Was haltet Ihr davon?? – Eure Meinung interessiert mich….
Zeitungsbericht – 10. Dezember, 2007 – Spiegel-Online

Experten und Juristen sind entsetzt: Die Bundesregierung will diese Woche einen Gesetzesentwurf verabschieden, wonach auch bestimmte sexuelle Annäherungen zwischen Jugendlichen verboten werden. Selbst „Bravo“ muss bangen: Auch Aufklärungsartikel könnten künftig strafbar sein.

Die 15-Jährige aus Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania tat nichts anderes als andere Teenager in ihrem Alter auch: Sie machte Fotos von sich und sandte diese an Bekannte, die sie in Chat-Rooms im Internet kennengelernt hatte. Allerdings: Sie zeigte sich auf den Fotos nackt – in Posen und mit Gesten, in denen Internet-Ermittler der Polizei „sexuelle Handlungen“ sahen. Die Polizei nahm das Mädchen fest und beschlagnahmte ihren Computer wegen „Sexuellem Missbrauch von Kindern“, „Besitz von Kinderpornographie“ und „Verbreitung von Kinderpornographie“.

So unglaublich dieser Fall klingt: Dass ein Mädchen, das Nacktfotos von sich selbst im Internet verschickt, wegen „Verbreitung von Kinderpornographie“ verfolgt wird, dürfte bald auch hierzulande Wirklichkeit werden. Eine ähnlich weitgehende Vorschrift soll in wenigen Tagen auch ins deutsche Strafgesetzbuch kommen.

Der Anstoß dazu kommt von der Europäischen Union, die – unter Berufung auf die Uno-Kinderrechtskonvention – in einem Rahmenbeschluss von ihren Mitgliedstaaten nun gesetzgeberisches Handeln auch auf dem Gebiet des Sexualstrafrechts verlangt.

Nicht nur der Beschluss an sich sorgt hierzulande unter Juristen und Sexualexperten für hilfloses Entsetzen, sondern auch die Art, wie er umgesetzt werden soll. Das Vorhaben sei von einem „sexual- und jugendfeindlichen Habitus getragen“, protestierten Sexualwissenschaftler schon auf EU-Ebene, die Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung sprach sogar von „moralischer Kolonisierung“, da die neue europäische Definition der Kinderpornografie wortwörtlich auf den US-amerikanischen Criminal Code zurück geht.

Fummeln beim Kinobesuch – der Jugendliche könnte dran sein

Verantwortlich ist aber nicht nur die Europäische Union. Denn der Entwurf, den die Bundesregierung am Donnerstag dieser Woche unter Federführung von Brigitte Zypries (SPD) im Bundestag zur Abstimmung stellen will, geht weit über die ohnehin schon fragwürdigen europäischen Vorgaben hinaus.


[Quelle: Corbis]

„Sexueller Missbrauch von Jugendlichen“ setzt bisher voraus, dass der Täter mindestens 18 und das Opfer unter 16 Jahre alt ist, und damit ein Altersunterschied von mindestens zwei Jahren besteht. Doch nach den EU-Vorgaben macht sich nun auch strafbar, wer eine 16- oder 17- Jährige „missbraucht“: Das wäre nach dem neuen Gesetzeswortlaut schon der Fall, wenn ein Oberstufen-Schüler eine Bekannte ins Kino einlädt, in der Hoffnung, dass sie sich dafür dort zu sexuellen Handlungen bewegen lässt. Das Streicheln ihrer Brüste etwa könnte schon dann strafbar sein, weil die Einladung dann als „Entgelt“ gilt. Geld- oder gar Haftstrafe drohen auch demjenigen, der eine „Zwangslage“ ausnutzt – etwa wenn er versucht, mit einer Jugendlichen intim zu werden, die mangels einer Fahrgelegenheit nach einer Party bei ihm übernachtet. Nach dem Willen der EU soll schon der „Versuch“ künftig unter Strafe stehen.

Für eine Differenzierung nach dem Alter der Opfer hat Deutschland zwar auf europäischer Ebene bis zum Schluss – vergeblich – gekämpft. Doch nun droht die Regierungskoalition sogar den Jugendlichen selbst mit Strafe: Nach Zypries‘ Gesetz machen sich bereits 14- bis 17-Jährige genauso strafbar wie ein Erwachsener.

Justizministerin Zypries hat nun zwar erklären lassen, „einvernehmliche sexuelle Kontakte zwischen Jugendlichen nach einer Kinoeinladung“ würden „nicht vom Gesetz erfasst“. Solche Fälle, erläutert ein Sprecher, seien „sozialadäquat“ und fielen nicht unter den „Schutzzweck der Norm“. In der Gesetzesbegründung, räumt das Bundesjustizministerium ein, findet sich eine solche Klarstellung bislang aber nicht.

