taussJörg Tauss ist heute aus der SPD ausgestiegen und zur Piratenpartei gewechselt. Hintergrund sind die Entscheidungen und Veränderungen der SPD zur Internetsperre von der Leyens, die in der Szene „Zensursula“ genannt wird. Tauss möchte mit dieser Aktion, seine Meinung zu diesem Gesetz und seinen klaren Protest demonstrieren. Von der Piratenpartei wird Tauss als „erfahrenster Abgeordneter im Bereich Neuer Medien“ bezeichnet und könne daher – im Gegensatz seiner Kollegen – sehen, was für eine piratGefahr dieses Zensurgesetz birgt.

Der RatzingerOnline-Blog hat Jörg Tauss per E-Mail zu seiner Entscheidung gratuliert und nocheinmal betont, wie sehr es bewundert wird, dass ihm SEINE Meinung und seine Echtheit wichtiger ist, als seine Karriere. Im Gegensatz manche Kollegen.

Tauss soll laut SPD-Vorsitzenden sein mandat zurückgeben – schließlich habe er das Mandat nur durch die SPD bekommen. Er weigert sich, dem nachzukommen. Somit ist Tauss Deutschlands erster Piratenpartei-Abgeordneter.

Tauss war in der Vergangenheit durch Besitzes von Kinderpornografie in die Öffentlichkeit geraten. Er behauptete stets diese pornografischen Inhalte für Recherchen benötigt zu haben. Die Piratenpartei heisst Tauss gerne Willkommen, da diese Vorwürfe bisher nicht bestätigt werden konnten.

  1. tomtesk
    Jun 21, 2009

    Naja … ich denke nicht, dass er in der SPD noch irgendeine weitere Karriere vor sich gehabt hätte, in dieser Hinsicht ist der Parteiaustritt ihm sooo hoch nicht unbedingt anzurechnen.

    Ich denke auch, dass er den Piraten in Deutschland schaden wird, was aber nicht an ihm oder der Partei liegt, sondern der Medienberichterstattung die viel zu oberflächlich erfolgt, so dass am Ende nicht wenige Deutsche denken werden, dass die Piraten für einen rechtsfreien Raum Internet sind und Tauss ein Kinderpornograph – so falsch diese Ansichten auch sein mögen.

    Reply
  2. Anonymous
    Jun 21, 2009

    Na, den Mann möcht ich nicht geschenkt haben in der Partei. Der hat doch nur ein Rettungsboot gesucht, um in der Politik beliben zu können.

    Reply
  3. Anonymous
    Jun 21, 2009

    Na, den Mann möcht ich nicht geschenkt haben in der Partei. Der hat doch nur ein Rettungsboot gesucht, um in der Politik beliben zu können.

    Reply
  4. Ratzingeronline
    Jun 21, 2009

    Ja, schon möglich…
    So spät noch wach ;)?

    Reply
  5. Anonymous
    Jun 21, 2009

    Biorhythmus außer Kontrolle…shit.

    Reply
  6. Anonymous
    Jun 21, 2009

    Biorhythmus außer Kontrolle…shit.

    Reply