mit der Frau meiner Träume.

Was hast Du heute Morgen um 8:00 Uhr gemacht?

Geschlafen bis 18:00 Uhr.

Etwas worüber Du glücklich bist:

Die letzte Woche HIER erleben zu dürfen. War echt genial.

Ziehen Leute über Dich her?
Wenn dann wegen meiner ungewöhnlichen Tag- und Nachtzeiten.

Was denkst Du gerade?
„Scheiße, mir fehlt was…“

Wie geht es Dir?
Bin aufgedreht. Zu viel Kaffee.

Warum?
Dass ich nicht müde werde.

Was machst Du gerade?

Schreiben, News lesen, mich ärgern, Kaffee trinken, wichtige organisatorische Dinge klären und Warten, bis ich endlich aufs Klo kann.

Was nervt Dich gerade?
Dass sie so weit weg ist.

Bist Du allein?
Nein, das Team aus Hamburg sitzt mir gegenüber.

Was wirst Du jetzt machen?
Noch den Rest fertig machen, mich vor den Fernseher setzen und dann in meinem Bett auf Morgen warten.

Welches Lied hast Du zuletzt gehört?
„Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ von Jan Delay

Bist Du schon mal geschlagen worden?

Öfter. Grundlos :-)…

Hast Du einen iPod?

Verloren.

Was hast Du zuletzt gegessen?

Nudeln mit Knödel und Braten und Tomatensoße. Zivis sind Restesser :-).

Ist Dein Zimmer aufgeräumt?
Nein, sieht aus wie naach einer Bombe, die einschlug. Das meine ich im Ernst.Vorher wenigstens etwas Wäsche zusammengeräumt und zur Waschmaschine gebracht (zumindest hingebracht).

Hast Du Geschwister?

Ja und ich vermisse mein kleines Schwesterchen.

Was liegt rechts am nächsten, was schwarz ist?
Neben meinem Kaffee liegt mein MDA Vario.

Wo befindest Du Dich im Moment?
Im Bistro einer Jugendherberge mitten in Bayern.

Sternzeichen?
Widder.

Musik ist Dein Leben?

Ja, schon. Naja, vielleicht etwas übertrieben.

Was hörst Du gerade?

Stimmen und eine ständig anschlagende Kaffeemaschine.

Wovor hast Du jetzt am meisten Angst?

Monstern in meinem Kleiderschrank.

Geklaut von Keksbaum

Der Baader Meinhof Komplex.

Posted on

Die RAF: Eine deutsche Terroristengruppe, die Deutschland jahrelang in Angst und Schrecken versetzte. Filmproduzent Bernd Eichinger verfilmt nun Stefan Austs gleichnamigen Beststeller „Der Baader Meinhof Komplex“ und somit ein Stück deutsche Geschichte.

Die deutsche Schauspieler-Elite ist vereint. Sowohl Alexandra Maria Lara, Bruno Ganz, Johanna Wokalek, Nadja Uhl, Hannah Herzsprung, Jan Josef Liefers, Anna Thalbach und in der Rolle des Andreas Baader, Moritz Bleibtreu. Regisseur Uli Edel („Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“) inszeniert die dramatischen Ereignisse, die von 1967 bis zum „Deutschen Herbst“ von 1977 die Grundpfeiler der Bundesrepublik Deutschland ins Wanken brachten.

Moritz Bleibtreu und Martina Gedeck spielen die Köpfe der RAF, Andreas Baader und Ulrike Meinhof. Drei Tage nach Drehbeginn gibt es schon die ersten Fotos der beiden Schauspieler in lässiger RAF-Kluft. Auf den Bildern wirken sie noch recht verkleidet – Bleibtreu mit abgewetzter Lederjacke, strähnigem Haar und wirrem Blick, Gedeck mit großer Sonnenbrille. Aber auch Bruno Ganz ist nicht als Adolf Hitler auf die Welt gekommen…