Wie leicht eine ungeschickte Liebelei zu einem Justizdrama werden kann, wird vielen in diesen Tagen durch den Fall Marco Weiss bewusst. Immerhin geht es dort um einen auch in Deutschland seit jeher strafbaren sexuellen Kontakt mit einer 13-Jährigen – und nicht um ein Verhalten, das hierzulande bislang eher unter „blöde Anmache“ firmiert. Bald aber kann schon dann die Polizei an der Türe klingeln, wenn nach einer ungeplanten Party-Übernachtung inklusive Fummeln die Mutter des Mädchens Anzeige erstattet – oder vielleicht auch nur ein Nebenbuhler, der enttäuscht verfolgt, wie die Angebetete dem nachläuft, der ständig die Spendierhosen anhat.

Als Opfer mit Kindern, als Täter mit Erwachsenen gleichgesetzt

Die Jugend würde damit im Strafgesetzbuch gleich doppelt abgeschafft. Denn, wie ein Strafrechtsverteidiger und Sexualexperte bei der Anhörung im Rechtsausschuss des Bundestages formulierte: „Als Opfer werden Jugendliche mit Kindern, als Täter dagegen mit Erwachsenen gleichgesetzt“.

Die Opposition im Bundestag protestiert geschlossen wie selten. Im „Altersunterschied zwischen Täter und Opfer“ liege ein „unrechtsbestimmendes Merkmal“, so Jerzy Montag (Grüne), da hier ein „Erfahrungs- und Machtgefälle zum Ausdruck“ komme. Wenn ein Täter künftig sogar jünger sein könnte als das Opfer, würde die bisherige „Schutzidee der Norm auf den Kopf gestellt“. Der Gesetzentwurf, warnt auch Jörg van Essen (FDP), verlasse die Balance „zwischen selbstbestimmter Sexualität und dem Schutz von jungen Menschen vor sexuellem Missbrauch“. Zu befürchten sei, dass Jugendliche nicht geschützt, sondern im „Prozess ihrer sexuellen Selbstfindung massiv eingeschränkt werden“. Und der stellvertretende Vorsitzende des Rechtsausschusses Wolfgang Neskovic (Linksfraktion) konstatiert: Auf „geradezu alberne Weise“ werde hier „die hormonelle und lebensgeschichtliche Unterschiedlichkeit junger Menschen relativiert“ – „bisher legales Werbungsverhalten unter Teenagern“ werde „kriminalisiert“.

Quelle: Spiegel Online

  1. deleted user
    Dez 10, 2007

    Wenn bei Fällen, wo wirklich eine unfreiwillige Handlung vorliegt, so rigeros vorgegangen würde, wär uns allen geholfen.
    Stattdessen kommt das.

    Reply
  2. Ratzingeronline
    Dez 10, 2007

    Ya eben. Find ich auch. Aber das Gesetz hilft in vielen fällen den Jugendlichen nicht, was es eigentlich sollte, sondern schränkt sie nur ein. Ab sofort kann jede Mutter den 16 jährigen freund ihrer 16 jährigen Tochter anzeigen, weil er sie angefasst hat. Ganz toll…

    Gute Nacht :),
    RatzE

    Reply
  3. Ormuz
    Dez 10, 2007

    das ist völlig bekloppt wenn ich das mal so salopp formulieren darf, die sexuelle Selbstfindung läßt sich nicht per Gesetz erst ab 18 durchsetzen
    Ich wäre dafür das mehr und breiter und seriöser aufgeklärt wird, das macht Sinn aber doch nicht so ein geistiger Durchfall !

    Reply
  4. MarkFischer
    Dez 10, 2007

    Das wäre doch mal lustig… jeder verklagt jeden und am Ende leben alle enthaltsam. Das freut den Papst in Rom…

    Reply
  5. Anonymous
    Dez 11, 2007

    Passt vielleicht nicht zu 100 % zum Thema, aber das muss grad raus.

    Es kann ja wohl nicht sein, wie sehr wir in unserer Freiheit beschnitten werden.
    Okay, wenn sie 15 ist und Nacktbilder von sich verschickt ist dasa auch evtl. leicht ein Opfer für so dumme KiFis, gefundenes Fressen.
    Aber wo kommen wir hin, wenn wir nichtmal mehr in der Öffentlichkeit (Kino etc.) Fummeln dürfen?
    Wie verklemmt wird denn dann die Welt?
    Und wieder steht jeder nur daneben und sagt garnix.
    Ich könnte kotzen, warum niemand auf die Strasse geht.
    Wenn das so weiter geht, Veranstalte ich alleine eine Aktion.
    Nackt durchs Saarland, mal sehen was die Leute so sagen

    Reply
  6. Effigone
    Dez 11, 2007

    Schon krass. Sollte es nicht vielmehr darum gehen, was freiwillig und was unfreiwillig passiert, als darum, wie alt die Beteiligten sind? Ich fand die Regelung, wie sie bisher war, eigentlich ziemlich in Ordnung, weil große Altersunterschiede vermieden wurden, jedoch (soweit ich informiert bin) der Kontakt zwischen fast Gleichaltrigen (grade noch 16 und grade erst 17 o.ä.) kein Problem darstellte.

    Wenn sich ein 16-Jähriger an einer Gleichaltrigen vergeht, ist das nichts anderes als bei zwei 30-Jährigen, aber umgekehrt dürfen doch jugendliche Paare miteinander machen, was sie wollen, genauso wie Erwachsene!

    Wie idiotisch… :no:

    Reply
  7. Ratzingeronline
    Dez 11, 2007

    Ya, ich glaub da würde er sich tatsächlich freuen… xD

    Reply
  8. Ratzingeronline
    Dez 11, 2007

    Ja, ich find das auch total krank…. Von mir aus sollen sie dann noch ne Extraklausel für Jugendliche untereinander machen oder sonstwas, was es etwas lockern würde – aber so?!?!

    Reply
  9. Ratzingeronline
    Dez 11, 2007

    Eben, die Deutschen lassen sich alles gefallen. In Frankreich wäre längst jemand auf der Straße. Aber wenn das Gesetz durchgesetzt wird, werd ich auch was tun – das kann echt nicht war sein…

    Deutschland macht damit einen Schritt zurück – früher war es vllt. mal so, dass alles zensiert war.

    Natürlich verstehe ich auch, dass diese Kinderf*cker nicht genügend Möglichkeiten haben sollten, aber dadurch werden die Kinder nicht geschützt, sondern nur in ihrer eigenen Entwicklung gestoppt…

    Ich übernehm bei deiner Aktion „Nackt durch Saarland“ das Bundesland baden-württemberg. müssen wir nur noch 14 andere finden, die das in ihren ländern machen… 😉

    Liebe Grüße,
    RatzE

    Reply
  10. Soldat0815
    Dez 11, 2007

    eh ja ne is klar in den Westen kommen alle Kerle und in den Osten alle Mädchen und ein 50m hocher Zaun in der Mitte so weit wird es kommen. Das ist doch total Schwachsin lol das ist auch garnicht durchsetzbar. Soll es einen denn jetzt schon verboten werden zärtlichkeiten mit dem Partner auszutauschen? *kopfschüttel*

    Reply
  11. Ratzingeronline
    Dez 11, 2007

    Jetzt wird uns nicht nur vorgeschrieben, wann wir wo rauchen dürfen – jetzt gehts noch tiefer in die Privatsphäre…

    Ich finde jugendliche sollten echt selbst entscheiden dürfen, wie weit sie gehen. Sonst wird es eine Anzeigenwelle von besorgten Eltern geben, die die Partner ihrer „Kinder“ anzeigen…

    Reply
  12. Sjuss
    Dez 11, 2007

    die werden immer bescheuerter ohne spass was bilden die sich denn an
    wir haben ja bald ein staat der enteignung ohne spass

    Reply
  13. Ratzingeronline
    Dez 11, 2007

    ya, so siehts aus……

    Reply
  14. Ratzingeronline
    Dez 11, 2007

    Dann können se gleich den Zaun von Heiligendamm nehmen… Bald ist Deutschland so verklemmt, wie die USA teilweise…

    Reply
  15. Soldat0815
    Dez 11, 2007

    lol das ist echt absurt was die vorhaben.

    Reply
  16. deleted user
    Dez 11, 2007

    Bescheuert..

    Reply
  17. deleted user
    Dez 11, 2007

    Obwohl.. Als der nette Streber von nebenan, der in einem selbst verhängtem Zölibat lebt (Auch mit sich selber :>>) spricht mich das auch nicht so an.

    Naja, hoffentlich denken die Bürokraten da oben endlich mal nach und fassen GUTE Entschlüsse oder so. :>>

    Reply
  18. deleted user
    Dez 11, 2007

    Bah es kotzt mich immer und immer mehr an.
    Mir geht es gar nicht darum, dass ich persönlich dadurch sofort Nachteil ziehe [so wie Du.. Kein Fummeln mehr, was sollst du nur tun =P [
    aber ich hasse es einfach. Es gibt soo viel wichtigere Dinge im sexuellen Bereich, die mal geklärt werden müssen.
    Der Versuch ist strafbar?!
    Krank -.-
    Aber wenn ein Mädchen vergewaltigt wird, dann kommt der Typ nach ein paar Jahren raus.

    Reply
  19. deleted user
    Dez 11, 2007

    Frage: Stört es dich hier, dass du als über 18jähriger künftig mit zickenden Müttern rechnen musst, die Anzeige erstatten, oder ums Prinzip?

    Reply
  20. Effigone
    Dez 11, 2007

    Ein selbst auferlegtes Zölibat? Weshalb? Was ist passiert? 😉

    Reply
  21. Anonymous
    Dez 12, 2007

    Mobilmachung:
    Habe mich ja gestern schon über das Themas ausgelassen 🙂
    SCHWACHSINN, in Zeiten der großen Aufklärung, mit Welt Aids Tag, CSD und Love Parade, sollen jugendliche keine Erfahrungen mehr sammeln dürfen?

    WAHNSINN!

    Also wie schon gesagt, wenn dergleichen passiert, werde ich eine aktion Nackt durchs Saarland starten, für mehr freizügigkeit und Verständniss, sowie sexuelle Aufklärung
    Wäre wirklich ein Ding, wenn da pro Bundesland mindestens einer dabei wäre, der mitzieht 😉

    Keine Gnade der totalen Verklemmung

    Reply
  22. Ratzingeronline
    Dez 12, 2007

    Nanana, was denkst du denn von mir… Ich bin doch kein Aufreisser 😉

    Ne, mir gehts ums Prinzip, weil einem immer mehr verboten wird!! Langsam wirds echt heavy…

    Reply
  23. Ratzingeronline
    Dez 12, 2007

    ya, einfach bescheuert… und wenn man dann als normaler Bürger darüber redet, heißts bei den Politikern: „Immer diese Stammtischgespräche…“

    Reply
  24. Ratzingeronline
    Dez 12, 2007

    Ya, wir könnten denen mal die Daumen beim Entscheidungen treffen drücken…

    Reply
  25. Ratzingeronline
    Dez 12, 2007

    Vielen Dank an Deutschland 😉

    Reply
  26. Ratzingeronline
    Dez 12, 2007

    Was?? Mir soll es um persönlichen Vorteil gehen?? Vielleicht ein bisschen und bei dir ist es doch sicher auch so. Du hast noch 4 Jahre Jugend vor dir und ich kann mir nicht vorstellen, dass du in dieser Zeit 100% enthaltsam leben willst. Und selbst wenn: Sowas sollte einem nicht von Politikern vorgeschrieben werden.

    Ein Schüler, der mit seiner Freundin (was weiß ich) von mir aus nur „intensiver gekuschelt“ hat und von der Mutter des Mädchens angezeigt wird und er deshalb bestraft wird, kann doch nie mehr Spaß bei dieser Sache haben und wird ernsthaft in seiner sexuellen Entwicklungsphase gestört. Zum Beispiel Marco Weiß, der jetzt in der Türkei sitzt – auch wenn das noch ein kleiner Unterschied ist.

    Ich finds einfach krank. Anstatt die wahren Täter zu fassen, wollen die jetzt damit schon junge Liebe zerstören…

    *gggrrrrrrrrrrrrr*

    Liebe Grüße,
    RatzE

    Reply
  27. Ratzingeronline
    Dez 12, 2007

    Ja, mir geht das auch noch nicht in den Kopf und wird es nie….

    Also wie gesagt, ich wäre dabei. Ich kann ya nacher mal auf meinem Blog nen Aufruf machen, um zu sehen, wie viele Leute bei sowas mitmachen würden xD…

    Irgendwas muss man ya gegen die staatliche Verklemmung machen… 😉

    Gruß,
    RatzE

    Reply
  28. deleted user
    Dez 12, 2007

    Vielleicht bin ich einfach nur asexuell/will asexuell sein…

    Reply
  29. Soldat0815
    Dez 12, 2007

    genau immer haben die armen Bürger dann druter zu leiden.

    Reply
  30. Anonymous
    Dez 13, 2007

    Aber total….
    Schade, dass ich so „alt“ bin, sonst würde ich grad passend zum Thema ein schönes Nacktbildchen von mir Online stellen.
    Wie mich sowas ankotzt.
    Grad mit 16 ist diese Phase des Erfahrungen sammelns am schönsten,
    arme zukünftige Jugend

    Reply
  31. Ratzingeronline
    Dez 13, 2007

    Ya, so ne scheiße…

    Reply